• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Simone Solga zollt Merkel "große Bewunderung, sich in der Männerwelt auf politischem Parkett behauptet zu haben". - © D.Reichenbach

Kabarett

Und die Sakkos bekommt dann Kim1

  • Simone Solga, die "Souffleuse der Kanzlerin", über Angela Merkel als Vorbild für Frauen, die AfD und politisches Kabarett.

Seit 2005 ist Angela Merkel deutsche Kanzlerin. Genauso lange hat sie eine "Kanzlersouffleuse": die Kabarettistin Simone Solga, die ihr drittes Soloprogramm so genannt hat und sich seither an der deutschen Innenpolitik abarbeitet. Mit ihrem inzwischen vierten Merkel-Programm, "Das gibt Ärger", gastiert die 55-jährige Thüringerin am 31... weiter




Annegret Kramp-Karrenbauer will vorangehen. Dabei soll es auch Widerspruch zur Kanzlerin geben. - © afp

Deutschland

Aufbruch am Abgrund5

  • Die neue CDU-Chefin muss sich 2019 bei vier schwierigen Wahlen beweisen. Auch ein Absprung der SPD ist möglich.

Berlin. Für Annegret Kramp-Karrenbauer dürften die jüngsten Umfragedaten wohl eine Genugtuung sein. Denn aus Sicht der Wähler steht die 56-jährige Saarländerin, die sich im Rennen um die CDU-Spitze immer wieder gegen das Bild einer "Mini-Merkel" ohne eigenständiges Profil wehren musste, offenbar doch auch für Aufbruch und einen Neubeginn... weiter




Alexander Dworzak ist Außenpolitik-Redakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Kein Bruch mit der Merkel-Ära21

Von der Generalsekretärin zur Parteivorsitzenden: So war Angela Merkel im Jahr 2000 an die Spitze der CDU gekommen. 18 Jahre später tat es ihr Annegret Kramp-Karrenbauer gleich. Die 56-Jährige setzte sich beim Parteitag in Hamburg mit hauchdünner Mehrheit gegen Friedrich Merz durch... weiter




Frischer Wind in der CDU: Annegret Kramp-Karrenbauer, kurz AKK genannt, will in der konservativen Partei ein neues Kapitel aufschlagen.  - © APAweb / Odd Andersen, AFP

CDU

Merkel-Vertraute mit Siegernimbus8

  • Annegret Kramp-Karrenbauer gilt als unprätentiöse Pragmatikerin mit eigener politischer Handschrift.

Hamburg. Annegret Kramp-Karrenbauer hat die besten Chancen, nächste Kanzlerkandidatin der Union in Deutschland zu werden. Die neue CDU-Chefin hat wie ihre zwei Konkurrenten Friedrich Merz und Jens Spahn ein Mammutprogramm absolviert, um für sich zu werben... weiter




Die Merkel-Vertraute Kramp-Karrenbauer dankte ihrer Vorgängerin und den Delegierten. - © apaWeb / Reuters - Pfaffenbach

CDU

Kramp-Karrenbauer ist neue Vorsitzende12

  • Merkels Vertraute setzt sich gegen Friedrich Merz durch.

Hamburg. Die CDU hat Annegret Kramp-Karrenbauer in einem dramatischen Wahlfinale zu ihrer neuen Bundesvorsitzenden und Nachfolgerin von Angela Merkel gekürt. Nach einer emotionalen Rede setzte sich die Saarländerin am Freitag beim Bundesparteitag in Hamburg in einer Stichwahl knapp gegen den früheren Unionsfraktionschef Friedrich Merz durch... weiter




CDU-Parteivorsitzende Angela Merkel tritt nach 18 Jahren ab. - © APAweb / DPA, Michael KappelerVideo

CDU-Parteitag

Merkel ruft zur Geschlossenheit auf

  • Die CDU-Vorsitzende tritt nach gut 18 Jahren ab.
  • Seehofer verteidigt den Mitte-Kurs der Kanzlerin.

Berlin. Die scheidende CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat ihre Partei zur Geschlossenheit nach der Wahl ihres Nachfolgers aufgerufen. Sie wünsche sich, dass die CDU aus dem Parteitag in Hamburg "gut gerüstet, motiviert und geschlossen" herausgehe, sagte Merkel zum Auftakt des Delegiertentreffens am Freitag. Sie sei zuversichtlich, dass dies gelinge... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Zwei Wege3

Im Zentrum von verunsicherten Demokratien stehen verunsicherte Volksparteien. Jedenfalls dort, wo diese besondere Form des politischen Körpers überlebt hat. Leichen dieses Typs pflastern die vergangene Dekade quer über den Kontinent. Diese Debatte treibt auch Deutschland um, was deshalb für ganz Europa relevant ist... weiter




Kramp-Karrenbauer ist bei einer Niederlage ohne Job. Dem chancenlosen Spahn bleibt das Ministeramt. Verliert Merz , wechselt er wohl wieder in die Wirtschaft. - © dpa (2), afp

CDU

Wieder Volkspartei werden1

  • Die neue CDU-Spitze muss die Parteiflügel zusammenführen.

Berlin/Wien. Nicht einmal die politische Schwester sieht in der CDU eine Volkspartei. Als "letzte Volkspartei Europas" bezeichnete CSU-Generalsekretär Markus Blume seine Kraft während des bayerischen Landtagswahlkampfs im Oktober. Nun ist Wahlkampf die Zeit fokussierter Unintelligenz... weiter




- © afp/Tobias Schwarz

Gastkommentar

Man wird Angela Merkel noch vermissen6

  • Die deutsche Kanzlerin hat einen neuen Politikstil geprägt.

Nach der Verkündung ihres Entschlusses, nicht mehr für den Parteivorsitz der CDU zu kandidieren, wird von Angela Merkel oft schon in der Vergangenheitsform gesprochen. Auch wird darüber spekuliert, ob sie ihr Amt als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland noch bis zum Ende der Legislaturperiode ausüben oder es bereits zuvor an einen... weiter




Merkels emotionsloser Stil stieß auf Grenzen. Zustimmung zu ihrer Flüchtlingspolitik . . . - © afp/Schwarz

Flüchtlingspolitik

Emotion ohne Ressentiment10

  • Ohne Gefühle keine Politik. Merkels Nachfolge an der CDU-Spitze muss Defizite abbauen.

Berlin/Wien. In nicht einmal einer Woche ist Angela Merkels Ära beendet, zumindest als Vorsitzende der CDU. Nach 18 Jahren im Amt haben 1001 Delegierte am Freitag die Wahl zwischen Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Gesundheitsminister Jens Spahn und Rückkehrer Friedrich Merz. Merkel bleibt zwar Kanzlerin... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung