• 24. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ivanka Trump in heikler Mission: Als die Tochter von US-Präsident Donald Trump im schwarzen Kleid zum Abendessen im Blauen Haus in Seoul eintraf, zog ihr das südkoreanische Protokoll erstmal die Schuhe aus. - © APAweb, Presidential Blue House, ap

Olympische Spiele

Von Bomben, Frieden und neuen Sanktionen

  • Erst die Kim-Schwester, jetzt Trumps Tochter Ivanka. Die Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang erleben eine Charmeoffensive der beiden Hauptkontrahenten in dem explosiven Atomkonflikt.

Pjöngjang/Pyeongchang/Washington. Ivanka Trump in heikler Mission: Als die Tochter von US-Präsident Donald Trump im schwarzen Kleid zum Abendessen im Blauen Haus in Seoul eintraf, zog ihr das südkoreanische Protokoll erstmal die Schuhe aus. Als guter Gastgeber hielt ihr Moon Jae-in wie in Südkorea üblich Latschen bereit - für die 36-jährige... weiter




Gregor Schlierenzauer ist überzeugt, dass er schnell wieder ganz vorne mitspringen kann. "Speziell bei Großereignissen ist immer alles möglich." - © APAweb / Reuters, Dominic Ebenbichler

Olympische Spiele

Schlierenzauer übt sich in Geduld und Zuversicht1

  • Der Tiroler läuft bei seinen dritten Olympischen Spielen seiner Form hinterher.

Pyeongchang. Es sind seine dritten Olympischen Winterspiele und ähnlich wie Marcel Hirscher fehlt ihm noch das Olympia-Einzel-Gold, um sein Erfolgs-Puzzle zu komplettieren. Doch Gregor Schlierenzauer hat bisher noch nicht die Konstanz in seine teilweise ausgezeichneten Trainingsleistungen gebracht... weiter




Asien

Erdbeben erschüttert Südosten von Südkorea

  • Mehr als 20 Menschen wurden verletzt.

Pyeongchang/Seoul. Ein Erdstoß der Stärke 4,6 hat im Südosten des Olympia-Gastgeberlandes Südkorea die Menschen aufgeschreckt. Das Zentrum des Bebens am frühen Sonntagmorgen (Ortszeit) lag nahe der Küstenstadt Pohang, wie das Wetteramt mitteilte. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt... weiter




Warm anziehen, heißt es in Pyeongchang. - © APAweb/Reuters, Mike Blake

Pyeongchang 2018

Es werden die kältesten Winterspiele seit 24 Jahren

  • Durchschnittlich betragen die Temperaturen im Februar minus elf Grad.

Pyeongchang. Die kommenden Olympischen Winterspiele in Pyeongchang könnten die kältesten seit Lillehammer 1994 werden. Einer Studie zufolge liegt die tägliche Tiefsttemperatur im Februar in der südkoreanischen Provinz durchschnittlich bei minus elf Grad Celsius... weiter




Die nordkoreanische Flagge im südkoreanischen Wind: Während der olympischen Spiele wird es zu einem Zusammentreffen von ranghohen nord- und südkoreanischen Politikern kommen. - © APAweb/AP, Charlie Riedel

Internationale Beziehungen

Südkoreas Präsident trifft Vertreter Nordkoreas1

  • Am Tag vor der Eröffnung der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang gibt es in Pjöngjang eine Waffenschau.

Seoul/Pjöngjang. Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in wird am Rande der Olympischen Spiele führende Vertreter des verfeindeten Nordkorea treffen. Moon werde das protokollarische Staatsoberhaupt Kim Yong-nam sowie die Schwester von Machthaber Kim Jong-un am Samstag treffen, teilte die südkoreanische Präsidentschaft am Donnerstag in Seoul mit... weiter




Kim Jong-uns Schwester Kim Yo-jong (links) reist nach Südkorea. - © APAweb/Korean Central News Agency/Korea News Service via AP

Olympische Spiele 2018

Kim Jong-uns Schwester reist nach Südkorea

  • Kim Yo-jong ist wichtiges Mitglieder von Nordkoreas Arbeiterpartei.

Pyeongchang. Die Schwester des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-un soll noch diese Woche anlässlich der Olympischen Winterspiele Südkorea besuchen. Kim Yo-jong, ein führendes Mitglieder der nordkoreanischen Arbeiterpartei, werde Teil einer hochrangigen Delegation sein, die am Freitag in den Süden reist... weiter




OLY-2018-PYEONGCHANG-SKOREA-NKOREA-DIPLOMACY - © APAweb / AFP, YONHAP

Südkorea

Kriegsgefahr und Wiedervereinigung4

  • Trotz Verdrängung und Gewohnheitseffekt ist ein möglicher Konfliktausbruch im Alltag des Olympia-Landes präsent.

Seoul/Pjöngjang/Pyeongchang. "Ich kann mir nicht denken, dass es in näherer Zukunft zu einem Krieg kommt. Ich will aber gar nicht darüber nachdenken, das wäre ja ein Albtraum", Shin Gill-sook lächelt und schenkt Grünen Tee nach. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt die 49-Jährige in einer typischen Hochhaussiedlung in Südkoreas... weiter




In der Klinik sollen sich zum Zeitpunkt des Unglücks etwa 100 Patienten aufgehalten haben. Rettungskräfte versuchten, noch verbleibende Patienten aus dem Krankenhaus zu bergen. - © APAweb / AP Photo, Kim Dong-mi

Südkorea

Dutzende Tote bei Brand in Krankenhaus

  • Bei der schlimmsten Brandkatastrophe in Südkorea seit vielen Jahren starben mindestens 37 Menschen.

Seoul. Bei der seit Jahren schlimmsten Brandkatastrophe in Südkorea sind in einem Krankenhaus der Stadt Miryang am Freitag Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden sprachen von mindestens 37 Toten, rund 130 Menschen wurden verletzt. Ursache des Brandes war vermutlich ein Kurzschluss in der Notaufnahme... weiter




Rund drei Wochen vor den Olympischen Winterspielen sind in Südkorea nordkoreanische Eishockey-Spielerinnen eingetroffen, die mit einer Auswahl aus dem Süden ein gemeinsames Damen-Eishockey-Team bilden sollen. - © APAweb, Yonhap, ReutersVideo

Spannungen

Nordkorea ruft zu "Wiedervereinigung" auf19

  • Das Regime im Norden will die militärischen Spannungen entschärfen. Ausländische Hilfe will man dabei nicht.

Pjöngjang. Das nordkoreanische Regime hat in einer Botschaft an "alle Koreaner daheim und im Ausland" zu einem "Durchbruch" zur Wiedervereinigung mit Südkorea aufgerufen. Allerdings solle dabei auf Hilfe von anderen Ländern verzichtet werden, wie laut Nachrichtenagentur Reuters die staatlichen Medien am Donnerstag berichteten... weiter




Eishockey-Trainerin Sarah Murray zeigt sich "schockiert". - © Ha Sa-hun/Yonhap/ap

Olympia

Zwischen Frieden und Zwang2

  • Nordkorea soll bei den ersten Olympischen Spielen in Südkorea dabei sein.

Seoul/Pyeongchang. Noch vor wenigen Monaten war Nordkorea das Damoklesschwert, das drohend über dem Erfolg der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang schwebte. Nun jedoch zeichnet die Kim-Diktatur für den größten olympischen PR-Coup verantwortlich: Die beiden Koreas haben sich nicht nur in den ersten gemeinsamen Gesprächen seit zwei Jahren über... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung