• 21. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der Wunschtraum von keinen Regeln, aber vollem Zugang zum EU-Binnenmarkt wird wohl nicht in Erfüllung gehen für die Briten. - © APAweb/AFP, Daniel Leal-Olivas

Brexit

Handel ist für Briten größte Hürde bei EU-Ausstieg3

  • Die EU erteilte "Rosinenpicken" Londons beim Gipfel erneut eine Absage.

London. Ein Jahr vor dem offiziellen Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union wissen Politiker auf beiden Seiten des Ärmelkanals immer noch nicht, was die Zukunft bringt. Denn trotz zahlreicher Verhandlungsmarathons und einer de-facto-Verlängerung der EU-Mitgliedschaft für die Briten steht den Unterhändlern die größte Hürde noch bevor... weiter




Noch ein Jahr dauert es, bis der Brexit vollzogen wird. - © APAweb/AFP, Daniel Leal-Olivas

Brexit

"Brexiteers" fiebern dem EU-Austritt entgegen6

  • Was viele auf dem Kontinent für Wahnsinn halten, beflügelt bei den Befürwortern die Hoffnung.

London. "Die Leute wollen, dass es endlich mit dem Brexit losgeht." David Creasey, Besitzer einer Pension im Stoke-on-Trent, ist genervt von den zähen Verhandlungen zwischen London und Brüssel in den vergangenen Monaten. Stoke-on-Trent ist die britische "Brexit-Hauptstadt": Fast 70 Prozent stimmten dort wie Creasey für den Austritt aus der... weiter




In Brüssel kamen die Staats- und Regierungschefs zu ihrem Gipfel zusammen. - © APAweb/Bundeskanzleramt, Dragan Tatic

EU-Russland

Auf Konfrontationskurs4

  • Der EU-Botschafter wird aus Moskau zurückberufen.

Brüssel/London. Am zweiten Tag des EU-Gipfels beraten die Staats- und Regierungschefs über die Brexit-Verhandlungen und über langfristige Reformen für die Eurozone. Unter anderem geht es darum, wie eng die EU und Großbritannien nach der Trennung 2019 noch beieinander bleiben wollen... weiter




Die britische Premierministerin May und ihr italienischer Amtskollege Gentiloni beim EU-Gipfel. - © ap

EU-Gipfel

Transatlantischer Zwist entschärft1

  • Nach US-Entscheidung über Wegfall von Strafzöllen für Europäer vertagt EU-Gipfel Debatte über Vergeltungsmaßnahmen.

Brüssel. Normal hätte es wieder werden sollen. Und fast schien es so, als hätte die Europäische Union tatsächlich langsam aus dem Krisenmodus herausgefunden. Die Finanz- und die Flüchtlingskrise sind abgeebbt. Befürchtungen vor einem Erstarken des Rechtspopulismus, aufgeflammt vor entscheidenden Wahlen in mehreren Mitgliedstaaten... weiter




Die zwei Chefverhandler Davis (l.) und Barnier orten einen "entscheidenden Schritt". - © Reuters/Lenoir

Brexit

Das Ende ist fix8

  • Die EU und Großbritannien einigten sich auf eine Übergangsfrist nach dem Brexit.

Brüssel/London. (czar) Das Grün sticht heraus. Auf den dutzenden Seiten, auf denen der Vertrag über den EU-Austritt Großbritanniens festgehalten wird, sind mit dieser Farbe jene Bereiche gekennzeichnet, in denen sich die beiden Partner bereits geeinigt haben... weiter




Giftanschlag

Neue schwere Vorwürfe im Fall Skripal4

  • Am Montag werden Proben des Nervengifts in England untersucht.

London/Moskau. Neue schwere Vorwürfe im Fall Skripal: Russland hat nach britischen Angaben in den vergangenen zehn Jahren das verbotene Nervengift Nowitschok produziert. Dafür gebe es Beweise, sagte der britische Außenminister Boris Johnson. Mit einer solchen Substanz wurden nach britischen Angaben der Ex-Doppelagent Sergej Skripal und dessen... weiter




Großbritannien

Winterwetter ließ britische Steilküste bröckeln5

  • Schnee, Eis und starker Wind beschleunigen die Erosion an der ostenglischen Nordseeküste, Häuser mussten evakuiert werden.

London. Nach einem Wintereinbruch sind mehrere Häuser an einer Steilküste im britischen Hemsby wegen Absturzgefahr evakuiert worden. Die etwa zehn Gebäude drohten nach Angaben der Polizei ins Meer zu stürzen. Schnee, Eis und starker Wind beschleunigen die Erosion an der ostenglischen Nordseeküste erheblich... weiter




Der britischen Regierung läuft die Zeit davon. - © APAweb/AP, Augstein

Brexit

"In einem kritischen Stadium"18

  • Britisches Gremium kritisiert fehlende Fortschritte bei Verhandlungen und erwägt Verschiebung des Austritts.

London. Wegen der schleppenden Verhandlungen mit Brüssel muss Großbritanniens offizieller Austritt aus der Europäischen Union nach Einschätzung des Brexit-Ausschusses des Parlaments in London womöglich verschoben werden. In zentralen Fragen wie einer weiterhin offenen Grenze zwischen dem britischen Nordirland und der Republik Irland seien kaum... weiter




Der britische Botschafter in Russland, Laurie Bristow, wurde am Samstag erneut ins russische Außenministerium zitiert. - © APAweb, ap, Pavel Golovkin

Diplomatie

Moskau macht ernst7

  • Moskau verweist 23 britische Diplomaten des Landes. Das britische Kulturinstitut wird geschlossen.

Moskau. Russland weist im Streit mit Großbritannien 23 britische Diplomaten aus. Das teilte das Außenministerium am Samstag in Moskau mit. Hintergrund ist der Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter in England. Zuvor hatte London 23 russische Diplomaten zur Ausreise binnen einer Woche aufgefordert... weiter




Der Giftanschlag auf einen russischen Ex-Doppelspion in Großbritannien weitete sich zu einem internationalen Streit aus. - © APAweb, afp, Ben Stansall

Giftanschlag

Großbritannien warnt Exil-Russen4

  • Außenminister Johnson macht russischen Präsidenten persönlich für den Giftanschlag verwantwortlich.

London. Nach dem Mord an dem russischen Kreml-Kritiker und Geschäftsmann Nikolai Gluschkow hat die Polizei in Großbritannien nach Medienberichten eine Reihe von Exil-Russen kontaktiert und ihnen zur Vorsicht geraten. Damit hätten die Sicherheitsbehörden ihre bisherige Einschätzung vom geringen Risiko für Exil-Russen im Land geändert... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung