• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Attentat auf den Präsidenten während einer Theateraufführung. Abb.: Zeitgenössische Darstellung/Wikipedia

Abraham Lincoln

Ein Opfer des Hasses7

  • Vor 150 Jahren wurde Abraham Lincoln von einem politischen Fanatiker erschossen.

Als der Schauspieler John Wilkes Booth sich am 14. April 1865 dem US-Präsidenten Abraham Lincoln von hinten näherte und diesen in seiner Loge des Ford-Theaters von Washington meuchlings erschoss, tötete er eine politische Integrationsfigur. Ohne das Bewusstsein wieder erlangt zu haben, starb tags darauf jener Präsident... weiter




Außerirdische Annäherung: Gemini 6 hält auf das Schwesterschiff Gemini 7 (hier im Bild) zu, bis schließlich nur noch 30 cm zwischen den Nasen der Kapseln liegen. - © NASA

Geschichte der Raumfahrt

Tête-à-Tête im Weltraum

  • Das Gemini-Programm 1: Vor 50 Jahren gingen die USA im Wettlauf zum Mond zum ersten Mal vor der UdSSR in Führung.

Das Sternbild der Zwillinge heißt offiziell und lateinisch "Gemini". Einen treffenderen Namen hätte die NASA für ihre zweite Raumschiff-Generation gar nicht finden können. Dieses Gefährt bietet 1965 erstmals zwei US-Astronauten Platz. Sie sollen darin bis zu zwei Wochen ausharren und ein zweites Raumfahrzeug im Orbit ansteuern... weiter




TTIP

EU-Verhandler sieht nach achter Runde mit USA "Meilenstein"

  • Amerikanischer Vertreter etwas zurückhaltender: Konkrete Angebote bei Dienstleistungen und Investitionen.

Washington/Brüssel. Von einem "Meilenstein" sprach der EU-Verhandler Ignacio Garcia Bercero Freitagnachmittag nach der achten Gesprächsrunde mit den USA über das Freihandelsabkommen. Der US-Vertreter Dan Mullaney zeigte sich etwas zurückhaltender und forderte konkrete Angebote bei Dienstleistungen und Investitionen ein... weiter




Die Europäer bräuchten vor allem zweierlei: Klare, unbürokratische Regeln und Chancengleichheit. "Es ist keine Schlacht. Es ist Wettbewerb und Kooperation." - © EPA, Kimimasa Mayama

Datenschutz

Auf dem Weg zu den "Vereinigten Digitalstaaten Europas"

  • Konzept für gemeinsamen digitalen EU-Markt im Mai.
  • EU-Kommissar: Europa ist auf "Big Data" nicht vorbereitet.

München. Das Ziel ist ehrgeizig. Der neue EU-Internetkommissar Günther Oettinger will Ordnung in das digitale Regelchaos der Europäischen Union bringen. Noch in diesem Jahr soll es einheitliche Datenschutzregeln geben. Für Orangensaft, Wein oder Wurst gebe es bereits einen einheitlichen EU-Markt - für die digitale Wirtschaft fehle das... weiter




US-Senat

Republikaner blockieren Geheimdienstreform

  • Gesetz zur Begrenzung der NSA-Datensammlung vorerst gescheitert

Washington. Die Republikaner im US-Senat haben die von Präsident Barack Obama versprochene Geheimdienstreform blockiert. Bei einer Verfahrensabstimmung in der Kongresskammer kam nicht die notwendige Mehrheit von 60 der 100 Senatoren zustande, um die Debatte über das Gesetz zu eröffnen... weiter




Vor allem in Deutschland ist die Abneigung gegen die Freihandelsabkommen Ceta und TTIP groß. - © dpa/Wolfgang Kumm

TTIP

Front gegen Investorenschutz1

  • Der Widerstand gegen Klagerechte für Konzerne reicht bis an die EU-Spitze.

Brüssel/Wien. Anleger und Geldgeber lieben ihn, NGOs und viele Steuerzahler fürchten ihn: den Investorenschutz. Durch sogenannte ISDS-Klauseln (Investor-Staat-Schiedsverfahren-Klauseln) wird ausländischen Investoren ermöglicht, einen Staat an der ordentlichen Gerichtsbarkeit vorbei vor Sondertribunalen zu klagen... weiter




USA-Afrika-Gipfel

Afrika gastiert in Washington

  • Obama: "Große langfristige Investition der USA in den afrikanischen Fortschritt".

Washington. Mit Milliardensummen wollen die USA verlorenen Boden auf dem boomenden afrikanischen Markt gut machen. Beim USA-Afrika-Gipfel kündigte Präsident Barack Obama am Dienstag an, dass sich Unternehmen und Regierung mit rund 33 Milliarden Dollar (24,6 Milliarden Euro) auf dem Kontinent engagieren würden... weiter




USA

Berichte über neuen Whistleblower1

  • USA ermitteln wegen neuer undichter Stelle, nachdem Informationen zu Terrorlisten veröffentlicht wurden.

Washington. Im US-Sicherheitsapparat gibt es nach den Enthüllungen des früheren NSA-Mitarbeiters Edward Snowden möglicherweise eine weitere undichte Stelle. Wie am Dienstag aus Regierungskreisen verlautete, erwägen Vertreter der Geheimdienste, das US-Justizministerium um die Eröffnung eines Ermittlungsverfahrens zu bitten... weiter




ISDS sorgt für Proteste gegen EU-US-Freihandelsabkommen. - © epa

TTIP

Nein und wieder nein zu ISDS14

  • Berlin erneut gegen Investorenschutz-Klauseln in transatlantischen Freihandelsabkommen.

Berlin/Wien. Investorenschutz ist einer der umstrittensten Punkte im geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA beziehungsweise der EU und Kanada. Nachdem es monatelange Kritik an den sogenannten ISDS-Klauseln gehagelt hat, macht Deutschland erneut klar, dass es diese in keinem der beiden Abkommen haben möchte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung