• 17. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Militärparade

Trumps Wunschparade vorerst abgesagt

Washington. Sie sollte eigentlich pompös und prächtig werden -doch jetzt wurde die von US-Präsident Donald Trump angeordnete Militärparade erst einmal verschoben. Wie das Pentagon und Trump selbst mitteilten, soll die Parade erst 2019 stattfinden. Ursprünglich hatte man den 10. November 2018 - den 100... weiter

  • Update vor 7 Min.



Handelskonflikt

EU-Handelsüberschuss mit den USA stieg kräftig an

  • Im ersten Halbjahr wurde ein Plus von 16 Prozent erzielt. Bei der Leistungsbilanz, in die auch Dienstleistungen einfließen, liegen aber die USA vorne.

Brüssel. (rs) Der Handelsüberschuss der EU-Länder mit den USA hat sich im ersten Halbjahr ungeachtet der scharfen Kritik von Präsident Donald Trump noch einmal deutlich erhöht. Von Jänner bis Juni summierte er sich auf 66,9 Milliarden Euro, teilte das Statistikamt Eurostat mit. Das sind 10,7 Milliarden Euro oder 16 Prozent mehr als ein Jahr zuvor... weiter

  • Update vor 13 Min.



Schaut so der War-Room der Zukunft aus? Aufnahme aus dem US-Heimatschutzministerium. - © reuters/Hyungwon Kang

Cyberangriffe

Die Deregulierung des Cyberkrieges3

  • US-Präsident Trump hebt Regeln zum Einsatz von Cyberwaffen auf. Geheimdienste könnten nun aggressiver agieren.

Wien/Washington. Um Kriege zu führen, braucht man nicht zwangsläufig Gewehre, Panzer, Raketen oder Bomben. Es gibt eine Art von Krieg, dessen "Kampfhandlungen" sich unsichtbar und lautlos vollziehen - im digitalen Raum. Im "Cyberwar" zählen vor allem Überlegenheit in Sachen IT, das Wissen über systemische Sicherheitslücken... weiter




Stieglitz warnt... - © Image generated at wishafriend.comInterview

EFA18

"Krise von 2008 könnte sich wiederholen"33

  • Der Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph E. Stiglitz hält die derzeitige Finanzkrise in der Türkei für brandgefährlich.

"Wiener Zeitung": Es ist beinahe zehn Jahre her, dass die Investmentbank Lehman Brothers kollabierte - das war damals der Auslöser der Weltwirtschaftskrise. Kann sich so eine Krise auch heute wiederholen? Joseph E. Stiglitz: Ein schwerer Schock für die Weltwirtschaft könnte das System auch heute wieder zum Einsturz bringen - das wäre dann eine... weiter




Mexikanische Mutter, die mit ihrem Kind in Texas aufgegriffen wurde. - © APAweb, afp, Loren Elliott

Migration

Ausgegrenzte Rückkehrer

  • Migranten Kinder, die in ihre Heimat zurück müssen, haben dort laut Unicef oft ein schweres Los.

New York. Migranten-Kinder, die die USA oder Mexiko zurück in ihre Herkunftsländer schicken, werden dort einem neuen Unicef-Bericht zufolge häufig ausgegrenzt und mit Gewalt konfrontiert. Stigmata, psychologischer Stress und wirtschaftliche Not erschwerten es den Kindern, dort wieder Fuß zu fassen... weiter




Angeführt wird die Kampagne von der Zeitung "The Boston Globe", die unter dem Twitter-Stichwort "#EnemyOfNone" (Feind von niemandem). - © APAweb/Reuters, Brian Snyder

USA

Breite Front gegen Trump-Attacken2

  • US-Zeitungen führen eine Kampagne für eine freie Presse.

Washington. Mehr als 200 Zeitungen in den USA haben mit einer Kampagne für die Pressefreiheit auf die Attacken von US-Präsident Donald Trump gegen die Medien reagiert. Angeführt von der Zeitung "The Boston Globe", die unter dem Twitter-Stichwort "#EnemyOfNone" (Feind von niemandem) zu der Aktion aufgerufen hatte... weiter




USA

Kaum Zuwachs in der Produktion

Die Industrie in den USA hat ihre Gesamtproduktion im Juli nur leicht ausgeweitet. Die Produktion stieg zum Vormonat um 0,1 Prozent, wie die US-Notenbank Fed am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten im Mittel einen deutlicheren Zuwachs von 0,3 Prozent erwartet... weiter




Die Staatsanwaltschaft untersucht Verbrechen unter dem Zeichen des Kreuzes. - © Helgi Halldórsson - CC 2.0Dokument

Katholische Kirche

Hunderte missbrauchende Priester13

  • Untersuchung stellt "jahrzehntelange Vertuschung" fest.

Ermittlungsbehörden im US-Staat Pennsylvania haben erschütternde Details über das Ausmaß von sexuellem Missbrauch und dessen Vertuschung in der katholischen Kirche der USA ans Licht gebracht. Die Behörden beschuldigen mehr als 300 namentlich genannte katholische Priester, sich des sexuellen Missbrauchs von Kindern schuldig gemacht zu haben... weiter




USA

Mitarbeiter klagen Tinder1

  • Vorwurf der Kursmanipulation wird erhoben.

Da haben einige in die falsche Richtung gewischt.  Eine Gruppe von Tinder-Mitarbeitern fühlt sich von der Muttergesellschaft der populären Dating-App betrogen und will vor Gericht Schadenersatz in Höhe von mindestens zwei Milliarden Dollar (1,75 Mrd. Euro) erstreiten... weiter




IT-Beratung

SEC Consult lässt sich im Silicon Valley nieder4

  • Wiener IT-Security-Spezialist erweitert Aktionsradius.

Wien. (kle) Das IT-Beratungsunternehmen SEC Consult hat nun auch im US-Bundesstaat Kalifornien seine Zelte aufgeschlagen. Wie die Wiener Firma am Montag mitteilte, ist sie jetzt im Silicon Valley, dem Zentrum der IT- und Hightech-Industrie, mit einem eigenen Büro vertreten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung