• 18. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gefährliche Stellen sind der Stadt seit 2015 bekannt. - © apa/Rohrbacher

Verkehr

Neos fordern 13,8 Millionen Euro für sicherere Schulwege3

  • Geht es nach den Pinken, sollte die Stadt einen Sondertopf freimachen, um die drei größten Gefahrenstellen je Bezirk noch heuer zu beseitigen.

Wien. Nach dem Tod eines Neunjährigen Ende Jänner in Wien fordern die Neos nun Maßnahmen, um die Schulwege in der Bundeshauptstadt verkehrssicherer zu machen. Dafür soll das Rathaus ein Sonderbudget von 13,8 Millionen Euro locker machen, schlug Klubchef Christoph Wiederkehr am Dienstag vor... weiter





Werbung