• 20. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Facebook

Ein "Gefällt mir" für die Börse

  • Das soziale Netzwerk beeilt sich, an seinem Höhepunkt an die Börse zu gehen.

New York. (wak) Das Getöse wird immer lauter, die Vorlage des Börseprospekts von Facebook steht unmittelbar vor der Tür. Selbst wenn es dann bis zum eigentlichen Gang an die Börse noch Monate dauern kann - die New Yorker Wall Street wird jedenfalls auf einen Schlag um ein Unternehmen reicher... weiter




Börse

Facebook setzt ersten Schritt in Richtung Börse

  • Internetnetzwerk zählt 845 Millionen aktive Nutzer.
  • Gewinn 2011 lag bei einer Milliarde Dollar.

New York. Freundschaften, Mitglieder, "Gefällt mir"-Klicks - mit ungewöhnlichen Verkaufsargumenten macht Facebook offiziell, was die Spatzen seit Monaten und Jahren von den Dächern pfeifen: Das rasant wachsende soziale Netzwerk wird den Gang an die Börse wagen... weiter




Die Frankfurter Börse darf nicht mit der New York Stock Exchange fusionieren. - © dpa / Fredrik von Erichsen

Finanzen

Europas Wettbewerbshüter verbieten geplante Super-Börse

  • Fraglich, ob Deutsche Börse und Wall Street Veto nun beim EuGH anfechten.

Brüssel. (kle/ag) Aus der Traum: Die Börsenehe zwischen Frankfurt und New York ist spektakulär geplatzt. Fast genau ein Jahr nach der Ankündigung der transatlantischen Fusion haben die Brüsseler Wettbewerbshüter den Zusammenschluss zum größten Börsenbetreiber der Welt untersagt... weiter




Eigentlich schien alles fix zu sein - nun muss Reto Francioni, Chef der Deutsche Börse AG, zur Kenntnis nehmen, dass die EU den Zusammenschluss seines Unternehmens mit der New York Stock Exchange unterbindet. - © APAweb/dpa/Frank Rumpenhorst

Börse

EU sagt "Nein" zu Mega-Börse

  • EU-Wettbewerbshüter winken wegen Monopolbedenken ab.

Brüssel/Frankfurt. "Quantensprung", "neue Dimension", "Chance für Europa" - die Börsenmanager in Frankfurt und New York trommelten mit starken Worten für ihre Idee einer transatlantischen Megabörse. Doch das Mühen war vergebens. Die Brüsseler Wettbewerbshüter bereiteten den hochtrabenden Plänen ein jähes Ende... weiter




Günter Geyer: Kurz vor seinem Abgang legt der langjährige Chef der "Städtischen" noch einmal eine Rekordbilanz vor. - © WZ / Newald

Österreich

Für "Städtische" bleibt der Osten lukratives Pflaster

  • Vorsichtiger Optimismus im Ringturm trotz aktueller Staatsschuldenkrise.

Wien. Die letzte Bilanz, die der scheidende langjährige VIG-Konzernchef Günther Geyer im Frühjahr vorlegen wird, bringt das "beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte" des Wiener Versicherungsriesen. Nach den am Dienstag veröffentlichten vorläufigen Zahlen hat die Vienna Insurance Group (VIG) 2011 ihren Vorsteuergewinn um rund zehn Prozent auf... weiter




Telekommunikation

Pecik beflügelte Telekom-Kurs bis dato um 27 Prozent

Wien. (kle) Der Einstieg des Investors Ronny Pecik bei der Telekom Austria hat dem Börsenkurs des Ex-Monopolisten bisher alles andere als geschadet. Seit am 9. September 2011 bekannt wurde, dass sich Pecik und sein ägyptischer Partner Naguib Sawiris in großem Stil einkaufen wollen, hat die zuvor tief gefallene Aktie um rund 27 Prozent zugelegt... weiter




Österreich

"Wir denken über Orbán weit hinaus"

  • Kein Rückzug aus Ungarn: Vienna Insurance Group würde sogar zukaufen.

Wien. (kle) Ein Rückzug aus dem Krisenland Ungarn ist für die in Osteuropa prominent aufgestellte Vienna Insurance Group (VIG) tabu. "Ungarn hat nach wie vor Aufholbedarf. Wir denken über die Regierung Orbán weit hinaus", betonte Vorstandschef Günter Geyer am Mittwoch vor der Presse... weiter




Österreich

Ein rabenschwarzes Börsenjahr

  • Wie 2012 für Anleger wird, hängt von der Entwicklung der Schuldenkrise ab.

Wien. (kle) Zunächst einmal waren es die Unruhen im arabischen Raum, dann im März die Nuklearkatastrophe in Japan und im weiteren Jahresverlauf vor allem die dramatisch zugespitzte Schuldenkrise in Europa sowie damit verbundene Konjunkturängste rund um den Globus. Börsianer hatten 2011 jedenfalls kaum etwas zu lachen... weiter




Österreich

RZB schließt Ost-Deal mit Landesbanken ab

  • RZB-Aktionäre erhalten für Anteile
  • an Ostbanken Wertpapiere statt Cash.

Wien. (kle) Beim Raiffeisen-Spitzeninstitut RZB ist die Emission neuer Partizipationsscheine mittlerweile abgeschlossen. Die Raiffeisenlandesbanken, die Aktionäre der Bank, haben dabei 342 Millionen Euro Partizipationskapital gezeichnet, wie die RZB am Freitag mitteilte... weiter




Viele Dollars braucht die Welt... - © Man-ucommons - Creative Commons

Börse

Notenbanken verleihen Finanzmärkten Flügel1

Die wichtigsten Notenbanken haben am Mittag ihr Eingreifen in den Geldmarkt angekündigt. Mit einer konzertierten Aktion wollen sie dem weltweiten Finanzsystem mehr Liquidität zur Verfügung zu stellen und damit Spannungen an den Finanzmärkten abbauen. Ziel der Aktion sei... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung