• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der irische Sänger sprach von "ernsthaften und zahlreichen Mobbingvorwürfen in unserem Büro" in der südafrikanischen Metropole Johannesburg. - © APAweb/AFP, Jacques Demarthon

Mobbing

Bono entschuldigt sich nach Vorwürfen in seiner Hilfsorganisation2

  • U2-Sänger "wütend" über Vorfälle bei One

London/Johannesburg. U2-Frontmann Bono hat sich nach Bekanntwerden von Mobbingvorwürfen in seiner Hilfsorganisation One entschuldigt. Die britische Zeitung "The Mail on Sunday" hatte von einer Reihe von Vorfällen bei One berichtet. So soll eine verheiratete Frau degradiert worden sein, weil sie Sex mit einem Abgeordneten aus Tansania verweigerte... weiter




- © Fotolia/Elnur

Mobbing

Zur Fürsorge verpflichtet6

  • Gastbeitrag: Ein Mobbingverbot gibt es nur im Beamtendienstgesetz, im Angestelltengesetz nicht. Eine Guideline für Arbeitgeber.

Viel wurde in den vergangenen Jahren über Mobbing berichtet und darüber geschrieben, was Mobbing nun eigentlich ist. Im Beamtendienstgesetz findet sich ein gesetzlich verankertes Mobbingverbot. Demnach haben Beamte als Vorgesetzte ihren Mitarbeitern, aber auch als Mitarbeiter ihren Vorgesetzten sowie einander mit Achtung zu begegnen und zu einem... weiter




Studie

Schüler leiden unter Mobbing

  • Jeder fünfte Jugendliche wird an Österreichs Schulen schikaniert.

Wien. 19 Prozent der 15-Jährigen werden zumindest ein paar Mal pro Monat in der Schule gemobbt, wie eine Sonderauswertung der PISA-Studie 2015 zeigt. Im Vergleich zu anderen OECD-Staaten sticht Österreich mit diesem Ergebnis über Bullying nicht hervor... weiter




Kinderbuch

Teenie-Toiletten-Terror

  • Sonja Kaiblinger: "Chloé völlig von der Rolle" - Auftakt für eine Romanserie über eine Zwölfjährige und ihr Schulklo.

Chloé ist zwölf und verliebt in ihr Schulklo - was aber kein Wunder ist, so luxuriös wie das eingerichtet ist. Warum? Weil der Direktor seit einem Klosterbesuch einen Spleen hat, aber die genauen Umstände sind gar nicht so wichtig. Wichtig ist vielmehr... weiter




Rotraud A. Perner, geboren 1944, ist Juristin, Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin und Gesundheitspsychologin sowie Hochschulpfarrerin im Ehrenamt für alle niederösterreichischen Universitäten. Foto: Felicitas Matern

Gastkommentar

Das Tabu brechen: Strukturelle Gewalt im Wissenschaftsbetrieb9

Nach dem österreichischen Universitätsgesetz 2002 (Paragraf 3, Ziffer 4) zählt zu den Aufgaben der Universitäten (zusätzlich zu Forschung und Lehre) ausdrücklich auch die Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs. Während jedes Vereinsstatut ausweisen muss, mit welchen Mitteln die Ziele des Vereins erreicht werden sollen... weiter




Gesundheit

Wenige ganz gesund2

  • Nur acht Prozent der Österreicher klagen nie über gesundheitliche Probleme.

Linz. Nur acht Prozent der Österreicher fühlen sich frei von gesundheitlichen Problemen, 92 Prozent klagen zumindest über gelegentliche Wehwehchen. Dabei geht es laut Umfrage des Linzer Market-Instituts nicht nur um körperliche Beschwerden, sondern auch um psychische... weiter




OECD-Bericht

An der Spitze bei Mobbing und Rauchen

  • Österreich schneidet bei OECD-Bericht zur Lebensqualität von Kindern nur etwas besser als der Durchschnitt ab.

Berlin. Soziale Ungleichheit beeinträchtigt die Startchancen und Lebensqualität von Kindern auch in Industrieländern wie Österreich. Das geht aus einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der OECD hervor, der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Untersucht wurden 26 vor allem europäische Industrienationen... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Mobbing17

Zum Artikel von Matthias Nagl, 24. Juli Mobbing an Schulen schadet der Gesellschaft Auch dieser Artikel zeigt sehr deutlich, wie wichtig es ist, in unsere Schulen zu investieren, wenn wir als Gesellschaft gut weiterleben wollen - denn auch in den Unternehmen, in denen die Schüler später arbeiten... weiter




Schule

"Wir erschaffen das Mobbing"9

  • Der Psychotherapeut und NGO-Gründer Nicholas Carlisle erklärt, warum Mobbing in Schulen die ganze Gesellschaft betrifft und wie es reduziert werden kann.

"Wiener Zeitung": Herr Carlisle, Sie haben die NGO "No Bully" gegründet. Bitte erklären Sie kurz, was die Organisation macht? Nicholas Carlisle: Wir haben 2009 in San Francisco begonnen und früh festgestellt, dass Mobbing in der Schule ein riesiges Problem ist. Ungefähr ein Drittel der Schüler wird gemobbt... weiter




Medikamente: Menschen, die durch Mobbing erkranken, greifen auch zu solchen Mitteln. - © Foto: apa/Harald Schneider

Leserbriefe

Leserforum: Schikane, Bibiana Zeller, Umweltschutz1

Hohe Kosten wegen Mobbing und Bossing Wenn man in der Politik schon ans Sparen denkt, wäre es von Vorteil, über die Verursacher hoher Kosten nachzudenken. Es könnte keinesfalls schaden, einmal gegen Mobbing und Bossing am Arbeitsplatz vorzugehen. Mit dem dementsprechenden Strafrahmen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung