• 18. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © APA/GEORG HOCHMUTH

Sexualdelikte

Die neue Härte im Strafrecht11

  • Strafrechtsreform: Task Force "Opferschutz und Täterarbeit" bringt Paket in den Ministerrat.

Wien. Noch bevor die Strafrechtsreform - das "Paket" für Opferschutz und Täterarbeit, wie die Regierung sagt - am Mittwoch den Ministerrat passiert, präsentierte ÖVP-Staatssekretärin im Innenministerium, Karoline Edtstadler, diese am Dienstagabend im Rahmen eines Hintergrundgesprächs den Journalisten... weiter




- © adobe stock/BortN66

Gewalt an Frauen

Scharfe Kritik an Strafrechtsreform12

  • Durch höhere Mindeststrafen und das Aus für teilbedingte Haft verlieren Richter wichtigen Spielraum, sagen Experten.

Wien. Die Begeisterung unter Strafrechtsexperten und NGOs hält sich in Grenzen. Die Auswirkungen der letzten Strafrechtsreform seien noch nicht einmal evaluiert, schon verschärft die Regierung erneut das Strafrecht. An die 50 Maßnahmen hat die von der ÖVP-Staatssekretärin im Innenministerium, Karoline Edtstadler, geleitete Taskforce ausgearbeitet... weiter




Stalkingopfer waren bislang sehr schlecht geschützt: Hier ist eine Erweiterung der Tatbestände um die "Veröffentlichung von Tatsachen oder Bildaufnahmen des höchstpersönlichen Lebensbereiches einer Person ohne deren Zustimmung" geplant. - © APAweb/dpa/Angelika Warmuth

Strafrecht

Schärfere Strafen bei Stalking und Vergewaltigung5

  • Ein Vorhabenpaket aus höheren Mindeststrafen bei Vergewaltigung und Wiederholungstätern ist geplant.

Wien. Die Regierung wird am Mittwoch ein umfangreiche Vorhabenpaket zum Strafrecht beschließen. Der Fokus liegt dabei auf der Verschärfung der Strafen bei Gewaltverbrechen. So soll die Mindeststrafe für Vergewaltigungen künftig gehoben werden. Gänzlich bedingte Haftstrafen für Vergewaltiger soll es nicht mehr geben... weiter




Oberösterreich

Tödliche Vergewaltigung von Tanzlehrerin: Wiederaufnahme-Antrag30

  • Der Täter war zu 20 Jahren verurteilt worden. Eine Wiederaufnahme wurde abgelehnt, nun entscheidet das OLG.

Gmunden/Wels. Nach der tödlichen Vergewaltigung einer Tanzlehrerin im Juli 2013 in Gmunden kämpft der dafür zu 20 Jahren verurteilte Täter nach wie vor um eine Wiederaufnahme seines Verfahrens. Ein entsprechender Antrag wurde bereits rechtskräftig abgelehnt, ein zweiter in erster Instanz. Nun entscheidet das Oberlandesgericht... weiter




Bernardo Bertolucci (Mitte) beim Drehbuch-Gespräch mit Maria Schneider und Marlon Brando am Set von "Der letzte Tango in Paris". - © Ronald Grant Archive/Mary Evans/picturedesk.com

Nachruf

Bertolucci filmte um des Kinos willen4

  • Bernardo Bertolucci, Kino-Magier und -Theoretiker zugleich, ist 77-jährig gestorben.

Paris, 1968: Ein junger Amerikaner trifft inmitten der Proteste für den Kinovordenker Henry Langlois auf die hübsche Isabelle und ihren Zwillingsbruder Theo. Zu dritt ziehen sie sich in eine Pariser Wohnung zurück, während draußen eine Revolution stattfindet... weiter




- © apa/Punz

Prozess

Freispruch von Vergewaltigungsvorwurf10

  • 16-Jährige hatte Burschen nach "verunglücktem ersten Mal" angezeigt.

Wien. Mit "mir fallen gerade zehn Kilo von der Schulter" hat ein 18-jähriger Bursch am Dienstag am Wiener Straflandesgericht auf den Ausgang seines Strafverfahrens reagiert. Dann fiel er erleichtert seiner Mutter um den Hals. Der im Gastgewerbe tätige junge Mann war soeben vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden. Der Bursch hatte am 25... weiter




- © adobe stock photo

Trauma

Mit Tetris gegen Trauma27

  • Mit dem beliebten Spiel ist es möglich, das Auftreten von Belastungsstörungen zu verzögern.

Wien. Wer kennt nicht den Gameboy-Klassiker der 90er Jahre, Tetris: Verschieden geformte, fallende Blöcke müssen unter Zeitdruck so gedreht und platziert werden, dass sie komplette Reihen bilden. Vollständige Reihen verschwinden und der Spieler erhält Punkte. Ziel ist, die sich aufstapelnden Blöcke nie den oberen Bildschirmrand erreichen zu lassen... weiter




Anfänglich hielt er sich zurück, doch jetzt setzt Trump im Streit um seinen Richterkandidaten Brett Kevenaugh einmal mehr auf harte Bandagen.  - © APAweb / AP Photo, Charlie Riedel

Vergewaltigung

Trump entfacht neuen Proteststurm13

  • Der US-Präsident twitterte sarkastisch über jene Professorin, die seinen Richter-Kandidaten der Vergewaltigung beschuldigte.

Washington. Die Frontalattacke von US-Präsident Donald Trump gegen die Professorin Christine Blasey Ford im Streit um den Richterkandidaten Brett Kavanaugh hat im Internet eine Welle der Empörung ausgelöst. Im Kurzbotschaftendienst Twitter zeigten sich ab Freitag zehntausende Frauen unter dem Stichwort #WhyIDidntReport (Warum ich es nicht... weiter




- © AA+W/stock.adobe.com

Sexualstrafrecht

Nur noch unbedingt6

  • Regierung plant Novelle bei Strafrahmen für Vergewaltigungsdelikte. Wer verurteilt wird, soll keine bedingte Haftstrafe mehr erhalten können - ein Vorstoß, der auf Skepsis stößt.

Wien. Es ist nicht so selten, dass die Bundesregierung am Wochenende mit diversen Ankündigungen die nachrichtenarme Zeit füllt. Diesen Sonntag war es das Thema Strafrecht. Künftig soll es keine bedingten Haftstrafen mehr bei Verurteilungen wegen Vergewaltigung geben. "Da kann es für die Täter kein Pardon geben", sagte Innenminister Herbert Kickl... weiter




Verbrechen

18 Jahre für einen Mordversuch

  • Vergewaltiger wollte sich an seinem Opfer wegen der Anzeige rächen.

Nach Verbüßung einer Haftstrafe wegen Vergewaltigung ist ein 50-jähriger Mann im vergangenen Herbst in Wien-Brigittenau mit einem Messer auf seine Ex-Geliebte losgegangen, an der er sich im September 2014 vergangen und die ihn mit ihrer Anzeige ins Gefängnis gebracht hatte. Am Dienstag hat er dafür am Landesgericht die Rechnung präsentiert bekommen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung