• 18. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Volkswagen hatte im September 2015 auf Druck der US-Behörden eingeräumt,in großem Stil bei Abgastests betrogen zu haben. Der Wolfsburger Autokonzern hat die rechtlichen Konsequenzen in Nordamerika weitgehend hinter sich. - © APAweb/dpa, Jan Woitas

USA

VW-Tochter IAV schließt "Dieselgate"-Millionenvergleich

  • Rechtlichen Konsequenzen des Abgasskandals in USA größtenteils abgehakt.

Washington. Volkswagens Tochterfirma IAV hat sich mit den US-Behörden im Abgasskandal auf einen Vergleich geeinigt. Der Berliner Automobildienstleister habe ein Schuldeingeständnis abgegeben und eine Bußgeldzahlung in Höhe von 35 Millionen US-Dollar (knapp 31 Millionen Euro) akzeptiert, teilte das US-Justizministerium am Dienstag in Washington mit... weiter




Nach der Konstituierung des neuen Kongresses dürfte ein Haushaltskompromiss noch schwieriger werden. Denn ab Jänner haben die Demokraten im Repräsentantenhaus eine Mehrheit. - © APAweb, afp, Saul Loeb

Haushalt

USA steuern auf "shutdown" zu5

  • Im Streit um Milliarden für Trumps Grenzmauer zu Mexiko droht eine Teilschließung der Behörden.

Washington. Kurz vor einer drohenden Teilschließung der US-Bundesregierung treten die Haushaltsverhandlungen in Washington weiter auf der Stelle. Republikaner und Demokraten konnten bis Montagabend (Ortszeit) keine Einigung im Streit um die von Präsident Donald Trump verlangten Finanzmittel für den Mauerbau an der Grenze zu Mexiko erzielen... weiter




Um den türkischen Prediger Fethullah Gülen gibt es ein diplomatisches Tauziehen zwischen der Türkei und den USA. - © APAweb / Reuters, Charles Mostoller

Diplomatie

Weißes Haus dementiert Zusage zu Gülen-Auslieferung4

  • Das hatte der türkische Außenminister behauptet.

Washington. US-Präsident Donald Trump erwägt entgegen türkischen Angaben keine Auslieferung des Predigers Fethullah Gülen. Trump habe sich bei einem Treffen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan am Rande des jüngsten G-20-Gipfels in Argentinien nicht auf eine Überstellung festgelegt, sagte ein Vertreter der US-Regierung am Montag... weiter




Somalia

USA melden dutzende getötete Islamisten nach Luftschlägen1

  • Laut Angaben des Militärs wurden bei mehreren Bombardements am Wochenende 62 Al-Shabaab-Kämpfer getötet.

Mogadischu. Bei Luftangriffen der US-Streitkräfte in Somalia sind nach Militärangaben mindestens 62 Kämpfer der islamistischen Terrormiliz Al-Shabaab getötet worden. Bei vier Bombardements in der Nähe des Ortes Gandarshe südlich der Hauptstadt Mogadischu seien am Samstag 34 Kämpfer und bei zwei Angriffen am Sonntag 28 weitere getötet worden... weiter




Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (l.) traf seinen Amtskollegen aus den USA beim G20-Gipfel in Argentinien. - © APAweb, AFP, Murat CETINMUHURDAR

Türkei

Trump stimmt Auslieferung Gülens zu27

  • Laut Außenminister Cavusoglu arbeiten die USA bereits an einer Überstellung des Predigers. Trump traf Erdogan während G-20-Gipfel in Argentinien.

Doha. US-Präsident Donald Trump arbeitet der türkischen Regierung zufolge an der Auslieferung des islamischen Predigers Fethullah Gülen. Beim Besuch eines Forums in Doha sagte Außenminister Mevlüt Cavusoglu: "Als wir (ihn) das letzte Mal in Buenos Aires getroffen haben, hat Trump Erdogan gesagt, dass sie daran arbeiten... weiter




Der nächste, der im Weißen Haus ausgewechselt wird: Innenminister Ryan Zinke. - © APAweb, AFP, SHAWN THEW

Trump-Regierung

US-Innenminister Zinke geht mit Jahresende1

  • Sein Nachfolger soll in den kommenden Tagen präsentiert werden. Zinke wird des Amtsmissbrauchs verdächtigt.

Washington. US-Innenminister Ryan Zinke wird aus dem Amt scheiden und die Regierung mit Jahresende verlassen. Das gab Präsident Donald Trump am Samstag per Twitter bekannt. Einen Nachfolger will Trump in der nächsten Woche bekannt geben. In den USA ist das Innenministerium (US Department of the Interior) nicht so wie anderen Ländern für die innere... weiter




US-Abenteuer

Frohe Weihnachten, Jack Reacher!

  • Lee Child legt seinen Fans ein besonderes Schmankerl unter den Christbaum: Zwölf Kurzgeschichten mit dem härtesten Ex-Militärpolizisten der US-Literatur.

"Clevere Menschen kamen mit einer Schusswaffe zu einer Messerstecherei. Reacher brachte eine Wasserstoffbombe mit." Dieser Satz aus einer der zwölf Kurzgeschichten aus der Neuübersetzung "Der Einzelgänger" sagt schon sehr viel aus über die Hauptfigur, der ... weiter




- © afp/Saul Loeb

Jared Kushner

Ein Mann für wirklich jeden Fall

  • Jared Kushner, Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, soll nun Stabschef werden.

Washington. "You are fired!" Das Motto aus Donald Trumps Reality Show "The Apprentice", bei der in jeder Folge jemand gefeuert wurde, hat sich nahtlos als einzig konstanter roter Faden in Trumps Präsidentschaft durchgezogen. Nur eine Personengruppe ist bisher von Trumps Daumen-nach-unten-Spielen verschont geblieben: seine Verwandtschaft... weiter




Michael Cohen habe aus "blinder Loyalität" gehandelt. - © APAweb, Reuters, Jeenah Moon

USA

Ex-Anwalt Cohen belastet Trump schwer7

  • Trump habe ihn angewiesen, illegale Schweigegeldzahlungen vorzunehmen, so Michael Cohen.

Washington. Der zu einer Haftstrafe verurteilte Ex-Anwalt von Donald Trump, Michael Cohen, erhebt schwere Vorwürfe gegen den US-Präsidenten. Trump habe ihn während des Präsidentschaftswahlkampfs 2016 zu Schweigegeldzahlungen an zwei Frauen aufgefordert, obwohl er gewusst habe, dass damit gegen das Gesetz verstoßen werde... weiter




Donald Trump bei seiner Amtseinführung am 20. Jänner 2017. - © APAweb, afp, Nicholas Kamm

USA

Trumps Spendengelder im Visier1

  • Laut einem Bericht prüft die US-Staatsanwaltschaft, ob Spendengelder aus dem Ausland geflossen sind.

Washington. Die US-Staatsanwaltschaft prüft einer Zeitung zufolge, ob das für die Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zuständige Komitee Spendengelder zweckentfremdet hat. Wie das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung