• 23. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Näher bei Chinas Präsident Xi als bei Donald Trump? Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel wird bei ihrem Kurzbesuch in der Volksrepublik wohl auch neue Allianzen ausloten. - © reuters

Handelstreit

Europa auf der Suche nach neuen Verbündeten

  • Die EU-Kommission glaubt nicht mehr an eine Ausnahme von den angedrohten US-Zöllen.

Brüssel. (rs) Die Zeit ist noch nicht ganz abgelaufen. Denn noch bleiben den Europäern knapp zehn Tage, um doch noch zu einer Einigung mit den USA im Zoll-Streit zu gelangen. Dass die intensiven Gespräche, die es in den kommenden Tagen noch geben soll, auch zu einem positiven Ergebnis führen werden, glauben allerdings nur noch die wenigsten... weiter




USA

US-Präsident Trump lässt gegen FBI ermitteln

Washington. Es hatte sich am Sonntag schon abgezeichnet, als US-Präsident Donald Trump - wieder einmal über den Kurznachrichtendienst Twitter - das Justizministerium aufforderte, eine angebliche Unterwanderung seiner Wahlkampagne durch das FBI zu untersuchen... weiter




Nach Angaben des Wahlamtes war Nicolas Maduroam SOnntag mit 68 Prozent der Stimmen wiedergewählt worden. Allerdings sitzen zahlreiche Regierungsgegner in Haft oder wurden nicht zu der Wahl zugelassen. - © APAweb / AFP, Juan Barreto

Präsidentenwahl

Venezuela im diplomatischen Abseits3

  • Die USA reagieren auf die umstrittene Wiederwahl Maduros mit neuen Sanktionen.

Caracas. Nach der umstrittenen Präsidentenwahl in Venezuela gerät das südamerikanische Land immer mehr ins diplomatische Abseits. Zahlreiche Länder aus der Region riefen am Montag ihre Botschafter zu Konsultationen zurück. "Wir erkennen die Wahl nicht an, weil sie nicht den internationalen Standards einer demokratischen, freien... weiter




Lava fließt in den Pazifik. Dabei entstehen Dampf- und Gaswolken, die "Laze" genannt werden. Sie enthalten salzsäurehaltige Dämpfe und kleine Glaspartikel. - © APAweb / Reuters, Terray Sylvester

Hawaii

Vulkane auf Hawaii und Java beruhigen sich nicht4

  • Die Behörden waren vor giftigem Gas, das beim Aufeinandertreffen von Lava und Meerwasser entsteht.

Honolulu (Hawaii)/Jakarta. Lava aus dem Vulkan Kilauea fließt in den Pazifik. Die Zivilschutzbehörde des US-Bundesstaats Hawaii warnte am Wochenende vor giftigem Gas, das beim Aufeinandertreffen von Lava und Meerwasser entstehe. Der seit mehreren Wochen Feuer speiende Vulkan zerstörte schon Dutzende Gebäude... weiter




Iran Nuclear Timeline - © APAweb / AP, Omid Vahabzadeh

Atom-Deal

Iran nimmt US-Drohungen nicht ernst8

  • Washington werde "die stärksten Sanktionen in der Geschichte" verhängen. Der Iran bleibt gelassen.

Washington. Nach ihrem Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran wollen die USA den finanziellen Druck auf Teheran massiv erhöhen. Washington werde "die stärksten Sanktionen in der Geschichte" verhängen, sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Montag in Washington. "Wir werden beispiellosen finanziellen Druck auf das iranische Regime ausüben... weiter




US-Außenminister Pompeo kündigt die bisher härtesten Sanktionen gegen den Iran an. - © APAweb / AP, J. Scott Applewhite

Atomabkommen

"Die stärksten Iran-Sanktionen der Geschichte"8

  • Außenminister Mike Pompeo will "beispiellosen finanziellen Druck" auf den Iran ausüben.

Washington. Die USA wollen nach dem Ausstieg aus dem Atomabkommen mit dem Iran den finanziellen Druck auf das Land massiv erhöhen. Washington werde "die stärksten Sanktionen ins der Geschichte" verhängen, sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Montag in Washington. "Wir werden beispiellosen finanziellen Druck auf das iranische Regime ausüben... weiter




Schon nach einer halben Stunde Spielzeit stand es 4:0 für die Schweden. - © APAweb, ap, Petr David Josek

Eishockey-WM

Schweden wirft USA im Halbfinale raus

  • Der Titelverteidiger trifft im morgigen Finale entweder auf Kanada oder die Schweiz.

Kopenhagen. Schweden steht so wie im Vorjahr im Finale der Eishockey-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger setzte sich am Samstag im ersten Halbfinale in Kopenhagen gegen die USA klar mit 6:0 (1:0,3:0,2:0) durch. Im Endspiel treffen die Schweden am Sonntag entweder auf Kanada oder die Schweiz, die sich ab 19... weiter




Einer Auswertung der "Washington Post" zufolge sind in diesem Jahr bereits mehr Menschen in Schulen getötet worden als US-Soldaten im Einsatz. - © APAweb, Reuters, Pu Ying Huang

Attentat an High School

Debatte um schärfere Waffengesetze neu entfacht3

  • Ein Teenager ist wegen Mordes angeklagt. US-Präsident Trump verspricht besseren Schutz.

Houston. Nach tödlichen Schüssen auf zehn Menschen an einer Schule in Texas ist ein Teenager wegen Mordes angeklagt worden. Die Tat des 17-Jährigen am Freitag in Santa Fe nahe Houston entfachte die Debatte über die Waffengesetze in den USA neu. Präsident Donald Trump versprach in einer ersten Reaktion besseren Schutz für Schüler... weiter




Die Sprunghaftigkeit ist Teil der Trump’schen Verhandlungstaktik. - © APAweb, Reuters, Kevin Lamarque

USA

Jetzt regiert der Stärkere49

  • Der US-Präsident zwingt der Welt sukzessive seine Sicht der Dinge auf. Die EU will sich gegen Trumps Aggression wehren.

Washington/Wien. Eines kann man US-Präsident Donald Trump wahrlich nicht vorwerfen: dass er seine Wahlkampfversprechen nicht einhalten würde. Das Atomabkommen mit dem Iran? Bezeichnete er als den schlechtesten Deal aller Zeiten. Nun hat er ihn einseitig gekündigt. Die US-Botschaft in Israel? Gehört nach Jerusalem verlegt... weiter




Laut einem Augenzeugenbericht war ein bewaffneter Angreifer in die Santa Fe High School in einem Vorort von Houston marschiert und hatte das Feuer eröffnet. - © APAweb / AP Photo, KTRK-TV ABC13

Texas

Zehn Tote durch Schüsse an High School2

  • Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 17-jährigen ehemaligen Schüler der High School handeln.

Houston. Wieder Blut und Tränen an einer Schule in den Vereinigten Staaten: Nach Schüssen an der Santa Fe High School im Bundesstaat Texas sind nach Angaben von Gouverneur Greg Abbott zehn Menschen gestorben. Weitere zehn wurden zum Teil schwer verletzt, darunter zwei Polizisten. Bei den Toten soll es sich um neun Schüler und eine Lehrkraft handeln... weiter




zurück zu Schlagwortsuche