• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Furios in Gesang und Gestik: Asmik Grigorian als Salome auf der Bühne der Salzburger Felsenreitschule. - © apa/Barbara Gindl

Festspiel-Bilanz

Kraftort des Außergewöhnlichen5

  • Salzburg-Bilanz: Intensive Opern im zweiten Festspielsommer von Intendant Markus Hinterhäuser.

Natürlich gab es auch Wermutstropfen. Schade etwa, dass Constantinos Carydis, der neue heiße Name am Dirigentenmarkt, der "Zauberflöte" so mutwillige Töne entlockte. Schade auch, dass der verdiente Bariton Matthias Goerne den Sarastro sang und in der Basstiefe recht kleinlaut klang... weiter




Festspiel-Bilanz

Salzburgs Schauspiel: Falsch verteilte Gefechtsfelder

Schauspielsommer unter dem Titelbalken Erster Weltkrieg. Doch die Gefechtsfelder - im US-Militär heißen sie "theater" - waren falsch verteilt. In der Riesenhalle in Hallein machte sich "Forbidden Zone" als fotorealistischer Dekorationsrausch breit. Dabei wären die rührenden Versuche von Frauen... weiter





Werbung