• 13. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Kapitol, der Sitz des US-Kongresses. - © APAweb / afp, Brendan Smialowski

Midterms

Die Ergebnisse in Kürze8

  • Die Zwischenwahlen in den USA sind geschlagen. Hier finden Sie die wichtigsten Ergebnisse.

Das Repräsentantenhaus - Die Demokraten erobern die Mehrheit im Repräsentantenhaus zurück. Seit 2010 war es in fester Hand der Republikaner. - Das Ergebnis entspricht in etwa den Umfragen. Wie viele Sitze es für die Demokraten genau werden, ist noch nicht sicher. Es dürften jedoch 227 von insgesamt 435 sein... weiter




Über die Jahre hat es Pelosi geschafft, die Flügel ihrer Fraktion weitgehend zusammenzuhalten. Ihre Zähheit könnte ihr helfen, die internen Widerstände zu überwinden und zur mächtigen Trump-Antipodin aufzusteigen. - © APAweb / afp, getty, Zach Gibson

Nancy Pelosi

Trump-Antipodin will weiter nach oben3

  • Die umstrittene Demokratin Pelosi strebt die Rückkehr an Spitze des Repräsentantenhauses an.

Washington. Nach dem Teilsieg der US-Demokraten bei den Kongresswahlen könnte sie wieder zu einer der mächtigsten Figuren in Washington werden - und zur ständigen Plage für Donald Trump: Nancy Pelosi, Fraktionschefin der Demokraten im Repräsentantenhaus, strebt nach dem Sieg ihrer Partei bei der Wahl zum Repräsentantenhaus den Vorsitz der Kammer an... weiter




Die 38-jährige Davids, Anwältin und ehemalige Kampfsportlerin, behauptete sich im Wahlkreis Kansas City gegen den bisherigen republikanischen Mandatsträger Kevin Yoder. - © APAweb / AFP, Agustin Paullier

Midterms

Amerikanische Ureinwohnerinnen ziehen erstmals in US-Kongress ein12

  • Die Demokratinnen Sharice Davids und Deb Haaland gewinnen Sitze in Kansas und New Mexico.

Washington. Zwei Kandidatinnen der demokratischen Partei haben Geschichte geschrieben und sind am Dienstag als erste amerikanische Ureinwohnerinnen in den US-Kongress gewählt worden. Sharice Davids und Deb Haaland gewannen in den US-Bundesstaaten Kansas und New Mexico, wie US-Sender berichteten... weiter




Das Kapitol in Washington. - © APAweb / afp, getty, Zach Gibson

Geteilter Kongress

Droht jetzt die totale Blockade?

  • Demokraten könnten ein Amtsenthebungsverfahren beschließen, der geteile Kongress bietet aber auch Chancen.

Washington. Die US-Zwischenwahlen 2018 werden den Prognosen zufolge das erwartete Ergebnis bringen: Das heißt, das Repräsentantenhaus, eine der zwei Kammern, fällt an die oppositionellen Demokraten. Die andere Kammer, der Senat, wird von den Republikanern erfolgreich verteidigt... weiter




Omar gilt als Kritikerin Trumps. Sie bezeichnete ihn als "abstoßenden Tyrannen" und wirft ihm vor, eine "hetzerische Politik" zu betreiben. - © APAweb / Reuters, Eric Miller

Midterms

Zwei Muslimas schreiben US-Geschichte14

  • Ilhan Omar und Rashida Tlaib ziehen als erste Frauen ihres Glaubens in den US-Kongress ein.

Washington. Zwei Muslimas haben bei den US-Wahlen Geschichte geschrieben: Ilhan Omar und Rashida Tlaib ziehen als erste Frauen ihres Glaubens in den US-Kongress ein. Omar kam einst als somalisches Flüchtlingskind ins Land. Tlaib ist die Tochter palästinensischer Einwanderer. Beide werden die Demokraten im Repräsentantenhaus vertreten... weiter




Die Wahlbeteiligung, bei den sogenannten "Midterms" traditionell gering, lag höher als vor vier Jahren. Genaue Zahlen standen jedoch zunächst aus. - © APAweb, Reuters, Carlo Allegri

USA

Blaue Welle, Rote Brecher27

  • US-Midterms: Demokraten erhalten die Mehrheit im Repräsentantenhaus, Republikaner bauen ihre Mehrheit im Senat aus.

Los Angeles/Washington D.C. Anders als im Vorfeld der Präsidentschaftswahl 2016 erwiesen sich die Umfragen diesmal als akkurat. Bei den Kongresswahlen zur Halbzeit der Präsidentschaft von Donald Trump eroberten die Demokraten wie prophezeiht eine Mehrheit im Abgeordnetenhaus... weiter




Midterms

Ergebnisse von Senats- und Governeurswahlen1

  • Im Senat dürften die Republikaner ungefährdet sein

Kammer Region Dem. Rep. Ind. bisher nun Status Senat Arizona Kyrsten Sinema Martha McSally R R inoffiziell Senat California Dianne Feinstein Kevin de León D D offiziell Senat Connecticut Chris Murphy Matthew Corey D D offiziell Senat Delaware Tom Carper Robert Arlett D D offiziell Senat Florida Bill Nelson Rick Scott D R offiziell Senat Hawaii... weiter




Wegweiser in Newport Beach, Kalifornien. - © APAweb/REUTERS, BlakeLive-Ticker

Midterms

Ticker: Repräsentantenhaus wird demokratisch12

  • +++ Gouverneursamt in Kalifornien weiter in Demokraten-Hand +++ Pelosi gelobt schärfere Kontrolle von Trump +++ Erstmals sind muslimische Frauen in den US-Kongress gewählt worden +++ Amerikanische Ureinwohnerinnen ziehen erstmals in den US-Kongress ein

Washington. Die Republikaner von Präsident Trump haben ihre Mehrheit im Repräsentantenhaus verloren. Sie behalten aber die Kontrolle im Senat, der zweiten Kammer im US-Parlament in Washington. Die wichtigesten Ereignisse des Wahltages.  ***** 9.15 - Der Demokrat Tony Evers setzt sich in Wisconsin gegen den republikanischen Amtsinhaber Scott Walker... weiter




Am 8. Mai kündigte Trump das Atom-Abkommen auf und setzte ein mehrstufiges Sanktionsverfahren gegen den Iran in Kraft. - © afp

Iran

Erste Risse im Sanktionsregime gegen den Iran6

  • Die Türkei will die verschärften US-Strafmaßnahmen nicht befolgen. Die iranischen Öl-Exporte könnten in den kommenden Monaten sogar steigen.

Washington/Ankara. Wer seiner Meinung nach das Heft in der Hand hält, hat Donald Trump kurz nach dem Inkrafttreten der neuen Sanktionen noch einmal deutlich gemacht. "Ich könnte die iranischen Öl-Exporte in der Sekunde abdrehen, doch das würde einen Schock am Markt auslösen", sagte der US-Präsident am Montagabend... weiter




 Der 46-jährige Beto O'Rourke hat geschafft, was noch vor nicht allzu langer Zeit als völlig unrealistisch galt: in der Republikanerbastion Texas den erzkonservativen Senator Ted Cruz um sein Mandat bangen zu lassen. - © APAweb/AFP, CORDEIRO

US-Kongresswahl

Geld macht Stimme7

  • Die Wahlkampfspenden für die Schlacht um den US-Kongress brachen diesmal alle Rekorde.

Los Angeles/Washington D.C. Vielleicht ist ja am interessantesten, wer im Rahmen des Wahlkampfs um die Zusammensetzung des nächsten US-Kongresses diesmal nicht auffiel. Die National Rifle Organization (NRA) zum Beispiel. Zurückhaltung ist eine Zier, für die die als Grassroots-Organisation getarnte Standesvertretung der globalen Feuerwaffenindustrie... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung