• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

An der Organisation der Ausstellung beteiligten sich unter anderem Italiens Filminstitut Luce Cinecittá sowie die Familie Bud Spencers. DerNeapolitaner war im Juni 2016 im Alter von 86 Jahren verstorben. - © APAweb/AFP, Tiziana Fabi

Ausstellung

Neapel huldigt Bud Spencer10

  • Bud Spencers Geburtsstadt widmet dem Schauspieler eine Schau.

Rom. Neapel, Geburtsstadt Bud Spencers, widmet dem 2016 verstorbenen Schauspieler eine Ausstellung, die am 21. September im "Palazzo delle arti" in der Vesuvstadt eröffnet wird. Die Schau beleuchtet die einmalige Karriere des 1929 als Carlo Pedersoli geborenen Bud Spencer, der unter anderem Schwimmer, Unternehmer, Flugzeugpilot, Schriftsteller... weiter




Er schaut nur so nett. Gleich segelt die Oberkopffaustwatsche auf den Schurkenskalp. Bud Spencer, der Held aller Furzwitz-Aficionados und Idol aller Würde-schon-gern-Schläger, ist gestorben. - © Mondadori/Getty

Nachruf

Der Watscheur nimmt’s nicht schwör15

  • Trotz aller Faustwatschen war er der entspannteste Wutbürger aller Zeiten: Mit Bud Spencer starb ein Idol von Generationen.

Er hat ja viele Schläge in seinem Leben ausgeteilt. Aber Montag Nacht versetzte er seinen Fans seinen übelsten Hieb. Da kam nämlich die Nachricht, dass Bud Spencer gestorben ist. Das kam für viele überraschender, als es bei einem 86-jährigen Mann mit erfülltem Leben zu erwarten ist... weiter




Bud Spencer 2012. - © apaWed / dpa

Bud Spencer

Der Haudrauf, der ein Tausendsassa war16

  • Der Sportler, Schauspieler, Musiker und Jurist Bud Spencer ist am Montag gestorben.

Der italienische Schauspieler Bud Spencer ist am Montagabend in Rom im Alter von 86 Jahren gestorben. Spencer, der unter seinem bürgerlichen Namen Carlo Pedersoli an Olympischen Spielen als Schwimmer teilnahm, wurde vor allem durch seine Rollen in augenzwinkernden Actionfilmen bekannt... weiter




Fernsehen

Ein bunter Strauß Verhaltensauffälligkeit2

  • Wie das FS1-Ferienprogramm der 80er eine ganze Generation prägte.

In einem willkürlichen Sommer der Achtziger hießen die Wochentage nicht Montag, Dienstag, Mittwoch und so weiter. Da gab es den "Bud-Spencer"-Tag, den "Louis de Funès"-Tag, den "Elvis"-Tag, den "Jerry-Lewis"-Tag. Seltener gab es "Adriano-Celentano"-Tage. Ein paar Mal gab es den "Winnetou"-Tag. Aber der war außer Konkurrenz... weiter





Werbung