• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gerangel um die besten Plätze im Wiener Prater, als Prof. Robertson 1804 von einem Ballon aus einen Fallschirmsprung wagte.  - © Bild: Zeitgenössischer Stich, nachkoloriert von Ph. Aufner

Aeronautische Abenteuer

Höhenflüge am seidenen Faden1

  • Ballonfahrerin Madame Blanchard stürzte in den Tod.
  • 1804 sah Wien im Prater den ersten Fallschirmspringer.

Einen Rundflug - Pardon, eine Rundfahrt quer durch Ballonhistorie machte die Gemeine anlässlich der kleinen Nuss Nro. 383. Schwindelfreie Zeitreisende begleiteten frühe Aeronauten (und Aeronautinnen!) auf wilden Himmelsritten. Langjährige Nussknackerinnen und Nussknacker erinnerten sich an eine ähnliche Recherche-Tour 2014 (vgl. Nro. 338)... weiter




Fliegt bald in 30 Metern Höhe in London: Das Trump-Baby. - © APAweb, Reuters, Simon Dawson

Protestaktion

Trump-Baby darf über London fliegen10

  • Als Protest gegen den Besuch des US-Präsidenten lassen Aktivisten einen Ballon steigen.

London. Ein riesiger Ballon in Form eines Babys mit dem Gesicht von US-Präsident Donald Trump darf als Protestaktion während dessen Besuch in London nächste Woche über der Stadt schweben. Londons Bürgermeister Sadiq Khan habe grünes Licht gegeben, teilten die Organisatoren der Aktion am Donnerstag mit. Trump will am Freitag, 13... weiter




Erdumrundung

Nasa schickte Riesen-Ballon auf Rekordfahrt

  • Ganzes Fußballstadion würde in kürbisförmiger Hülle Platz finden.

Wellington. Die US-Weltraumbehörde Nasa hat in Neuseeland einen riesigen Forschungsballon in die Atmosphäre steigen lassen. In einer Höhe von rund 33 Kilometern soll das mit Helium gefüllte Fluggerät die Erde umrunden, wie die Nasa am Freitag mitteilte. Ziel ist es, die bisherige Rekord-Flugdauer von 54 Tagen für einen solchen Ballon zu übertreffen... weiter




Tod der Luftschifferin Sophie Blanchard, Gattin Jean Pierre Blanchards, 1819. - © Druck um 1900. Repro: Iris Friedenberger

Luftfahrtgeschichte

Himmelsstürmer mit heißer Luft

  • Tiere als erste Ballonfahrer 1783.
  • 1785 überquerte Blanchard den Ärmelkanal.

Glück ab, gut Land! So lautet der Gruß der Ballonfahrer, mit dem die Gemeine zu einer Recherchereise zu den Anfängen der modernen Luftfahrt abhebt. Bevor es um die französischen Pioniere der Aeronautik geht, klärt Gerhard Toifl, Wien 17, wichtige Begriffe: Bemannte Ballone werden "nicht geflogen, sondern gefahren"... weiter





Werbung