• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Abschiebung

Polizeirazzia bei Flüchtlingen nach blockierter Abschiebung

  • Nach der gescheiterten Abschiebung eines Asylbewerbers hat die deutsche Polizei am Donnerstag mit einem Großeinsatz Stärke demonstriert.

Berlin/Ellwangen. Als Konsequenz aus den Vorfällen in Ellwangen will Bundesinnenminister Horst Seehofer in den geplanten Asylzentren auch die Bundespolizei zum Schutz von Bewohnern und Bevölkerung einsetzen. Er könne sich vorstellen, hier als Unterstützung für die Länder mit der Bundespolizei tätig zu werden, wenn dies gewollt werde... weiter




Im Flüchtlingsheim leben und arbeiten. Die Akzeptanz gegenüber Notunterkünften stieg in Wien. - © APAweb/dpa/Wolfram Kastl

Studie

Flüchtlinge: Akzeptanz in Wien stark gestiegen2

  • In der Umgebung von Notunterkünften sind die Werte nach der Eröffnung deutlich besser als vorher.

Wien. Nähe schafft offenbar tatsächlich Vertrauen: Die Einstellung der Wiener zu Flüchtlingen hat sich im Verlauf der vergangenen Monate deutlich verändert - zum Positiven. Das ist das Ergebnis einer vom Meinungsforschungsinstitut SORA im Auftrag des Rathauses durchgeführte Studie... weiter




Viele Plätze in deutschen Flüchtlingsunterkünften stehen leer. Die Situation kann sich aber schlagartig ändern. - © APAweb/dpa/Marius Becker

Deutschland

100.000 Plätze in Flüchtlingsunterkünften stehen leer6

  • Gleichzeitig gibt es in Ballungsräumen Probleme bei der Versorgung mit dauerhaften Wohnungen.

Berlin. Zwei Jahre nach dem großen Flüchtlingsandrang in Deutschland sind in Erstaufnahmeeinrichtungen und Sammelunterkünften rund 100.000 Plätze nicht belegt, obwohl viele Bundesländer die Kapazitäten zuletzt bereits deutlich reduziert haben. Gleichzeitig gibt es gerade in Ballungsräumen Schwierigkeiten... weiter




Flüchtlinge

Politik62

weiter




Deutschland

Flüchtlingsunterkunft in Düsseldorf brennt

  • Offenbar alle Bewohner in Sicherheit.

Düsseldorf. In einer als Flüchtlingsunterkunft genutzten Halle am Düsseldorfer Messegelände ist ein Großbrand ausgebrochen. Eine dunkle Rauchsäule war von Weitem zu sehen. Menschen waren nach ersten Informationen nicht in Gefahr, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Dienstag sagte. Die Brandursache blieb zunächst unklar... weiter




Flüchtlinge

Innenministerium erwartet 70.000 Asyl-Anträge9

  • Bisher von 50.000 Anträgen ausgegangen - Seit "Prager Frühling" höchste Zahl.

Gerade einmal 25 Prozent aller Gemeinden in Österreich nehmen Flüchtlinge auf, 75 Prozent keine. So verzweifelt die Quartiersuche für Flüchtlinge bisher gewesen sein mag, in den kommenden Wochen dürfte es noch schwieriger werden. Denn das Innenministerium hat seine Prognose für das laufende Jahr weiter nach oben revidiert. Erwartet werden 70... weiter




Flüchtlinge

Salzburg will Quote bis Ende Jänner erfüllen4

  • Jungschar öffnet Heim in Salzburg - 190 zusätzliche Plätze bis Februar fix. 

Salzburg. Die in Salzburg für die Grundversorgung zuständige Landesrätin Martina Berthold (Grüne) ist nach wie vor zuversichtlich, bis Ende Jänner die notwendigen Quartiere für Asylwerber zu finden, um die Quote zu erfüllen. Mit heutigem Stand seien rund 180 bis 190 zusätzliche Plätze fixiert, sagte sie am Mittwoch zur APA... weiter




350 Menschen finden in der ehemaligen Zollwacheschule vorübergehend ein Dach über dem Kopf.  - © APA/HANS KLAUS TECHT

Flüchtlingsunterkunft

Erdberg-Quartier bereits voll belegt 2

  • 350 Asylwerber in ehemaliger Zollwacheschule untergebracht - Nur für vier Monate gedacht. 

Wien. Das in Wien-Erdberg eingerichtete Übergangsquartier für Flüchtlinge ist wenige Wochen nach seiner Eröffnung bereits voll belegt. 350 Personen seien nun untergebracht, hieß es Mittwochnachmittag bei einer vom Innenministerium organisierten Besichtigung der Unterkunft... weiter




Asyl

Zuzug, Einzug, Umzug

  • Das ehemalige WU-Gebäude ist nun ein Flüchtlingsquartier, doch die Lage bleibt weiter angespannt.

Wien. Umzugskartons schleppen, Betten aufbauen, provisorisch einrichten: Am Montag hat der Einzug in das Gebäude der WU Wien in der Althahnstraße begonnen. 250 Flüchtlinge, die in Notquartieren wie Polizeiturnsälen in Salzburg, Linz, Eisenstadt und Villach untergebracht waren, werden derzeit durch ganz Österreich gekarrt... weiter




 In der ehemaligen Zollamtsschule in Erdberg kamen am Montag am frühen Abend die ersten Flüchtlinge an um in das als Übergangsquartier gedachte Gebäude einzuziehen. - © (C) photonews.at/Georges Schneider




Werbung