Erdgas

Gastkommentar
Der Preis des Dogmas Der Verzicht auf einen gewaltigen Gasschatz aus ideologischer Sturheit ist töricht.
Bild zu Polen, Dänemark und Norwegen eröffnen Baltic Pipe
Ostsee-Pipeline
Polen, Dänemark und Norwegen eröffnen Baltic Pipe

Bis 2024 sollen bis zu 7,5 Milliarden Kubikmeter Gas durch die Pipeline fließen.

Bild zu Russland verbrennt riesige Mengen an Gas
Energie
Russland verbrennt riesige Mengen an Gas

Täglich sollen nahe der Pipeline Nord Stream 1 4,34 Millionen Kubikmeter Gas in Rauch aufgehen.

Bild zu Pipeline von Spanien nach Frankreich wäre in unter einem Jahr möglich
Erdgas
Pipeline von Spanien nach Frankreich wäre in unter einem Jahr möglich

Voraussetzung sei, dass sich Frankreich und die EU auf das Projekt verständigten, sagt Spaniens Energieministerin...

Bild zu Viktor Orban: "Auf Solidarität kann man nicht bauen"
Krieg in der Ukraine
Viktor Orban: "Auf Solidarität kann man nicht bauen"

Ungarns Premier Viktor Orban kritisiert EU-Gas-Notfallplan - den seine Regierung mitbeschlossen hat.

Bild zu Die Fallen des EU-Notfallplans
Erdgas
Die Fallen des EU-Notfallplans

Die EU-Kommission will sich für einen Gasausfall im Herbst rüsten, kann aber den Mitgliedstaaten nichts anschaffen.

Bild zu Das große Gasrätsel
Heizen im Winter
Das große Gasrätsel

Je näher der Winter rückt, desto mehr Fragen zur Energieversorgung tauchen auf. Eine Einordnung.

Bild zu EU-Parlament stimmte für Gas und Atomkraft als "grüne" Investition
+Grafik
Europäische Union
EU-Parlament stimmte für Gas und Atomkraft als "grüne" Investition

Österreich kündigte Klage vor EuGH an. Heimische Parteien prangern geschlossen EP-Entscheidung an.

Bild zu EU-Parlament stimmt über "grüne" Atomkraft ab
Taxonomie
EU-Parlament stimmt über "grüne" Atomkraft ab

Wenn sich mindestens 353 der 705 Abgeordneten gegen die sogenannte Taxonomie aussprechen, tritt diese nicht in Kraft.

Bild zu Unternehmen sollen bei Energie umrüsten, Frühwarnstufe bleibt vorerst
+Livestream
Gas-Gipfel
Unternehmen sollen bei Energie umrüsten, Frühwarnstufe bleibt vorerst

Wegen drohender Gas-Knappheit sollen Großverbraucher auf alternative Energieträger umsatteln.

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren