• 17. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Leserbriefe

Leserforum

Die Europäische Union steht sich selbst im Weg Im Zusammenhang mit einem potenziellen Assistenzeinsatz von Soldaten zum Schutz der EU-Außengrenze äußerte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini ihre Bedenken, ob es rechtlich möglich sei, Soldaten auf dem Gebiet der EU überhaupt einzusetzen... weiter




Leserbriefe

Leserforum2

Zum Artikel vom 22. August Rechtsabbiegen bei Rot als Kann-Bestimmung Beim Rechtsabbiegen bei Rot handle es sich um eine Kann-Bestimmung, wird der Verkehrswissenschafter Harald Frey zitiert. Und weiter: "Es muss nicht abgebogen werden." Diese Aussage klingt mir aber sehr nach plumper Milchmädchenrechnung... weiter




Walter Hämmerle ist Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Nato-Sorgen12

Gute Europäer tragen keine Uniform. Stattdessen sorgen sie sich um die Moral in der Welt. Und in Wahrheit fühlen sie sich längst bereit, die Nachfolge als diese "Shining City Upon a Hill", als leuchtendes Vorbild für den Rest der ganzen Welt, anzutreten, als das sich die USA seit ihrer Gründung betrachten... weiter




Donald Trump möchte, dass die Nato-Staaten mehr für ihre Verteidigung ausgeben. - © reuters/Jonathan Ernst

Leserbriefe

Leserforum2

Die Militärbudgets in Europa sind zu niedrig Die Höhe der Verteidigungsausgaben dürfte das größte Streitthema beim Nato-Gipfel werden. Zu Recht kritisiert der US-Präsident Donald Trump die geringen Ausgaben für die Landesverteidigung in den europäischen Staaten... weiter




Stefan Haderer ist Kulturanthropologe und Politikwissenschafter. Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Die Nato hat Reformbedarf13

  • Das transatlantische Bündnis agiert immer noch wie im Kalten Krieg.

Die Erwartungen an den Nato-Gipfel in Brüssel diesen Mittwoch und Donnerstag sind gedämpft, denn ein Schatten hängt über dem Ereignis. Das westliche Militärbündnis, das bisher mehr zur Verschärfung als zur Lösung von Krisen beigetragen hat, hat dringenden Reformbedarf... weiter




Gastkommentar

EU-USA - das Ende einer Partnerschaft1

  • Die transatlantischen Beziehungen liegen in Trümmern. Ein Strategiewechsel Europas ist das Gebot der Stunde.

Die USA waren der Geburtshelfer Europas. Der Marshall-Plan half dem Kontinent wieder auf die Beine - nicht ganz selbstlos, zudem war die Teilung Europas eine Folge. EWG und EG dienten als Bollwerk gegen den Kommunismus und den geostrategischen US-Interessen mit der BRD als politisch wichtigstem Frontstaat und ökonomisch stärkstem Partner im Kalten... weiter




- © fotolia/moonrun

Leserbriefe

Leserforum3

Die USA wollen neue "Mini-Nukes" entwickeln Als die USA im Rahmen des Manhattan-Projekts die erste Atombombe zündeten, waren alle Zeugen dieses Ereignisses sofort überzeugt, dass "a nuclear war could never be fought on this earth without bringing disaster to all mankind"... weiter




Gastkommentar

Verdreifachung des Verteidigungsbudgets?4

  • Das künftige EU-Militärbündnis Pesco wird für Österreich teuer. Im Wahlkampf hat dieses Thema aber erstaunlicherweise keine Rolle gespielt.

23 EU-Mitgliedstaaten - unter ihnen selbstverständlich auch Österreich - haben am Montag eine gemeinsame Mitteilung über die Ständige Strukturierte Zusammenarbeit (Pesco) im Bereich der Sicherheits- und Verteidigungspolitik unterzeichnet und an die Hohe Vertreterin und den Rat übergeben... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Der teure Münchner Bruch23

  • Die EU von den USA abzunabeln wird vor allem eines: teuer. Wer das will, muss auch sagen, wer dafür zahlen soll.

Die deutsche Bundeskanzlerin hat recht, wenn sie mit Blick auf den etwas irrlichternden neuen US-Präsidenten behauptet: "Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei." Europa, so Angela Merkel diese Woche sinngemäß... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Zum Essay von Franz M. Wuketits, 27./28. Mai Eine Zeit der Terror- und anderer Ängste Herzlichen Dank für den sehr aufschlussreichen Beitrag über die Angst vor der Angst, die heute offensichtlich noch mehr Ängste schürt als noch im vergangenen Jahrtausend... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung