• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Abseits

Das Tennis zahlt einen hohen Preis4

Die gute Nachricht: Selbst wenn Österreich das Play-off gegen Australien noch vergeigen sollte, könnte das heimische Tennis 2019 in der obersten Tennis-Liga vertreten sein. Die Reform des Daviscups sieht vor, dass sich auch die Verlierer über das Nationenranking qualifizieren können... weiter




Jürgen Melzer blickt auf eine lange Daviscup-Karriere zurück. - © apa/expa/JFK

Tennis

Matchball Rot-Weiß-Rot1

  • Das Doppel Jürgen Melzer/Oliver Marach kann den Aufstieg in die Weltgruppe fixieren - vor allem für Melzer etwas ganz Spezielles.

Graz. (art) Es sei kaum möglich, sagte Jürgen Melzer also vor dem Daviscup-Duell mit Australien, aus seinen 20 Jahren, in denen er nun schon in diesem Bewerb für Österreich antritt, einen besonderen Höhepunkt herauszupicken. Doch dieser hier, das war für den Niederösterreicher von Vornherein klar, würde so einer werden: Heimspiel in Graz... weiter




Nicht nur die Faust verbindet Lleyton Hewitt . . . - © afp/E. Dunand

Tennis

Große Fußstapfen

  • Die größten Erfolge von Österreichs Daviscup-Gegner Australien liegen schon länger zurück.

Graz. (art) Australien und Tennis, das erweckt unweigerlich Assoziationen: an 28 Daviscup-Triumphe, an die Australian Open, die in der Szene nur Happy Slam genannt werden, an Rod Laver, einen der größten Spieler der Tennisgeschichte, an die ehemaligen Weltranglistenspitzenreiter John Newcombe, Patrick Rafter und . . . Lleyton Hewitt... weiter




Tennis

Die Top-Stars glänzen durch Abwesenheit

  • Der Daviscup geht in die entscheidende Phase.

Graz/Lille/Zadar. Mit den US Open ist auch das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres geschlagen, dafür geht es im Daviscup in einen heißen Herbst. Ab Freitag stehen die Weltgruppen-Play-offs - mit dem Duell Österreich gegen Australien in Graz - auf dem Programm, parallel dazu werden die Finalisten ermittelt... weiter




Tennis

Graz fiebert Daviscup-Duell entgegen

Kitzbühel. Erstmals seit sechs Jahren möchten Österreichs Tennis-Herren in die Daviscup-Weltgruppe zurückkehren. Nach der Zusage von Dominic Thiem für das Heimspiel im Play-off vom 14.bis 16. September in Graz gegen Australien ist man im österreichischen Tennisverband (ÖTV) frohen Mutes, dass dies auch gelingen kann... weiter




Dennis Novak eröffnet den Daviscup gegen Russland. - © Thomas Haumer/apa/expa

Tennis

"Alles kann passieren"

  • Österreichs Tennis-Herren hoffen in Russland auf eine Überraschung.

Moskau/Wien. Während die verbliebenen Teilnehmer in der Daviscup-Weltgruppe am Wochenende ihre Halbfinalisten ermitteln, möchte Österreich überhaupt wieder einmal in die oberste Klasse des Tennis-Nationenbewerbs kommen. Doch der Weg dahin ist beschwerlich... weiter




Die Heim-Atmosphäre im Daviscup könnte in der obersten Liga bald Geschichte sein. - © Sebastian Pucher/apa/expa

Tennis

Umkämpfte Tradition2

  • Der Tennis-Weltverband ITF unternimmt gemeinsam mit Investoren rund um Fußball-Star Gerard Piqué einen neuen Anlauf, den Daviscup zu reformieren. Kritiker sehen darin eher einen Schritt, ihn zu Grabe zu tragen.

London. (art) "Rest in Peace, Daviscup" - der Tenor auf Twitter ist alles andere als begeistert. Nachdem der internationale Tennisverband ITF am Montag umfassende Reformpläne für die Weltgruppe des Daviscups präsentiert hatte, die in einen "World Cup of Tennis" mit 18 an einem Schauplatz und binnen einer Woche um den Titel kämpfenden Teams... weiter




Tennis

Hoffen auf Thiem3

  • Österreichs Tennis-Star lässt nach dem Sieg gegen Weißrussland eine Teilnahme im nächsten Daviscup-Duell offen.

St. Pölten. Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem hat seinen jährlichen Daviscup-Auftritt am Freitag und Samstag im VAZ Sankt Pölten absolviert. Seit seinem Debüt im Mannschaftsbewerb 2014 war der 24-Jährige jedes Jahr genau einmal gestellt, wenn es um Rot-Weiß-Rot ging. Auch 2014 und 2016 war es der Start-Länderkampf gewesen... weiter




- © apa/Pfarrhofer

Tennis

Doppelt hält besser

  • Philipp Oswald und Oliver Marach können im Davis Cup den Sieg fixieren.

St. Pölten. (art) Der Name des einen war in den vergangenen Tagen in Österreichs Tennis als Grand-Slam-Sieger in aller Munde; der andere ist - Philipp Oswald (im Bild links). Doch man täte dem Vorarlberger Oswald Unrecht, sähe man ihn vor dem samstägigen Doppel im Daviscup gegen Weißrussland, das die Entscheidung bringen kann... weiter




Tennis

Verkehrte Vorzeichen für Österreichs Tennisspieler1

  • Gerald Melzer eröffnet den Daviscup gegen Weißrussland. Im Vorjahr gab es eine Niederlage.

St. Pölten. (art) Es war vor nicht einmal einem Jahr, es war in Minsk, und es war vorerst das Ende aller Träume der österreichischen Tennis-Mannschaft, erstmals seit 2013 in die Weltgruppe des Daviscups zu kommen. Gerald Melzer verlor sein zweites Einzel gegen den Weißrussen Ilja Iwaschka in vier Sätzen, damit war die 1:3-Niederlage besiegelt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung