• 25. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un. - © ap

Nordkorea

Mango-Mousse wird zum delikaten diplomatischen Problem

  • Japan ist vor dem innerkoreanischen Gipfel über die Nachspeise verärgert. Die beiden Koreas nähern sich indes an.

Seoul. Ein Dessert für den innerkoreanischen Gipfel schlägt Japan schwer auf den Magen. Denn was den beiden führenden koreanischen Politikern den Tag versüßen soll, hat für die Regierung in Tokio einen bitteren Beigeschmack. Stein des Anstoßes ist eine Mango-Mousse, die zum Abschluss des Dinners am Freitag gereicht werden soll... weiter




Demonstanten in Seoul tragen Masken, die den südkoreanischen Staatschef Moon (links) und den nordkoreanischen Machthaber Kim (rechts) zeigen.  - © APAweb / AFP, Jung Yeon-je

Nordkorea

Pjöngjang weist Kritik an Menschenrechten zurück

  • Angeblich sind Menschenrechte kein Thema bei Treffen der Staatschefs Moon und Kim.

Seoul/Pjöngjang. Der Menschenrechtsbericht der US-Regierung bedeute "üble Nachrede", erklärte Nordkoreas Nachrichtenagentur KCNA am Dienstagabend. Mit dem Wort "lächerlich" weist Nordkorea die Kritik der USA an der Situation der Menschenrechte zurück... weiter




Korea-Krise

Nordkorea will angeblich abrüsten

  • Laut Südkoreas Präsident Moon Jae-in möchte Pjöngjang auf Atomwaffen verzichten.

Seoul. Nordkorea strebt nach den Worten des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in eine komplett atomwaffenfreie koreanische Halbinsel an. Es stelle dafür auch keine Bedingungen wie beispielsweise den Abzug der US-Soldaten, sagte Moon am Donnerstag. Alles, worauf Nordkorea Wert legte, sei "ein Ende der feindseligen Politik gegen Nordkorea... weiter




Der Diktator: Nordkoreas Führer Kim Jong-un. Der Dealmaker: US-Präsident Donald Trump. Der Vermittler: Südkoreas Staatschef Moon Jae-in.  - © Reuters

Nordkorea

Annäherung an den Feind1

  • Nordkoreas Diktator Kim Jong-un schlug zuletzt sanfte Töne an, was nicht bedeutet, dass er im Atomstreit Zugeständnisse macht.

Washington/Seoul/Wien. Lange Zeit war der einzige Mensch aus dem Westen, der Diktator Kim Jong-un in Nordkorea traf, der frühere Basketballprofi Dennis Rodman. Kim ist ein großer Fan von Basketball und Rodman war exzentrisch genug, den Einladungen des brutalen Diktators und großen Feindes der USA zu folgen... weiter




Vor dem Gerichtssaal in Seoul demonstrierten hunderte Park-Anhänger gegen das Urteil. - © ap

Südkorea

Der tiefe Fall von Park Geun-hye3

  • Südkoreas Ex-Präsidentin wird wegen Korruption zu einer 24-jährigen Haftstrafe verurteilt.

Seoul. Südkoreas in Ungnade gefallene Ex-Präsidentin wurde am Freitag in erster Instanz zu 24 Jahren Haft und einer Geldstrafe von umgerechnet 14 Millionen Euro verurteilt. Die 66-jährige Park Geun-hye blieb - wie bereits seit vergangenem Oktober - dem Gerichtssaal fern... weiter




Der südkoreanische Vereinigungsminster Cho Myoung-gyun (rechts) und der nordkoreanische Vorsitzende des Komitees für eine Friedliche Wiedervereinigung Ri Son Gwon haben sich in Panmunjom auf einen Termin für das Gipfeltreffen verständigt. - © APAweb/AFP, Korea Pool

Diplomatie

Gipfel zwischen Nord- und Südkorea am 27. April1

  • Der Termin wurde bei Gesprächen im Grenzort Panmunjom vereinbart.

Panmunjom. Nord- und Südkorea haben sich am Donnerstag auf den Termin für ihr historisches Gipfeltreffen geeinigt. Die Zusammenkunft des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un wird am 27. April stattfinden, teilten südkoreanische Vertreter nach Verhandlungen im Grenzort Panmunjom mit... weiter




Der ominöse grüne Zug mit dem gelben Streifen wurde in Peking gesichtet. - © ap/Kyodo News

Nordkorea

Annäherung alter Verbündeter

  • Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un könnte vor dem Gipfel mit Südkorea und den USA nach China gereist sein.

Peking. (reuters/dpa) Vor den geplanten Gipfeltreffen mit Südkorea und den USA sucht Nordkorea offenbar die Abstimmung mit seinem wichtigsten Verbündeten China. Ein ranghoher Vertreter Nordkoreas sei in Peking, hieß es aus diplomatischen Kreisen am Dienstag. Medienberichten zufolge soll es sich um Machthaber Kim Jong-un selbst handeln... weiter




Bolton kommt. Bannon, McMaster, Hicks und Tillerson sind bereits weg. - © WZ-Illustration: Irma Tulek

USA

Neuerlicher Wechsel im Team Trump5

  • Mit John Bolton als neuen Sicherheitsberater droht die Außenpolitik noch konfrontativer zu werden.

Washington/Wien. Wenn Mitarbeiter von US-Präsident Donald Trump besonders gelobt werden, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie gerade ihren Job verloren haben. So war es auch beim Nationalen Sicherheitsberater H. R. McMaster der Fall. Dieser "hat einen "großartigen Job gemacht & wird immer mein Freund bleiben"... weiter




Die auf Verteidigung ausgelegten Militärübungen zwischen den USA und Südkorea werden wieder aufgenommen. - © APAweb / AP, Hong Gi-won

Verteidigung

USA und Südkorea starten wieder Militärübungen

  • Wegen Olympia wurde pausiert. Pentagon verkündete: Pjöngjang wurde im Voraus informiert.

Pyeongchang. Die USA und Südkorea wollen trotz der jüngsten diplomatischen Annäherung mit Nordkorea ihre gemeinsamen Militärübungen wieder aufnehmen. Eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums in Seoul sagte am Dienstag, die Übungen sollten voraussichtlich am 1... weiter




Moon Jae-in kämpft schon lange für den Frieden. - © reuters

Südkorea

Euphorie in Seoul8

  • Die Annäherung zwischen den USA und Nordkorea löst in Südkorea große Hoffnungen aus - und ist ein Erfolg für Präsident Moon Jae-in.

Seoul. Geschichtsträchtig, unglaublich, beispiellos: Die Einigung über ein gemeinsames Gipfeltreffen zwischen Donald Trump und Kim Jong-un lässt sich nur mit Superlativen beschreiben. Erstmals wird Ende Mai ein US-Präsident auf Nordkoreas Machthaber treffen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung