• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Labour-Vorsitzernder Jeremy Corbyn verliert eine weitere Unterhaus-Abgeordente. - © APAweb / AFP, Tolga Akmen

Großbritannien

Achtes Mitglied verlässt Labour-Partei1

  • Die Abgeordnete nennt den Antisemitismus in der Partei und den Brexit-Kurs Corbyns als Grund.

London. Aus Protest gegen den Parteivorsitzenden Jeremy Corbyn hat ein achtes Mitglied die britische Labour-Partei verlassen. Corbyn habe "diese Plage des Antisemitismus in unserer Partei eingeführt oder zugelassen", sagte die Unterhausabgeordnete Joan Ryan am Mittwoch dem Rundfunksender BBC... weiter




Die Unabhängigen: (v.l.) Ann Coffey, Angela Smith, Chris Leslie, Chuka Umunna (ehemals Schatten-Wirtschaftsminister), Mike Gapes (ehemals Schatten-Schatzkanzler), Luciana Berger, Gavin Shuker. - © afp/Leal

Großbritannien

Sieben wenden sich von Labour ab10

  • Aus Protest gegen Parteichef Jeremy Corbyn scheiden sieben Labour-Parlamentarier aus ihrer Partei aus.

London. Keine vierzig Tage vor dem Austritt Großbritanniens aus der EU zeigen sich erste Brüche im Parteiensystem der Insel. Am Montag trat auf dramatische Weise eine Gruppe von sieben Unterhaus-Abgeordneten im Protest gegen die Politik ihrer Parteispitze aus der Labour Party aus. Auch bei den Konservativen kriselt es... weiter




Labour ist ihnen zu links und zu antisemitisch: Ann Coffey, Angela Smith, Chris Leslie, Chuka Umunna, Gavin Shuker und Luciana Berger verlassen die Partei.  - © APAweb / REUTERS, Simon Dawson

Großbritannien

Labour-Abtrünnige gründen eigene Fraktion5

  • Ehemalige Labour-Abgeordnete werfen Parteichef Corbyn einen Linksruck und Antisemitismus vor.

London. Die Abgeordneten Chuka Umunna, Luciana Berger, Ann Coffey, Angela Smith, Chris Leslie, Mike Gapes und Gavin Shuker wollen im Unterhaus eine eigene Fraktion bilden. Sie nennen sich "Die Unabhängige Gruppe". Umunna, der eine überparteiliche Initiative für ein zweites Brexit-Referendum angeführt hatte und als möglicher Nachfolger von... weiter




Jeremy Corbyn sieht sich mit Vorwürfen konfrontiert. - © APAweb/Reuters, Peter Nicholls/File Photo

Großbritannien

Sieben Abgeordnete verlassen Labour-Partei

  • Kritik an Labour-Chef Corbyn, Brexit-Kurs und Umgang mit antisemitischen Tendenzen.

London. Aus Protest gegen den Führungsstil des britischen Labour-Chefs Jeremy Corbyn sind am Montag sieben prominente Mitglieder aus der Partei ausgetreten. Sie kritisieren vor allem den Brexit-Kurs und den Umgang mit antisemitischen Tendenzen in der größten Oppositionspartei... weiter




Weltweit hymnisch verehrtes Genussprodukt: Britischer Scotch. - © Philipp Lipiarski

Brexit

Auf dem Trockenen6

  • Ein harter Brexit könnte heimischen Whisky-Liebhabern erhebliche Probleme bescheren.

London. Seit einiger Zeit kursiert ein Foto durch die sozialen Medien, das die lukullische Wüste in Großbritannien nach dem Brexit verdeutlichen soll: Auf der einen Seite des Bildes sind unter anderem französischer Champagner und Käse, italienische Paste und Weine, spanische Würste und belgisches Bier zu sehen... weiter




Theresa May vor der Downing Street in London. - © APAweb/REUTERS/Toby Melville

May-Erklärung zum Brexit

Neue Deadline für den Brexit5

  • May will bis 26. Februar einen vorzeigbaren Deal mit der EU aushandeln.

London. Die britische Premierministerin Theresa May hat den 26. Februar als neue Deadline für einen Brexit-Deal mit der EU genannt. Sollte sie bis zu diesem Tag keine Vereinbarung haben, werde sie wieder vor das Parlament treten, sagte May am Dienstag im Londoner Unterhaus. Dabei versuchte sie Befürchtungen über einen Hard Brexit zu zerstreuen... weiter




Braucht es wirklich eine neue Brexit-Partei? Nigel Farage meint ja. - © APAweb, Reuters, Dado Ruvic

Brexit

Farage "droht" mit erneuter EU-Kandidatur9

  • Im Falle einer Verschiebung des britischen EU-Austritts will der ehemalige Ukip-Chef eine Brexit-Partei gründen.

London. Der ehemalige Chef der EU-feindlichen britischen Partei Ukip will im Falle einer Verschiebung des Brexits erneut für das Europaparlament kandidieren. Das teilte Farage am späten Freitagabend per Twitter mit. Sollte der EU-Austritt Großbritanniens über die Wahl des EU-Parlaments Ende Mai hinaus verschoben werden... weiter




Graffiti im Westen von Belfast. - © afpVideo

Nordirland-Konflikt

Sieht so eine friedliche Gesellschaft aus?15

  • Nordirlands Katholiken und Protestanten stehen einander in stiller Feindschaft gegenüber.

Belfast/Wien. In der warmen Jahreszeit warten die bunten Doppeldeckerbusse täglich im Stadtzentrum, um Besucher durch Belfast zu karren. Sie sollen die Stadt und ihre blutige Vergangenheit hautnah erleben. "Eine Geschichte des Terrors", wirbt ein Anbieter... weiter




Theresa May wirbt beim irischen Premierminister Leo Varadkar für einen neuen Brexit-Deal für ihr Land. - © APAweb / AFP, Emmanuel Dunand

Brexit

May berät mit irischem Regierungschef Varadkar1

  • In Brüssel holte sich May eine Abfuhr für ihre Pläne zu einem neuen Vertrag.

Dublin. Nach ihren Gesprächen in Brüssel lotet die britische Premierministerin Theresa May am Freitag mit dem irischen Regierungschef Leo Varadkar mögliche Änderungen am Brexit-Abkommen mit der EU aus. Die größte Hürde für einen geregelten Brexit stellt weiterhin die Frage dar... weiter




DUP-Chefin Foster empfängt May heute in Belfast. - © afp/C. McQuillan

Backstop

May will Brexit-Blockade durch Besuch in Brüssel lösen3

  • Die britische Premierministerin hat allerdings noch immer keine Alternativen zum Backstop. Es bleibt beim Patt zwischen der EU und London.

London/Brüssel. (reu/sig) Eines wollte die EU-Kommission vor dem Besuch der britischen Premierministerin schon klarstellen: Wenn Theresa May am Donnerstag nach Brüssel kommt, erwarte die EU-Kommission "Ideen" dazu, wie es nun in der Brexit-Frage weitergehen soll... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung