• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Finanzsystem

Fintechs krempeln Bankenbranche in den USA um

  • Notenbank Fed fürchtet Gefahren für das Finanzsystem.

Washington. (reuters) Der rasante Aufstieg von schwach-regulierten Fintech-Firmen macht der US-Notenbank Fed Sorgen. Die Federal Reserve schreckt davor zurück, den Unternehmen eine Lizenz zu erteilen, die ihnen wie Banken den direkten Zugriff auf die Systeme der Notenbank erlauben würde... weiter




Börse

US-Staatsanleihen gaben nach

US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag im Verlauf überwiegend moderat nach unten entwickelt. Lediglich die langlaufenden Papiere verzeichneten deutliche Abgaben. Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel. US-Notenbankvorsitzender Jerome Powell hat erneut eine zurückhaltende Geldpolitik signalisiert... weiter




Tesla-Chef Elon Musk und der Shanghaier Bürgermeister Ying Yong legten den Grundstein für die erste Fabrik des US-Elektroautobauers in China. - © reuters/Aly Song

Handelskrieg

Ein wackliger Burgfrieden

  • In zähen Gesprächen ringen China und die USA um eine Annäherung im Handelskrieg. Tesla tritt bereits die Flucht nach vorne an.

Peking/Washington. (rs) Noch sieht das Gelände im Industriegebiet Lingang aus wie ein gerade frisch umgepflügter Acker. Doch schon im Sommer soll auf dem 865.000 Quadratmeter großen Areal am Rande der Millionenmetropole Shanghai eine gigantische Fabrik stehen, die im Vollbetrieb 500.000 Autos pro Jahr ausspuckt... weiter




Jerome H. Powell ist der Mr. Fed. - © FOX 52 - http://www.tmealf.com / Fed / Jatzek - CC

USA

Die Fed will eine flexible Geldpolitik verfolgen4

  • Jerome Powell stellte auch klar, dass er kein Befehlsempfänger Präsident Trumps ist.

Jerome Powell, der Chef der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) stellte am Freitag  fest, dass die Wirtschaft weiter wachse. Die Notenbank, so Powell, werde bei ihren Zinsentscheidungen jedoch die Konjunktur genau beobachten. Mit dieser Aussage, dass die Fed bei ihrem geldpolitischen Pfad nicht festgelegt sei... weiter




Konkrete Ergebnisse einer Einigung sind für Jänner zu erwarten. - © apaWeb / AFP - Fred Dufour

Handelsstreit

China und die USA kommen sich näher4

  • Konkrete Einigungen im Handelsstreit fehlen allerdings.

Fortschritt im Handelsstreit zwischen den USA und China - oder Propaganda zum Jahresende? US-Präsident Donald Trump gab sch einem Telefonat mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping am Samstag optimistisch. Auch in Peking herrschte Zuversicht. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.schrieb, er  von einem sehr guten Gespräch mit Xi... weiter




Führte sein Unternehmen auf Platz eins: Microsoft-Chef Satya Nadella. - © afp/Ge. Julien

USA

Die USA enteilen dem Rest der Welt18

  • Von den 100 wertvollsten börsennotierten Konzernen haben 57 ihren Sitz in Nordamerika. Europas Firmen hinken der Entwicklung hinterher.

Wien. (apa/leg) Jahrelang hat der Infotech-Riese Apple die Rangliste der wertvollsten Unternehmen der Welt angeführt - oft mit deutlichem Vorsprung auf die Konkurrenz. Über eine Billion Dollar war der iPhone-Hersteller, der vor allem zu Zeiten des legendären Ex-Firmenchef Steve Jobs die Trends im Bereich Informationstechnologie setzte... weiter




Die Zentrale der Fed in Washington. - © TheAgency (CJStumpf) - CC 3.0

USA

Fed hebt Leitzins an

  • Die Währungsexperten ignorierten die Wortmeldungen des Präsidenten.

Washington. Die US-Notenbank Federal Reserve hat am Mittwoch ihren Leitzins erneut angehoben, jedoch gleichzeitig vor einer sich eintrübenden Konjunktur im neuen Jahr gewarnt. "Die Wirtschaft könnte nicht so freundlich zu den Vorhersagen sein", sagte der Chef der US-Notenbank und Vorsitzende des Offenmarktausschusses, Jerome Powell... weiter




Volkswagen hatte im September 2015 auf Druck der US-Behörden eingeräumt,in großem Stil bei Abgastests betrogen zu haben. Der Wolfsburger Autokonzern hat die rechtlichen Konsequenzen in Nordamerika weitgehend hinter sich. - © APAweb/dpa, Jan Woitas

USA

VW-Tochter IAV schließt "Dieselgate"-Millionenvergleich

  • Rechtlichen Konsequenzen des Abgasskandals in USA größtenteils abgehakt.

Washington. Volkswagens Tochterfirma IAV hat sich mit den US-Behörden im Abgasskandal auf einen Vergleich geeinigt. Der Berliner Automobildienstleister habe ein Schuldeingeständnis abgegeben und eine Bußgeldzahlung in Höhe von 35 Millionen US-Dollar (knapp 31 Millionen Euro) akzeptiert, teilte das US-Justizministerium am Dienstag in Washington mit... weiter




Huawei - am Bild ein Kunde mit einem Handy - hat viel in Zukunftstechnologien investiert. - © reuters

Huawei

Harter Kampf in der Mobilbranche5

  • Die Verhaftung der Finanzchefin des chinesischen Konzerns Huawei droht weite Kreise zu ziehen.

Vancouver. (reu/red) Die größte Gefahr für die nationale Sicherheit Chinas scheint derzeit von Kanadiern auszugehen. Denn am Donnerstag ist der nächste kanadische Staatsbürger in China verhaftet worden. Ein Geschäftsmann und Dolmetscher, der enge Verbindungen nach Nordkorea pflegt, wurde festgenommen... weiter




Handelsstreit

Deutsche Autobauer sollen mehr in den USA produzieren

  • VW-Chef sieht nach Gespräch mit Trump einen "großen Schritt nach vorne, um Autozölle zu vermeiden".

Washington. (reu/dpa) US-Handelsminister Wilbur Ross hat die deutschen Autobauer BMW, Daimler und Volkswagen vor einem Spitzentreffen in Washington zu mehr Produktion in den USA aufgefordert. "Unser Handelsdefizit bei Autos und Autoteilen mit Deutschland beträgt rund 30 Milliarden US-Dollar (26,5 Milliarden Euro)... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung