• 22. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ

Leitartikel

Trumps Mauerbau24

Zwischen diesen beiden Aussagen zweier US-Präsidenten liegen 29 Jahre - 12. Juni 1987: "Mister Gorbatchev - Tear down this wall. - Herr Gorbatschow - Reißen Sie diese Mauer nieder", appellierte der damalige republikanische US-Präsident Ronald Reagan am 12... weiter




Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ

Leitartikel

Wettlauf ums Weltall7

Um 10.26 Uhr chinesischer Zeit (3.26 mitteleuropäischer Zeit) war die Sensation perfekt: Die nach der chinesischen Mondgöttin benannte Raumsonde Chang’e 4 setzte im Von-Kármán-Krater auf. Damit war es erstmals gelungen, ein von Menschenhand erbautes Objekt auf der erdabgewandten Seite des Mondes zu landen... weiter




Wettbewerb

Amazons Albtraum5

  • Eine US-Juristin treibt ein wettbewerbsrechtliches Vorgehen gegen den Online-Shopping-Giganten voran.

Amazons Macht ist Lina Khan suspekt. Als der Online-Shopping-Riese im Juni 2017 den Biolebensmittelhändler Whole Foods um 14 Milliarden US-Dollar kaufte, waren die Börsen in Aufruhr. "Die Lebensmittelbranche wird davon in den kommenden zwei Jahren dominiert werden", sagte der Ex-Hedgefonds-Manager und Aktienexperte des US-Senders CNBC, Jim Cramer... weiter




Gastkommentar

Eine eigene Ratingagentur für Europa4

  • Die EU muss sich von den USA lösen und eigenständig agieren.

Zugegeben, die USA haben Europa den Frieden gebracht, der seit 73 Jahren andauert. Aber zu welchem Preis? Ist Europa heute souverän oder immer noch auf die einzige verbliebene Weltmacht angewiesen? Die Antwort darauf ist der Schlüssel zum Erfolg. Die Ratingagenturen "made in USA" haben seit der Eurokrise Hochkonjunktur und bewerten nach ihrem... weiter




Oliver Cyrus ist freier Journalist in Wien.

Gastkommentar

Donald Trumps "libertäre Außenpolitik"9

  • Die USA wollen künftig keine globale Ordnungsmacht mehr sein, sondern ein weltpolitischer Broker. Die "alte Ordnung" erodiert weiter.

Die internationale Presse war sich in der Bewertung des Rücktritts von US-Verteidigungsminister James Mattis schnell einig. Während sich der britische "Guardian" fragte, ob "der letzte sprichwörtlich Erwachsene das Weiße Haus verlassen hat", sah die "Süddeutsche Zeitung" mit seinem Abgang "die letzte Bastion der Vernunft fallen"... weiter




Noch sind die USA in Syrien präsent. - © afp/Wakil Kohsar

Gastkommentar

Die Folgen eines Tweets10

  • Was hinter dem angekündigten US-Rückzug aus Syrien stecken dürfte.

Ein kurzer Tweet - ein großer Schock: "We have defeated ISIS in Syria, my only reason for being there during the Trump Presidency", twitterte Donald Trump am 19. Dezember um 6.29 Uhr. Wenige Tage nach der Einnahme der letzten IS-Bastion im Euphrattal verkündete der US-Präsident also den Rückzug der 2000 US-Soldaten aus Syrien... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Noch lange nicht bereit16

Womöglich ist Donald Trump tatsächlich ein Teil von jener Kraft, die stets, wenn schon nicht das Böse, so doch nach Ansicht seiner Kritiker das Falsche will. Und dabei am Ende vielleicht sogar das Gute - oder besser: Richtige - schafft. Dieser auf den ersten Blick verquere Gedanke ist es allein schon deshalb wert, bedacht zu werden... weiter




Michael Haneke ist vielfach preisgekrönter Filmregisseur und Drehbuchautor. - © afp/Scarnici

Gastkommentar

Ware oder Kulturgut?6

  • Die Zukunft des europäischen Films.

Hat das internationale Kino eine gemeinsame Zukunft? Was es gemeinsam täglich verändert, ist die Entwicklung technischer Möglichkeiten. Sonst scheinen die Auspizien des Mediums auf den diversen Kontinenten höchst unterschiedlich. Aber bleiben wir in Europa. Was ist denn das - der europäische Film... weiter




Leitartikel

Die fossile Versuchung17

Als der französische Umweltminister Laurent Fabius am Abend des 12. Dezember 2015 mit einem kleinen Hammer auf den Tisch vor ihm schlägt, ist die Erleichterung im großen Saal des Messegeländes von Le Bourget mit Händen zu greifen. Viele Delegierte fallen sich sogar in die Arme... weiter




Michael Schmölzer ist Redakteur des Ressorts Europa & Welt. - © WZ

Leitartikel

Ein bleibender Spuk13

Die Kongresswahlen waren eine Abstimmung über die Person des US-Präsidenten Donald Trump, auch wenn über Abgeordnete, Senatoren, Gouverneure entschieden wurde. Und genau das ist das Bedenkliche: Denn unglaublich viele US-Bürger stehen auch nach zwei Jahren Hetze, Chaos und Willkür hinter dem Immobilien-Tycoon... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung