• 22. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Lee Hee-beom: als Organisationschef nicht zu beneiden. - © ap

Olympia 2018

Vorgetäuschte Normalität2

  • Ein Jahr vor den Winterspielen in Pyeongchang kommt in Südkorea nur wenig olympische Euphorie auf - das Land hat ganz andere Sorgen.

Pyeongchang. Wenn Lee Hee-beom dieser Tage Journalisten in Pyeongchang empfängt, dann spürt man förmlich, welch Belastung sein Job als Organisationschef der Winterspiele mit sich bringt: Nach neun Monaten im Amt wirkt der einstige Handelsminister um Jahre gealtert, dunkle Schatten umranden seine Augen... weiter




Eishockey-WM

Mit Penalties zum Pflichtsieg

  • Österreichs Team hatte viel Mühe mit Südkorea.

Katowice (Kattowitz) (APA) - Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft ist mit einem mühevollen Sieg nach Penaltyschießen gegen Aufsteiger Südkorea in die B-WM in Kattowitz gestartet. Die ÖEHV-Auswahl gewann am Samstag nach Zweitore-Rückstand 3:2 (0:1,0:1,2:0 - 0:0,1:0)... weiter




Für Aaron Geddes (r.) fanden die freiesten Interaktionen mit den Nordkoreanern auf dem Eis statt. - © Privat/Aaron Geddes

Korea

"Auf dem Eis gibt es keine Politik"4

  • Im März hat ein Kanadier ein internationales Eishockey-Turnier in Pjöngjang organisiert - nur wenige Wochen nach dem jüngsten Atomtest.

Pjöngjang/Seoul. Die Eltern von Aaron Geddes haben schon lange damit aufgehört, sich Sorgen um die Reisen ihres Sohnes zu machen. Als der Kanadier das erste Mal auf eigene Faust loszog, ging es gleich in den Iran. Heute sagt der 34-Jährige: "Irgendwie habe ich mir immer etwas außergewöhnliche Reiseziele ausgesucht... weiter




Das Yongpyong-Sportresort soll Südkoreas neues Wintersport-Dorado werden. Doch auf die Olympia- Veranstalter dürften noch einige Probleme zukommen. - © Sonja Blaschke

Olympische Spiele 2018

Südkorea will nicht teilen

  • Die Weigerung des Olympia-2018-Ausrichters, mit Japan zu kooperieren, könnte noch Folgen haben.

Pyeongchang/Tokio. Wer wissen will, welchen Ausblick die Skispringer haben, die bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang 2018 antreten werden, sollte besser schwindelfrei sein. Der Weg vom Aufzug bis zur Sprungschanze des Alpensia-Stadions führt über ein weitmaschiges Metallgitter mehrere zehn Meter über dem Boden und ohne... weiter




Handschlag zwischen Südkorea und Nordkorea? Sport mag zwar politische Implikationen haben, so weit wie zwischen Son Jun-ho (r.) und seinem nordkoreanischen Gegner Yun Il Gwang ist es aber noch lange nicht. - © Reuters/Kim Kyung-hoon

Asienspiele

Alles nur ein Spiel3

  • Im Fußballfinale der Asienspiele trafen die beiden Koreas aufeinander - nur wenige Autostunden von der Grenze entfernt, die die beiden Staaten trennt.

Seoul. Der Spielverlauf war lahm, die Entscheidung hätte dramatischer nicht sein können: In der sprichwörtlich letzten Minute der Verlängerung schoss der südkoreanische Verteidiger Rim Chang-woo sein Team in Incheon zum Sieg. Nach 28 Jahren holten sich die roten Teufel erneut Fußballgold bei den Asienspielen... weiter




Asienspiele

Diplomatie auf dem Fußballplatz

  • Im Fußball-Finale der Asienspiele treffen Süd- und Nordkorea aufeinander.

Incheon. (art) Mit einem Streit haben sie begonnen, mit einem historischen Moment werden sie zu Ende gehen, die Asienspiele 2014. Hatte zunächst das Hissen nordkoreanischer Flaggen in den zehn Veranstaltungsstädten mit dem Hauptschauplatz Incheon in Südkorea für Verstimmungen und letztlich die Herunternahme der Flaggen aller Teilnehmerländer... weiter




Dominique Heinrich und Goalie Bernhard Starkbaum (r.) lieferten bei der B-WM bisher Punkte, allein das Spiel ist noch ausbaufähig. - © epa/Soo-Han

Eishockey

Cracks im Glück

  • Österreichs Eishockey-Nationalteam bleibt nach Sieg Nummer vier auf Aufstiegskurs.

Goyang. (rel/apa) "Es war sehr schwierig." Diesen Satz hat man am Donnerstag im Lager von Österreichs Eishockey-Nationalteam öfters gehört. Dennoch steht fest: Die Truppe von Teamchef Manny Viveiros ist bei der B-WM in Südkorea weiter auf Aufstiegskurs - und geht nun als Tabellenführer in den Schlusstag am Samstag... weiter




Eishockey

Absteiger trifft Aufsteiger

  • Österreichs Eishockey-Nationalteam muss zum B-WM-Auftakt gegen die Ukraine tunlichst gewinnen.

Goyang. (rel) Wer denkt, dass die ukrainische Eishockey-Nationalmannschaft als zerstrittener Haufen zur B-WM nach Südkorea angereist sei, der irrt. In Wirklichkeit präsentierte sich Österreichs Auftaktgegner ungeachtet der politischen Probleme, die das Land aktuell plagen, am Karfreitag geschlossen und motiviert... weiter




Teamchef Manny Viveiros hat das Nationalteam umgekrempelt - und hofft auf die Wende. - © apa/Neubauer

Eishockey

Eisiger Umbruch

  • Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft ist vor der B-WM in Südkorea mit sich selbst beschäftigt.

Wien/Seoul. Das erste Training in der asiatischen Fremde stand unter keinem guten Stern. Wie denn auch? Immerhin liegt der laut Teamchef Manny Viveiros "größte Umbruch der Neuzeit", den Österreichs Eishockey-Nationalteam im Zuge der personellen und disziplinären Nachwehen rund um die Vorkommnisse bei Olympia in Sotschi durchstehen musste... weiter




Der Jubel bei der Delegation aus Pyeongchang war groß. Auch der südkoreanische Staatspräsident Lee Myung-bak (Mitte) freute sich sichtlich. Foto:epa/Bothma - © EPA

Südkorea

Keine Spannung in Durban

  • Südkorea erstmals Gastgeber von Winterspielen.
  • München deutlich unterlegen.

Durban. (man) Schlussendlich war die Überraschung nicht groß, als Jacques Rogge, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, um 17.17 Uhr den Zettel mit Pyeongchang als Veranstalter der Winterspiele 2018 aus dem Kuvert zog. Das Rennen war für die Olympia-Insider schon eineinhalb Stunden früher entschieden, als Rogge verkündete... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung