• 18. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Spionage

Brasilien will Erklärung zu angeblichem IWF-Ausspähen

  • USA sollen auch Internationalen Währungsfonds ausgespäht haben.

Brasilia. Brasilien hat Aufklärung zur mutmaßlichen Spionage der US-Geheimdienste gegen den Internationalen Währungsfonds (IWF) gefordert. Der IWF-Exekutivrat befasste sich am Mittwoch auf Antrag des südamerikanischen Landes mit den Vorwürfen gegen die USA... weiter




Google

Internetkonzerne wehren sich gegen Überwachung4

Sechs der größten US-Internetkonzerne haben in einem gemeinsamen Schreiben an den Kongress eine Reform der geheimdienstlichen Spähprogramme gefordert. In dem am Donnerstag verschickten Brief an den Justizausschuss des Senats verlangten Google, Apple, Microsoft, Facebook, Yahoo und AOL eine bessere Kontrolle des Geheimdienstes NSA... weiter




FAA

Fluglinien lockern Smartphone-Regeln3

Wer mit US-Fluglinien fliegt, kann voraussichtlich schon bald sein Tablet oder Smartphone bei Start, Flug und Landung nutzen - allerdings nicht zum Telefonieren. Die US-Luftfahrtbehörde FAA gestattete den Airlines am Donnerstag nach langjährigem Verbot eine umfangreichere Nutzung elektronischer Geräte an Bord... weiter




Die NSA zapft in großem Stil Rechner und Netzwerke an (Symbolfoto). - © AP, Gregory Bull

USA

US-Geheimdienste infizierten zehntausende Computer5

  • Bis Jahresende soll es mindestens 85.000 derart präparierte Rechner geben.

Washington. Die US-Geheimdienste haben laut einem Bericht der "Washington Post" Zehntausende Computer weltweit mit Software-Hintertüren versehen, über die sie Zugriff auf Daten oder ganze Netzwerke haben. Bis Ende dieses Jahres soll es demnach mindestens 85... weiter




"USA betreiben keine Industriespionage", meint Moss. - © reu

USA

"Das Problem ist die Software"4

  • Ex-Hacker und Def-Con-Gründer sieht große Internetkonzerne in der Pflicht.

"Wiener Zeitung": Auf Ihrer Hacker-Konferenz Def Con spielen Teilnehmer das Spiel "Spot the Fed": Erkenne den eingeschleusten Agenten des Federal Bureau of Investigation, kurz FBI. Für den Enttarner gibt es das T-Shirt: "I spotted the Fed". Wie erkenne ich einen FBI-Agenten, einen Fed? Jeff Moss: Das wird immer schwieriger... weiter




Russland

Snowden steckte wegen Kuba in Moskau fest10

  • Kubanische Regierung gab auf Druck der USA nach

Moskau/Washington. Die ganze Welt war am Rätseln, warum der Aufdecker Edward Snowden in der Transitzone eines Moskauer Flughafens festzustecken schien. Nun wird bekannt, dass die kubanische Regierung einen Weiterflug nach Kuba nicht genehmigte. Das berichtet eine russische Zeitung am Montag... weiter




Russland

Russland und USA im Fall Snowden auf Konfrontationskurs

  • Hoffnungen auf Schadensbegrenzung vor Treffen der Außen- und Verteidigungsminister.

Washington/Moskau. Die Entwicklungen in der Causa Snowden entwickeln sich immer mehr zum weltpolitischen Politikum. Das Asyl beziehungsweise die Nicht-Auslieferung des ehemaligen NSA-Mitarbeiters von Russland an die USA sorgt für das Aufbrechen alter Konflikte zwischen Washington und Moskau... weiter




USA

US-Geheimdienst kontrolliert auch Briefverkehr1

  • Staatlicher Postdienst USPS betroffen.

Washington. Die USA lassen einem Zeitungsbericht zufolge den gesamten Briefverkehr innerhalb des Landes registrieren. Absender und Empfänger jeder über den staatlichen Postdienst USPS verschickten Sendung würden von Computern abfotografiert, berichtete die "New York Times" am Mittwoch... weiter




USA

EU über US-Spionage "beunruhigt"2

  • Freihandelsabkommen könnte auf Eis gelegt werden.

Washington/Brüssel. EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso hat Berichte über US-Spionageangriffe auf europäische Institutionen als "sehr beunruhigend" bezeichnet. "Wir wollen Transparenz und Klarheit von unseren Alliierten und das erwarten wir auch von den amerikanischen Partnern", sagte Barroso am Dienstag im Europaparlament in Straßburg... weiter




Russland

Diese Überwachungsprogramme hat Snowden enthüllt1

  • China forcierte offenbar Ausreise von Enthüller von US-Spähprogramm.

Washington. Seit den ersten Enthüllungen des ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden vor zwei Wochen kommen immer neue Überwachungsprogramme der Geheimdienste ans Licht. Snowden arbeitet dabei vor allem mit der britischen Zeitung "Guardian" zusammen. Über welche Programme hat Snowden bislang berichtet und wie unterscheiden sie sich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung