• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Annegret Kramp-Karrenbauer will vorangehen. Dabei soll es auch Widerspruch zur Kanzlerin geben. - © afp

Deutschland

Aufbruch am Abgrund5

  • Die neue CDU-Chefin muss sich 2019 bei vier schwierigen Wahlen beweisen. Auch ein Absprung der SPD ist möglich.

Berlin. Für Annegret Kramp-Karrenbauer dürften die jüngsten Umfragedaten wohl eine Genugtuung sein. Denn aus Sicht der Wähler steht die 56-jährige Saarländerin, die sich im Rennen um die CDU-Spitze immer wieder gegen das Bild einer "Mini-Merkel" ohne eigenständiges Profil wehren musste, offenbar doch auch für Aufbruch und einen Neubeginn... weiter




Frischer Wind in der CDU: Annegret Kramp-Karrenbauer, kurz AKK genannt, will in der konservativen Partei ein neues Kapitel aufschlagen.  - © APAweb / Odd Andersen, AFP

CDU

Merkel-Vertraute mit Siegernimbus8

  • Annegret Kramp-Karrenbauer gilt als unprätentiöse Pragmatikerin mit eigener politischer Handschrift.

Hamburg. Annegret Kramp-Karrenbauer hat die besten Chancen, nächste Kanzlerkandidatin der Union in Deutschland zu werden. Die neue CDU-Chefin hat wie ihre zwei Konkurrenten Friedrich Merz und Jens Spahn ein Mammutprogramm absolviert, um für sich zu werben... weiter




Die Merkel-Vertraute Kramp-Karrenbauer dankte ihrer Vorgängerin und den Delegierten. - © apaWeb / Reuters - Pfaffenbach

CDU

Kramp-Karrenbauer ist neue Vorsitzende12

  • Merkels Vertraute setzt sich gegen Friedrich Merz durch.

Hamburg. Die CDU hat Annegret Kramp-Karrenbauer in einem dramatischen Wahlfinale zu ihrer neuen Bundesvorsitzenden und Nachfolgerin von Angela Merkel gekürt. Nach einer emotionalen Rede setzte sich die Saarländerin am Freitag beim Bundesparteitag in Hamburg in einer Stichwahl knapp gegen den früheren Unionsfraktionschef Friedrich Merz durch... weiter




CDU-Parteivorsitzende Angela Merkel tritt nach 18 Jahren ab. - © APAweb / DPA, Michael KappelerVideo

CDU-Parteitag

Merkel ruft zur Geschlossenheit auf

  • Die CDU-Vorsitzende tritt nach gut 18 Jahren ab.
  • Seehofer verteidigt den Mitte-Kurs der Kanzlerin.

Berlin. Die scheidende CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat ihre Partei zur Geschlossenheit nach der Wahl ihres Nachfolgers aufgerufen. Sie wünsche sich, dass die CDU aus dem Parteitag in Hamburg "gut gerüstet, motiviert und geschlossen" herausgehe, sagte Merkel zum Auftakt des Delegiertentreffens am Freitag. Sie sei zuversichtlich, dass dies gelinge... weiter




Kramp-Karrenbauer ist bei einer Niederlage ohne Job. Dem chancenlosen Spahn bleibt das Ministeramt. Verliert Merz , wechselt er wohl wieder in die Wirtschaft. - © dpa (2), afp

CDU

Wieder Volkspartei werden1

  • Die neue CDU-Spitze muss die Parteiflügel zusammenführen.

Berlin/Wien. Nicht einmal die politische Schwester sieht in der CDU eine Volkspartei. Als "letzte Volkspartei Europas" bezeichnete CSU-Generalsekretär Markus Blume seine Kraft während des bayerischen Landtagswahlkampfs im Oktober. Nun ist Wahlkampf die Zeit fokussierter Unintelligenz... weiter




Merkels emotionsloser Stil stieß auf Grenzen. Zustimmung zu ihrer Flüchtlingspolitik . . . - © afp/Schwarz

Flüchtlingspolitik

Emotion ohne Ressentiment10

  • Ohne Gefühle keine Politik. Merkels Nachfolge an der CDU-Spitze muss Defizite abbauen.

Berlin/Wien. In nicht einmal einer Woche ist Angela Merkels Ära beendet, zumindest als Vorsitzende der CDU. Nach 18 Jahren im Amt haben 1001 Delegierte am Freitag die Wahl zwischen Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Gesundheitsminister Jens Spahn und Rückkehrer Friedrich Merz. Merkel bleibt zwar Kanzlerin... weiter




Kramp-Karrenbauer sagt, die CDU habe Merkel für vieles zu danken. - © APAweb, afp, John MacDougall

CDU

Nicht "Merkels Mädchen"10

  • Annegret Kramp-Karrenbauer will die Ära Merkel nicht rückabwickeln. Der Kanzlerin folgt sie aber nicht bedingungslos.

Berlin/Wien. Etwas fehlt hinter Annegret Kramp-Karrenbauer. Wenn die CDU-Generalsekretärin vor die Presse tritt, ist üblicherweise ein blauer Banner mit dem Parteilogo platziert. Auf dem Hintergrund steht in riesigen Lettern "Die Mitte". Doch dieser Schriftzug fehlt, als Kramp-Karrenbauer am Mittwoch erstmals öffentlich erklärt... weiter




CDU

Die Kandidaten für die Merkel-Nachfolge

  • Friedrich Merz, Jens Spahn und Annegret Kramp-Karrenbauer sollen interessiert sein.

Berlin. Um die Nachfolge von Angela Merkel als CDU-Chefin bewerben sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur insgesamt mindestens zwölf Frauen und Männer. Das wurde am Sonntag nach Angaben aus Teilnehmerkreisen während der Klausur des CDU-Vorstands in Berlin zur Vorbereitung des Parteitages Anfang Dezember in Hamburg bekannt... weiter




CDU

Parteibasis soll Merkel-Nachfolger mitbestimmen

  • Bewerber sollen sich auf Regionalkonferenzen vorstellen, so die neuesten Pläne.

Berlin. Die CDU will die Parteibasis bei der Suche eines Nachfolgers für Parteichefin Angela Merkel umfassend einbeziehen. Die Kandidaten sollen sich den Mitgliedern auf Regionalkonferenzen vorstellen, wie die stellvertretenden Parteivorsitzenden Julia Klöckner und Armin Laschet am Sonntag in Berlin sagten... weiter




Die intern stark unter Druck stehende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles, ging gegen ihre Kritiker in die Offensive. - © APAweb/AP, Markus Schreiber

Richtungsstreit

SPD-Chefin Nahles geht in die Offensive6

  • Die drei Parteien der großen Koalition in Deutschland stehen vor wegweisenden Entscheidungen.

Berlin. Die drei Parteien der kriselnden großen Koalition in Deutschland stehen vor wegweisenden Entscheidungen. Die SPD sucht Wege für einen Neustart, bei der CDU zeichnet sich im Wettkampf um die Nachfolge von Angela Merkel an der Spitze der Partei zunehmend ein Richtungsstreit ab... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung