• 18. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Börse

Scout24-Aktie im Höhenflug

  • Für das Online-Kleinanzeigenportal wurde ein attraktives Übernahmeangebot gelegt.

(ede) An der Frankfurter Börse waren am Freitag die Aktien des Online-Kleinanzeigen-Portals Scout24, das zuletzt in Österreich 2017 "gebrauchtwagen.at" übernommen hat, gefragt. Die Finanzinvestoren Blackstone und Hellman & Friedman wollen das Portal für 46 Euro je Aktie oder insgesamt 5,7 Milliarden Euro übernehmen... weiter




Für die Produktionsabläufe bei Pharma-Unternehmen gelten äußerst strenge Qualitätsanforderungen. - © Sanochemia

Pharmabranche

Neuer Großaktionär will Sanochemia aus Krise führen2

  • Produktionsausfälle bescherten Wiener Pharma-Spezialisten Umsatzeinbruch und tiefrote Zahlen.

Wien. (apa/kle) Für die Wiener Pharmafirma Sanochemia war das Geschäftsjahr 2017/18 kein Ruhmesblatt. Weil ein Kessel schlecht gereinigt war, wurde dem Unternehmen die Produktion teilweise untersagt. Die Folge war ein Nettoverlust von 13,3 Millionen Euro. Der langjährige Kunde und Aktionär "b.e.imaging" glaubt dennoch an Sanochemia... weiter




Börse

Zarte Erholung nach jüngster Schwäche

  • Die Andritz-Aktie hat am Montag einen Teil ihres vorherigen Fünf-Prozent-Verlusts wettgemacht.

(kle) Mit einer positiven Performance ist die Aktie des Grazer Anlagenbauers Andritz in die neue Börsenwoche gestartet. Mit 42,38 Euro notierte sie am Montag um 1,0 Prozent fester, nachdem es zwei Handelstage zuvor recht deutlich - insgesamt um gut fünf Prozent - nach unten gegangen war... weiter




Börse

Seitwärtsgang nach tiefem Fall

  • Der Kurs der Amag-Aktie hat sich zuletzt nur zaghaft bewegt - trotz eines Plus am Montag.

(kle) Beim oberösterreichischen Alu-Produzenten Austria Metall AG (Amag) verharrt der Aktienkurs schon seit Wochen geradezu in Lethargie. Munterer zeigte er sich allerdings am Montag, da stieg der Industrietitel bei mageren Handelsumsätzen um 2,5 Prozent auf 32,80 Euro... weiter




Für Wirecard ist es einer der schlimmsten Kursrückgänge überhaupt, wenn auch nicht der größte. - © APAweb/AFP, Christof Stache

Börse

Schwarzer Freitag für Wirecard4

  • Die Aktien des Zahlungsabwicklers stürzen erneut ab

Frankfurt. Ein kritischer Zeitungsbericht hat die Aktien von Wirecard am Freitag das zweite Mal innerhalb weniger Tage zum Absturz gebracht. Die im deutschen Leitindex Dax vertretenen Titel des Zahlungsabwicklers fielen bei hohen Umsätzen und mehreren Handelsunterbrechungen um bis zu 31 Prozent... weiter




Börse

Achterbahnfahrt beim Börsendebüt

  • Die "startup300"-Aktie stürzte um bis zu 18 Prozent ab, ehe sich ihr Minus auf 5,5 Prozent verkleinerte.

(kle) Die Börsenpremiere des Linzer Investoren-Netzwerks "startup300" am Montag in Wien war nichts für schwache Nerven. Im Verlauf des Handels gab es wilde Kursausschläge nach unten und oben. Der erste Tag an der Börse glich geradezu einer Achterbahnfahrt... weiter




Baustoffindustrie

Wienerberger will deutlich höhere Dividende zahlen1

Wien. (kle) Beim Baustoffkonzern Wienerberger winkt den Aktionären für das Geschäftsjahr 2018 eine deutlich höhere Dividende. Wie das börsennotierte Wiener Unternehmen am Montag in einer Presseinformation ankündigte, soll die Ausschüttung auf 50 Cent pro Anteilsschein angehoben werden... weiter




Börsenchef Christoph Boschan läutete am Montag mit der Glocke den Start von zwei Marktsegmenten für KMU ein. - © apa/Herbert Pfarrhofer

Kapitalmarkt

Wiens Börse startet zwei KMU-Segmente2

  • Im Top-Segment sind acht Firmen vertreten, davon vier Börsenneulinge.

Wien. (kle) Eine Novelle zum Aktiengesetz ermöglicht Klein- und Mittelbetrieben (KMU) seit Jahresbeginn einen weniger streng regulierten Börsenzugang. Damit soll es ihnen erleichtert werden, sich Kapital zu beschaffen, zumal sie als Rückgrat der heimischen Wirtschaft gelten... weiter




Börse

US-Staatsanleihen gaben nach

US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag im Verlauf überwiegend moderat nach unten entwickelt. Lediglich die langlaufenden Papiere verzeichneten deutliche Abgaben. Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel. US-Notenbankvorsitzender Jerome Powell hat erneut eine zurückhaltende Geldpolitik signalisiert... weiter




Börse

Fast ein Jahr auf Talfahrt

  • Die Aktie des japanischen Elektronik-Riesen Canon schwächelt seit Februar.

(kle) Anleger, die beim Kamera- und Drucker-Spezialisten Canon schon länger via Aktien investiert sind, müssen auf bessere Zeiten warten. Denn seit mittlerweile fast einem Jahr schwächelt der Kurs des japanischen Titels. Hatte die Canon-Aktie noch Anfang Februar 2018 bei 4395 Yen (umgerechnet 35,26 Euro) ihr 52-Wochen-Hoch... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung