• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Irene Prugger, geboren 1959, lebt als Schriftstellerin und freie Journalistin in Mils in Tirol.

Glossen

Umgeben von Jobneulingen15

Auf der Interrail-Tour mitten in der Nacht in einem französischen Provinzbahnhof gestrandet. Die Lokale sind geschlossen, kein Mensch weit und breit, auf den Anzeigetafeln gähnt beunruhigende Leere. Dabei müsste in zwanzig Minuten ein TGV hier abfahren. Warum wird das nicht angezeigt? Stimmt mein Fahrplan nicht? Ist der Zug schon fort... weiter




"Selbst wenn wir uns viele Jahre nicht sehen, kann ich ihn treffen und wir reden wie gestern . . .": Michael Schottenberg (l.) und Wolfram Berger. - © Robert Wimmer

Interview

"Das Theater ist mir zu theatralisch"19

  • "Seelenverwandte" (Folge 1): Die Schauspieler Michael Schottenberg und Wolfram Berger über ihre einstige Theater-Leidenschaft.

"Wiener Zeitung": Herr Schottenberg, als ich Sie gefragt habe, mit wem Sie gerne unter dem Motto "Seelenverwandtschaften" ein Gespräch führen würden, kam sofort der Name Wolfram Berger ins Spiel. Bei unserer letzten Begegnung im Rahmen der "Wiener Salongespräche" vor 16 Jahren war Herr Berger ebenfalls Ihr Wunschgesprächspartner... weiter




Nach wie vor ein beliebtes Ziel der Österreicher: der Lido di Jesolo. - © Stephan Czarnowski - CC 3.0Statistik

Urlaub

Bella Italia ist noch immer top7

  • Ziele im Inland und im Ausland sind gleichermaßen beliebt.

(ja) Der Sommerurlaub rückt näher. Beinahe sechs Millionen werden sich auf Reisen begeben. Die Statistik Austria hat die Ziele und die Motivationen untersucht. Drei von vier in Österreich wohnhafte Personen sind 2017 zumindest einmal auf Urlaub gefahren. Insgesamt unternahmen die 5,7 Mio. Reisebegeisterten etwa 19,6 Mio... weiter




Immer beim Frühjahrstreffen dabei: die Gruppe 4 aus Penzing. - © Videoteam Knorr

Pensionistenverband Österreich

Wie Wiener Pensionisten Urlaub machen6

  • Die angenehmste Art für Senioren zu reisen ist in der Gruppe - mit altersgerecht organisierten Ausflügen und ärztlicher Betreuung. Das trifft vor allem auf die rote Basis zu. Aber nicht mehr ausschließlich.

Wien. "Das kann man mit Vernunft nicht erklären", sagt ein Wiener Pensionist, während er vom "View Point" aus mit einem Fernglas auf die Geisterstadt Varoscha schaut. Varoscha ist ein Teil von Famagusta, das im Osten der Insel Zypern liegt. Seit der Invasion der Türken im Jahr 1974 ist die Tourismushochburg der 1960er Jahre Sperrgebiet... weiter




- © dpa/Sven Hoppe

Reisen

Die Osterreisewelle rollt am Samstag an1

  • Eine zweite Welle wird am Gründonnerstag und Karfreitag erwartet - Die ÖBB bieten rund um die Ferien um 15.000 Sitzplätze mehr an.

Wien. Mit dem Beginn der Osterferien in Österreich und auch in elf deutschen Bundesländern wird die erste Osterreisewelle am Samstag anrollen. Nicht zuletzt aufgrund des frühen Ostertermins und der guten Schneelage in den Skigebieten erwartet der Autofahrerclub ÖAMTC speziell auf den Zufahrten zu den Skizentren in Westösterreich sehr lebhaften... weiter




Andreas Rauschal, Jahrgang 1984, ist Redakteur der "Wiener Zeitung" und widmet sich vor allem der Popkultur.

Glossen

Wir lächeln5

Als Wissenschaft der Auswirkungen des Lachens sorgt die Gelotologie nicht nur für die Erkenntnis, dass heitere Menschen gelassener durchs Leben gehen oder Lachen auch bei Schmerzen oder Stress hilfreich sein kann. Wir lernen überdies, dass das Anspannen und Lockern der Gesichtsmuskulatur durch Spaßeinwirkung selbst einen Mehrwert hat... weiter




Halbherzige Fotos bekommen keine Likes, davon ist Marion Vicenta Payr, Fotografin und Travel Bloggerin, überzeugt. - © Marion Vicenta Payr (@ladyvenom)Interview

Social Media

Mein Name ist meine Marke7

  • Österreichs bekannteste Travel-Instagramerin über ihr Erfolgsgeheimnis und ihre Reisen zwischen Tulum, Gran Canaria und der Amalfiküste.

Wien. Marion Vicenta Payr alias @ladyvenom macht für namhafte Unternehmen Fotos und kann davon recht gut leben. Ihrem Beruf haftet ein Hauch von Jet-Set und Unabhängigkeit an. Wie der Alltag im Social Media Business aussieht und warum ihr Job nur mit Authentizität und Glaubwürdigkeit funktioniert, hat Sie der "Wiener Zeitung" erzählt... weiter




Das Beobachten eines Goldfisches kann Wartezeiten verkürzen, aber auch Einsamkeit lindern. - © pixarbay.com

Reisen

Der Goldfisch kommt mit aufs Zimmer1

  • Reisen kann einsam sein, ein belgisches Hotel bietet Goldfische im Verleih.

Ein belgisches Hotel vermietet Goldfische an einsame Gäste und macht damit nicht nur bei seiner Kundschaft, sondern auch im Internet Furore. "Wir wollten ursprünglich an der Rezeption stehenden Gästen damit die Wartezeit verkürzen", sagte der Manager des Charleroi Airport Hotel südlich von Brüssel, David Dillen, am Dienstag... weiter




Urlaubsandenken

Am besten schläft man halt im eigenen Bett56

  • Außer man denkt, jemand, den man im Urlaub kennengelernt hat, würde grad unter der Matratze Eier legen. Aber ansonsten . . .

Die Geschichte wird immer bizarrer. (Zur Erinnerung: Venedig. Jeden Morgen ist die Wally mit mehr mysteriösen roten Punkten aufgewacht. Ich hatte zwar auch welche, aber viel weniger. Mein Pyjama hatte halt lange Ärmel und Hosenbeine. Trotzdem leide ich an einer posttraumatischen Belastungsstörung... weiter




Fotografie

Kaja Stech5

Geboren 1988 in Danzig (Polen), ist im Bereich der künstlerischen Fotografie tätig. Sie hat viele Reisen nach Italien, Frankreich, Spanien, Slowenien, Russland, Japan, England, Marokko und nach Ägypten unternommen. Für die Serie DIE ÄSTHETIK DER FASSADE bereiste und fotografierte Kaja Stech verschiedene Städte in Europa... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung