• 22. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wien-Wahl 2015

Die Leopoldstadt wählt noch einmal2

  • Anfechtung der FPÖ wurde vom Verfassungsgerichtshof stattgegeben, Bezirksvertretung wird im September neu gewählt.

Wien. (apa/rös) Die Bezirksvertretungswahl in der Leopldstadt vom 11. Oktober 2015 muss wiederholt werden. Diese Entscheidung hat der Verfassungsgerichtshof (VfGH) am Mittwoch bekanntgegeben. Der entsprechenden Wahlanfechtung der FPÖ wurde damit stattgegeben... weiter




Seit 1993 ist Bernd Saurer aktives FPÖ-Mitglied. - © FPÖ

Wien-Wahl 2015

FPÖ hat Bezirkswahl-Anfechtung beim VfGH deponiert6

  • Will wegen möglicher Unstimmigkeiten bei Auszählung in der Leopoldstadt Aufhebung und Wiederholung des Urnengang. Außerdem will die FPÖ ihren Klubjuristen, Bernd Saurer, als Kandidaten in den Stadtschulrat entsenden.

Wien. Die FPÖ hat mit ihrer Ankündigung, die Bezirksvertretungswahl im 2. Bezirk anfechten zu wollen, Ernst gemacht. Der Schriftsatz, der der APA vorliegt, wurde am Dienstag, auf den Weg zum Verfassungsgerichtshof gebracht. Das Höchstgericht möge den Urnengang im 2... weiter




Wien-Wahl 2015

Die Sache mit dem Wahlrecht2

  • Bei den Verhandlungen hat Vassilakou ein "faires Wahlrecht im Gepäck". Und Michael Häupl sitzt am Check-in-Schalter.

Wien. Die Koalitionsverhandlungen mit den Grünen sind angelaufen. Bis Mitte November will SPÖ-Chef und Bürgermeister Michael Häupl die neue Regierung aufgestellt haben. Sofern man sich mit den Grünen einigen kann. Hier zeigt sich Häupl durchaus optimistisch - er sieht "nicht wirklich unüberwindliche Hindernisse"... weiter




- © Robert Newald,

Wien-Wahl 2015

Er will sie wieder6

  • Einstimmiger Beschluss im erweiterten Parteivorstand: SPÖ nimmt mit Grünen Koalitionsverhandlungen auf.

Wien. "Die SPÖ nimmt Koalitionsverhandlungen mit den Grünen auf", hieß es am Dienstagabend wenig überraschend. Das hat Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) am Dienstagabend nach dem erweiterten Parteivorstand der Sozialdemokraten verkündet. Der Beschluss erfolgte einstimmig... weiter




Das Personalkarussell beginnt sich bald zu drehen. - © Newald, apa/Techt, Neubauer, Urban, Hochmuth, Pfarrhofer

Wien-Wahl 2015

"Herumzicken sollte keiner"17

  • Am Dienstag will Michael Häupl bekanntgeben, mit welcher Partei er die Stadt regieren möchte.

Wien. Knapp eine Woche nach der Wien-Wahl dreht sich naturgemäß die Gerüchtemühle auf Hochtouren und eine Theorie jagt die andere: Wer wird Koalitionspartner der SPÖ? Welche Köpfe werden in der Stadtregierung und sonst wo rollen? Welche inhaltlichen Neuerungen kommen... weiter




Wien-Wahl 2015

Blaue Risse im roten Beton6

  • SPÖ verliert absolute Mehrheit in Gemeindebauten und liegt nun gleichauf mit der FPÖ.

Mit dem geringsten Vorsprung zur FPÖ, der je bei einer Wien-Wahl erzielt worden ist, der blauen Eroberung Simmerings und dem Anspruch der FPÖ auf den Vizebürgermeister-Sessel konnten die Genossen noch leben. Doch nun steht fest, dass die Genossen von ihren blauen Herausforderern auch dort getroffen wurden... weiter




Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou auf dem Weg zu Michael Häupl. apa/Fohringer

Wien-Wahl 2015

Erste Sondierungsgespräche8

  • Grüne und Neos waren am Mittwoch dran. ÖVP und FPÖ folgen heute, Donnerstag.

Wien. Drei Tage nach der geschlagenen Wahl beginnen nun die ersten Parteiengespräche. Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) hatte ja angekündigt, mit allen künftig im Gemeinderat vertretenen Fraktionen reden zu wollen. Häupl und Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) haben sich gestern, Mittwoch, zum ersten Mal nach der Wahl getroffen... weiter




epa/Bally, WZ-Montage

Wien-Wahl 2015

Die zweigeteilte Stadt3

  • Umfrage klopfte Motive der Wähler ab - beim Flüchtlingsthema war Wien gespalten.

Wien. Die SPÖ profitierte bei der Wien-Wahl vor allem bei Nicht-Stammwählern vom "Anti-Strache"-Effekt, die Zugewinne der FPÖ ließen sich hingegen nicht nur auf das Asylthema zurückführen, wie eine Befragung zu den Motiven der Wähler ergab. Die Wahl in Oberösterreich habe zudem als "Verstärkereffekt" gedient... weiter




Wien-Wahl 2015

"Keine Unregelmäßigkeit bei Wahlkarten"2

Wien. (rös) "Das Wahlkartenergebnis der FPÖ entspricht aufgrund der Erfahrungen der Vergangenheit der erwarteten Größenordnung", hieß es am Mittwoch vonseiten des Meinungsforschungsinstitutes Sora, das mittlerweile die Wahlkarten-Anträge (inklusive Briefwahl) ausgewertet hat... weiter




Wien-Wahl 2015

Die Partei als Markenprodukt1

  • Die Neos wollen "Markenkern und Identität" der Partei stärken.

Wien. Nach dem Einzug in den Wiener Landtag verkündet Neos-Bundesparteichef Matthias Strolz, dass in den kommenden sechs Monaten der "Markenkern und die Identität" der Partei gestärkt werden sollen. Bereits für kommenden Montag sei eine Großklausur anberaumt. Mit Blick auf die Nationalratswahlen 2018 verspüre er Rückenwind für die Bundespartei... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung