• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das neue Galaxy Nexus verfügt über ein HD-Display für farbkräftige und kontrastreiche Bilder. - © Google

Google

iPhone-Konkurrent von Samsung und Google vorgestellt

  • Bereits ab November in Europa erhältlich.
  • Entsperren durch Gesichtserkennung möglich.

In Hongkong stellten Google und Samsung ihr neuestes Flaggschiff vor: das Galaxy Nexus. Es ist das erste Gerät mit der neuesten Version des  Betriebssystems Android. Das farbkräftige Display mit schneller Reaktionszeit zählt zu den Highlights des Smartphones. Mit dem "Curve Design" ähnelt es seinem Vorgänger, dem Nexus S... weiter




Die neue Android-Version hätte kurz nach dem Tod von Apple-Chef Steve Jobs vorgestellt werden sollen, wurde aber aus Respekt verschoben. - © EPA/SAMSUNG

Google

Süßzeug als Betriebssystem

  • Unterstützt Multitasking.
  • Entsperren durch Gesichtserkennung.

Hong Kong. Google hat eine neue Version des Betriebssystems Android vorgestellt – die Version 4.0 hört auf den Namen "Ice Cream Sandwich". Neben einer optisch aufpolierten Benutzeroberfläche gibt es auch zahlreiche Änderungen und Neuigkeiten. Das für mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets entworfene System unterstützt nun mehrere... weiter




20111510gobuzz - © Foto: Archiv

Google

Google stoppt Buzz und weitere Dienste1

  • Auch Jaiku vor dem Aus.
  • Bei iGoogle, der Möglichkeit, die Google-Suchseite zu personalisieren, werden die "sozialen" Funktionen zum Vernetzen mit anderen Nutzern entfernt.

Mountain View. Google macht noch mehr Dienste dicht, um sich auf seinen Facebook-Herausforderer Google+ zu konzentrieren. Dem "Herbstputz" fällt unter anderem der Kurzmeldungsdienst Google Buzz zum Opfer. Es ist ein Vorläufer von Google+, der dem Internet-Konzern seinerzeit wegen eines Datenschutz-Schnitzers viel Ärger einbrachte... weiter




Google

Softwarekonzern Oracle muss 200 Millionen Dollar zurückzahlen

  • Oracle-Mitarbeiter erhält 40 Millionen Dollar für Hinweis.
  • Patentstreit mit Google noch nicht ausgefochten.

Washington. Der Softwarekonzern Oracle muss wegen einer falschen Abrechnung 200 Millionen Dollar (etwa 150 Millionen Euro) an die US-Regierung zurückzahlen. In einem Vertrag von 1998 wurden Lizenzen und Dienstleistungen nicht zu dem vereinbarten Preis, sondern ohne die damals vereinbarte Vergünstigung abgerechnet... weiter




Google

Google wirft Microsoft "Erpressung" bei Mobilfunk-Patenten vor

  • Internet-Konzern: Erzrivale erpresst Gewinne aus Leistung anderer und bremst Innovationstempo.

New York. Das Patentabkommen zwischen Microsoft und Samsung hat ungewöhnlich scharfe Kritik von Google ausgelöst. Der Internet-Konzern warf seinem Erzrivalen Microsoft Erpressung im Mobilfunk-Markt vor. "Es ist die selbe Taktik, die wir immer wieder von Microsoft sehen... weiter




20110923faceb2 - © Screenshot: Facebook

Google

Das neue Facebook im Test10

  • Die Beta-Version des sozialen Netzwerks unter der Lupe.
  • Timeline und Co. sorgen für heftige Diskussionen.
  • Filme, Musik, Vorlieben und Krankheiten im Überblick.

Vor wenigen Tagen stellte Mark Zuckerberg bei der Entwicklerkonferenz "f8" die kommenden Funktionen des weltweit größten sozialen Netzwerks Facebook vor (die Wiener Zeitung berichtete). Es handelte sich dabei um die größten und gravierendsten Veränderungen seit dem Start des sozialen Netzwerks, so die Aussage der Verantwortlichen... weiter




Oracle attackiert Google. Es geht um angebliche Patentverletzungen von Java und damit um das freie Betriebssystem Android. - © APAweb/EPA

Google

Oracle fordert in Patentstreit mit Google nun 1,16 Milliarden Dollar

  • Oracle wirft Google vor, bei der Entwicklung wissentlich Patent- und Urheberrechte von Java sollen verletzt werden.
  • Oracle hatte Anfang 2010 Sun Microsystems übernommen.
  • Google weist die Forderungen zurück.

New York. Der US-Konzern Oracle verlangt im Patentstreit mit Google nun rund 1,16 Milliarden Dollar Schadenersatz. Das ist nur noch ein Fünftel des ursprünglich geforderten Schadenersatzes von bis zu 6,1 Milliarden Dollar. In einem am Donnerstag bekanntgewordenen Schreiben an den mit dem Fall betrauten US-Bezirksrichter William Alsup erklärte... weiter




Google

Google+ im Test1

  • Übersichtlicher als Facebook.
  • Mehr Kontrolle über Preisgabe von Informationen.

Drei Monate nach dem Start von Google+ ist das soziale Netzwerk jetzt für jeden verwendbar.  Mit einem blauen Pfeil, der auf der Google-Startseite auf "+Ich" verweist, will Google die User auf sein Social Network aufmerksam machen. Obwohl sich der Facebook-Konkurrent noch in der Testversion befindet... weiter




Apple

Alle jagen Apple - aber keiner kommt heran1

  • Gartner-Experten sehen Google-Betriebssystem Android als einzigen ebenbürtigen Rivalen

Egham. Apple wird mit seinem iPad nach Einschätzung von Marktforschern noch auf Jahre die Spitzenposition bei Tablet-Computern behalten. Als einzigen ebenbürtigen Rivalen sehen die Experten von Gartner das Google-Betriebssystem Android.    In diesem Jahr werde Apples iPad 73,4 Prozent des Marktes halten nach 83 Prozent 2010... weiter




15.000 Dollar spendete der Onlinekonzern Google dem Gewinnerprojekt im Rahmen der "Online Marketing Challenge". Die Preisträger sind in diesem Jahr Studenten der Wiener Wirtschaftsuniversität. - © APAweb/EPA

Google

Wiener Studenten von Google ausgezeichnet

  • WU-Studenten überzeugten mit Werbekampagne für Wiener TrashDesignManufaktur.
  • 15.000 Dollar Spende an Betrieb überwiesen.

Wien. Zwei Studenten der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien sind die Gewinner der diesjährigen "Online Marketing Challenge" des Internetkonzerns Google. Mit 200 US-Dollar (umgerechnet etwa 147 Euro) Budget und in nur drei Wochen gelang es Michael Albrecht und Christian Pfeifhofer... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung