• 23. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Mit Andreas Felders Bestellung war bereits in den vergangenen Tagen spekuliert worden. - © apa/Neumayr

Skisprung

"Alle an einem Strang ziehen"

  • Andreas Felder soll als neuer Herren-Skisprung-Chef den ÖSV-Adlern unter die Flügel greifen.

Innsbruck. (rel/apa) Er war einer der erfolgreichsten ÖSV-Skispringer, Gesamtweltcupsieger, zweifacher Weltmeister und Sportler des Jahres 1987. Zudem kann Andreas Felder auf eine lange Karriere als Cheftrainer im Sprunglauf und in der nordischen Kombination zurückblicken... weiter




Ski nordisch

Stecher neuer sportlicher Leiter der ÖSV-Nordischen

Innsbruck. Im nordischen Bereich des österreichischen Skiverbandes bleibt kaum ein Stein auf dem anderen - und das ein Jahr vor der Heim-Weltmeisterschaft in Seefeld. Der schwer angeschlagene Skisprung-Cheftrainer Heinz Kuttin hört nach einer Saison, in der die heimischen Springer erstmals seit 2000/01 ohne Sieg im Weltcup geblieben waren... weiter




Skispringen

Bester vom Rest3

  • Stefan Kraft wird Zweiter beim Skifliegen - dennoch ist die Bilanz getrübt.

Planica. Die österreichischen Skispringer sind in der am Sonntag beendeten Weltcupsaison erstmals seit 2000/01 und zum erst dritten Mal überhaupt sieglos geblieben. Stefan Kraft schaffte beim Skifliegen in Planica als Zweiter zwar seinen achten Podestplatz... weiter




Ski alpin

Weltcup-Finale mit Hindernissen und ÖSV-Siegen2

Aare. Die allerletzten Rennen der Ski-Weltcup-Saison fielen am Sonntag dem Sturm zum Opfer, der Riesentorlauf der Damen musste ebenso ersatzlos gestrichen werden wie der Slalom der Herren - womit Viktoria Rebensburg die kleine Kristallkugel bei den Damen gewann und Marcel Hirscher die Chance verpasste, den Saisonrekord... weiter




Vincent Kriechmayr denkt nach seinem Speed-Double in Aare schon an die nächsten Ziele. - © TT News Agency/reuters

Ski alpin

Kriechmayr zum Zweiten1

  • Oberösterreicher gewinnt Super G - und will nächstes Jahr die Kugel.

Aare. Vincent Kriechmayr verlässt den WM-Schauplatz von 2019 mit einem Doppelsieg. Der Oberösterreicher holte sich beim Weltcup-Finale in Aare nach der Abfahrt auch den Sieg im Super G, das bedeutete Platz zwei in der Disziplinenwertung hinter dem Norweger Kjetil Jansrud, der schon davor als Kristallgewinner festgestanden war... weiter




Julian Eberhard fasste beim Schießen zwei Strafrunden aus. - © Murad Sezer/Reuters

Olympia

"So nicht zu erwarten"1

  • Österreichs Sportler haben in Pyeongchang weitgehend überzeugt.

Pyeongchang. (art) Fünf Gold-, zwei Silber-, sechs Bronzemedaillen: So lautete die Bilanz des österreichischen Olympia-Teams am Freitag vor den Snowboard-Rennen und dem Ski-Teambewerb in der Nacht. Sie war damit schon jetzt eine erfreuliche und die drittbeste aller Zeiten aus heimischer Sicht... weiter




Riesentorlauf

ÖSV-Damenteam könnte Gold-Lücke schließen

Yongpyong. Am Donnerstag erfolgt als Klammer zur Abfahrt der Herren der nächste Versuch, den wegen Windes abgesagten Riesentorlauf der Damen bei Olympia (2/5.45 Uhr) über die Bühne zu bekommen. Vorbehaltlich des Slaloms Mittwochnacht (nach Redaktionsschluss) sind in Yongpyong die Favoritinnen mit Viktoria Rebensburg... weiter




Nebel in Schladming. Neuerliche Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs innerhalb des ÖSV. - © APAweb / Barbara Gindl

Missbrauch

Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen ÖSV-Trainerlegende20

  • Charly Kahrs Anwalt spricht gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" von "verleumderische Behauptungen".

Unmittelbar vor dem Auftakt zu den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang wird Österreichs Skiverband neuerlich mit einem Bericht über Missbrauchsvorwürfe konfrontiert. Wie eine ehemalige Skirennläuferin gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" (Onlineausgabe) berichtete... weiter




Das ÖOC hat am Sonntagnachmittag das 105-köpfige Aufgebot für die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea auch namentlich komplettiert. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Aufgebot

ÖOC-Team für Pyeongchang mit Hirschbühl, ohne Kirchgasser

  • Liensberger dank Platz sechs in Lenzerheide im 105-köpfigen Aufgebot, dazu Haaser, Siebenhofer, Tippler, Venier.

Wien/Pyeongchang. Das ÖOC hat am Sonntagnachmittag das 105-köpfige Aufgebot für die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea auch namentlich komplettiert. Die noch offen gewesenen sieben Plätze gehen im Alpinski an Christian Hirschbühl bzw. die fünf Damen Ricarda Haaser, Katharina Liensberger, Ramona Siebenhofer... weiter




Peter Schröcksnadel setzt einen Expertenbeirag ein um die Missbrauchsvorwürfe im ÖSV aufzuklären. - © APAweb/HERBERT NEUBAUER

Missbrauchs-Vorwurf

ÖSV kündigt Expertenteam zur Aufarbeitung an1

  • Der Beirat mit Opferschutzanwältin Klasnic soll die Strukturen des ÖSV analysieren.

Wien. Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat nach Schlagzeilen von sexuellen Übergriffen in seinem Umfeld erstmals konkrete Schritte angekündigt. Laut einer Aussendung wurde von Waltraud Klasnic ein Expertenbeirat eingesetzt, die Strukturen innerhalb des ÖSV soll zudem die Psychotherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger analysieren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung