• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © M. Hirsch

Statistik

Anstieg von Teilzeit vorerst gestoppt

  • Statistik Austria legt für erstes Halbjahr 2018 Zahlen vor: 4.313.800 Erwerbstätige, 208.100 Arbeitslose.

Wien. Die Erholung am heimischen Arbeitsmarkt hält immer noch an. Es gibt einen Trend zu mehr Vollzeitjobs und weniger Teilzeit. Insgesamt arbeiteten im zweiten Quartal 2018 mehr Menschen als noch vor einem Jahr, gleichzeitig gibt es auch weniger Arbeitslose. Von der positiven Entwicklung profitieren Männer jedoch stärker als Frauen... weiter




Deutschland

Mehr Flüchtlinge und Migranten in deutschen Arbeitsmarkt integriert3

  • Auch die Zahl der sozialversicherten Beschäftigten ist gestiegen.

Berlin. Immer mehr Migranten finden in Deutschland dauerhaft Arbeit. Das betrifft auch zunehmend Flüchtlinge, deren Asylbegehren anerkannt wurde, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervorgeht. So gingen im Mai dieses Jahres 306... weiter




Beschäftigung

Chancen am Jobmarkt stehen gut

  • Im dritten Quartal 2017 gab es laut Statistik Austria deutlich mehr offene Stellen - kein weiterer Zuwachs bei der Teilzeitquote.

Wien. (ede) Wenn man die richtigen Leute kennt, klappt es auch besser mit der Jobsuche: Etwa ein Drittel der 15- bis 34-jährigen Erwerbstätigen hat hierzulande laut einer Befragung durch die Statistik Austria im Rahmen des Mikrozensus 2016 über Kontakte im Familien- und Bekanntenkreis eine Anstellung gefunden... weiter




Arbeitsmarkt

Trendwende bei Langzeitarbeitslosen

  • Die Arbeitslosenquote ist im November auf 8,2 Prozent gesunken, insgesamt waren 404.699 Menschen ohne Job.

Wien. (apa/kle) Die Arbeitslosigkeit in Österreich geht weiter zurück. Per Ende November sank die Zahl der arbeitslosen Personen (inklusive Schulungsteilnehmer) um 5,7 Prozent zum Vorjahr. Insgesamt waren mit Ende November 404.699 Personen beim Arbeitsmarktservice (AMS) vorgemerkt... weiter




- © apa/Hans Klaus Techt

Konjunktur

Konjunktur als Zünder für Reformen?10

  • Ökonomen raten der künftigen Regierung, den Wirtschaftsaufschwung für größere Reformen zu nutzen.

Wien. So viel Optimismus hat es mit Blick auf die hiesige Konjunktur schon lange nicht mehr gegeben. Erst vor kurzem hat die Nationalbank zum zweiten Mal in diesem Jahr ihre Wachstumsprognose für 2017 nach oben korrigiert - und das relativ deutlich: um 0,55 Prozentpunkte auf nunmehr 2,75 Prozent... weiter




Beschäftigung

Asylwerber haben nur wenige Möglichkeiten zu arbeiten21

  • Mit dem Asylbescheid steht Flüchtlingen der Arbeitsmarkt offen, davor gibt es kaum Chancen — in wenigen Fällen eine Lehre oder gemeinnützige Arbeit.

Wien. (mad) Für den syrischen Flüchtling Hasan Al Kassier war der Bescheid über seinen subsidiären Schutz wie ein Geschenk, denn damit hat er die Möglichkeit, Arbeit zu suchen. Denn nur Asylberechtigte, also anerkannte Flüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte, haben einen freien Zugang zum Arbeitsmarkt... weiter




Beschäftigung

Arbeitslosigkeit in Deutschland auf Rekordtief

Berlin. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist auch zum Winterausklang auf ein historisches Tief gesunken. Mit 2,762 Millionen verzeichnete die Bundesagentur die geringste Februar-Arbeitslosigkeit seit 26 Jahren. Das waren 15.000 Erwerbslose weniger als im Jänner und 149... weiter




Bis Ende 2016 wollte Berlin mit der Initiative mindestens 50.000 Jobs schaffen, 57.000 sind es geworden. - © Deutsches Wirtschaftsministerium

Arbeitsprogramm

Berlin stockt Mittel für syrische Beschäftigungsinitiative auf2

  • Soll Fluchtursachen bekämpfen - Heuer wurden 57.000 Jobs geschaffen - Mittel auf 400 Millionen verdoppelt.

Damaskus. Die deutsche Bundesregierung baut ihre Beschäftigungsinitiative für Flüchtlinge in den Nachbarstaaten Syriens aus. Nach Angaben des Entwicklungsministeriums sind mit dem "Cash for work"-Programm in diesem Jahr rund 57.000 Jobs geschaffen worden. Die Kosten der Initiative lagen bei 200 Millionen Euro... weiter




Erst "New Deal", jetzt "Vollbeschäftigung": Kanzler Christian Kern setzt sich immer ambitioniertere Ziele. 200.000 neue Arbeitsplätze bis 2020 halten Experten aber für möglich. - © apa/Roland Schlager

Arbeitsmarkt

Voll beschäftigt5

  • Kanzler Kern will 200.000 neue Jobs bis 2020 schaffen. "Vollbeschäftigung" aber bleibt reine Rhetorik.

Wien. Im ORF-"Sommergespräch" am Montagabend ließ Kanzler Christian Kern mit ambitionierten Zielen im Kampf gegen die hohe Arbeitslosigkeit aufhorchen. In vier Jahren, bis 2020, will Kern 200.000 neue Arbeitsplätze schaffen. "Das Ziel ist Vollbeschäftigung", so die vollmundige Ankündigung des SPÖ-Vorsitzenden... weiter




Beschäftigung

Das verlorene Jahrzehnt3

  • Die Beschäftigung liegt trotz Aufholprozesses noch immer nicht auf Vorkrisen-Niveau.

Paris/Wien. (wak) Der Ausbruch der Weltwirtschaftskrise ist bald zehn Jahre her, doch die hinterlassenen Spuren sind vor allem auf dem Arbeitsmarkt noch immer deutlich sichtbar. Die Beschäftigung hat sich erst zu Hälfte erholt, diagnostiziert der jüngste Beschäftigungsbericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung