• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Dieser Mönch ist eher ein Ausnahmefall. Viele Kollegen gehen selten zu Fuß und vermeiden Treppen. - © APAweb/Reuters/SOE ZEYA TUN

Gesundheit

Thailands Mönche sind zu dick

  • Mangelnde Bewegung und das gespendete Essen setzen den Gläubigen heftig zu.

Bangkok. Beinahe die Hälfte aller thailändischen Mönche sind übergewichtig. Schuld daran sind vor allem fettige Mahlzeiten und gezuckerte Getränke, die sie gespendet bekommen. Die Regierung hat jetzt einen Plan. Es ist sechs Uhr morgens, noch vor Sonnenaufgang. Die Straßen von Thailands Hauptstadt Bangkok sind noch verhältnismäßig ruhig... weiter




Im Kloster Deçan in Kosovo leben Soldaten und Mönche zusammen. - © APAweb, afp, Armend Nimani

Kosovo

Fragiler Frieden19

  • Selbst 19 Jahre nach dem Krieg müssen Nato-Soldaten noch ein serbisch-orthodoxes Kloster in Kosovo bewachen. Die Mönche fürchten sich vor Anschlägen radikaler Islamisten.

Prishtina. Das Leben im Kloster ist kein leichtes. Mönch zu sein erfordert Verzicht. Man ist ein Leben lang gebunden. Trotzdem hat sich Pater Petar vor 16 Jahren entschieden, in das Kloster Deçan einzutreten. Es liegt umgeben von den Ausläufern des Prokletija-Gebirges im Osten des Kosovo... weiter




Auch Ordensleute haben Facebook: Der Franziskanerpater Martin Bichler beweist auf diesem von ihm geposteten Foto seinen guten Draht beziehungsweise Seil nach oben. - © privat

Ordensleute

Witze und Streiche in der Klosterzelle10

  • 5183 Ordensleute gibt es in Österreich. Dass sie mit dem Anlegen des Habits nicht ihren Humor ablegen, zeigen Beispiele wie jenes vom fidelen Pater Martin.

"Das ist weder ein Theater noch ein Casino. Sie haben den Chor verdorben und die Kirche entweiht!" Mit diesen harschen Worten wusch 1992 in "Sister Act" die Mutter Oberin Schwester Mary Clarence alias Deloris Van Cartier den Kopf, nachdem das im Zeugenschutzprogramm als Nonne getarnte Showgirl mit dem Klosterchor die Heilige Messe gerockt hatte... weiter




Religion

Ein Thriller als Glaubenszeugnis

  • Rainer M. Schröder: "Tage der Finsternis" – ein einsames Kloster und die Frage, ob es Gott und den Teufel gibt.

Im Kloster Himmerod spielen sich schreckliche Ereignisse ab. Ein Mönch nach dem anderen wird offenbar verrückt oder stirbt sogar unter mysteriösen Umständen. Mittendrin ein junger Exorzist, der vom Prior in die Abtei eingeschleust wurde, um den seltsamen Vorgängen auf den Grund zu gehen und die Frage zu klären... weiter




Myanmar

Myanmars radikale Mönche als Wahlhelfer des Militärs1

  • Die Buddhistenbewegung Ma Ba Tha macht Stimmung gegen Muslime und für die Regierungspartei. Der NLD könnte das empfindlich schaden.

Mandalay. Um erkennen zu können, welche Rolle Religion hier spielt, reicht schon ein Blick flussabwärts auf das gegenüberliegende Ufer des Irrawaddys. Auf den Sagaing-Hügeln reihen sich mehr als 600 Stupas, Klöster und Meditationszentren aneinander, von überall blitzt das Gold der Dächer durch das hier oft fahle Licht... weiter




Helmut Buschhausen, 1985 in Rom. - © V. Auenhammer-Pirker

Extra

Heiterer Professor und heiliger Asket6

  • Eine Erinnerung an den in diesem Sommer verstorbenen Kunsthistoriker und Byzantinisten Helmut Buschhausen, der mit dem Fund der Mumie des ägyptischen Kopten Aba Kafka ein wichtiges Forschungskapitel schrieb.

Die achtziger Jahre des 20. Jahrhunderts galten als Endzeit aller Ideologien, und einseitige wissenschaftliche Methodik verwandelte sich in einen pluralistischen Methodenkanon. Nur am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien hing man weiter der Formalanalyse an... weiter





Werbung