• 14. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Michael Marco und seine Band Wanda bei ihrem Auftritt am Freitag beim Donauinselfest.  - © APAweb / Herbert Neubauer

Donauinselfest

Große Bühne für Wanda5

  • 800.000 Besucher am Freitag - am Samstag Auftritte von Voodoo Jürgens, Shout Out Louds und Konstantin Wecker.

Wien. Selbes Event, neue Bühne: Mit den Austropop-Wunderknaben von Wanda sind am Freitag die Headliner des diesjährigen Donauinselfestes aufgetreten. Die Band war zum zweiten Mal auf der Megaparty zu Gast - und feierte einen stets ungefährdeten Heimsieg. Dass der Andrang noch größer war als bei der Premiere 2015 lag auch in der Natur der Sache... weiter




Der erste musikalische Kracher des Abends: Marianne Mendt (hier im "Gitti"-Duett mit Voodoo Jürgens). - © APAweb / Herbert Neubauer

Jubiläumsshow

Ein bunter Karaoke-Abend24

  • 60 Jahre Wiener Stadthalle: Das Publikum durfte dreieinhalb Stunden lang mit lebenden und verstorbenen Austropop-Legenden mitsingen.

Klotzen, nicht kleckern, lautete das Motto bei der großen Jubiläumsshow zum 60er der Wiener Stadthalle: 65 Musikerinnen und Musiker plus 47 Chorsängerinnen und -sänger sowie eine siebenköpfige All-Star-Band und vier Solo-Hintergrundstimmen begleiten am Vorabend des Donauinselfests, angeführt von Mastermind Christian Kolonovits... weiter




Wanda wird auch heuer beim Donauinselfest die Massen anziehen. - © APAweb / APA, Herbert Pfarrhofer

Festival

Donauinselfest mit Wanda1

  • Das diesjährige Programm steht. Auch Rea Garvey und Voodoo Jürgens sind dabei.

Wien. Das größte Open-Air-Festival des Landes, das Wiener Donauinselfest, wird heuer 35 Jahre alt. Vom 22. bis 24. Juni werden wieder hunderttausende Menschen die Freizeitmeile besuchen - wo sie bei freiem Eintritt 600 Stunden Programm mit mehr als 200 nationalen und internationalen Künstlern erwartet. Am Donnerstag wurde das Programm präsentiert... weiter




"Album des Jahres" für die Kabarettisten Pizzera & Jaus. Über den "Amadeus" ist alles gesagt. - © Lepsi/picturedesk

Pop

Ein Preis für Komiker21

  • Im Schatten des "Echo" blieben die "Amadeus Austrian Music Awards" skandalfrei, aber auch gewohnt beliebig - und fad.

Es ist dann eh alles gut gegangen. Zumindest, wenn man es so betrachtet, dass die "Amadeus Austrian Music Awards" am Beispiel des diesbezüglich skandalträchtigen "Echo" durch eine Auszeichnung für Dicke-Macker-Rapper mit Hang zu Antisemitismus und dem üblichen frauenfeindlichen Zeugs auch abgeschafft werden hätten können... weiter




Bei Ina Regen war alles so schön bunt. - © apaWeb - Hochmuth

Amadeus Awards

Preise für bekannte Gesichter

  • Wilfried Scheutz wurde posthum geehrt.

Breitgefächerte Qualität. Mit diesem Motto kann man die 18. Amadeus Austrian Music Awards bündig beschreiben. Die Veranstaltung im Wiener Volkstheater kannte nicht einen großen Gewinner, stattdessen wurden die Trophäen ziemlich gleichmäßig und in Eintracht verteilt... weiter




Marco Michael Wanda, Sänger der Wiener Band Wanda, bei einem weiteren schweißtreibenden Arbeitseinsatz vor Konzertpublikum. - © APA/Herbert Pfarrhofer

Konzertkritik

Wir sind jetzt per Schatzi37

  • Die Wiener Band Wanda gastierte in der seit Monaten ausverkauften Wiener Stadthalle.

Den Auftakt macht der Nino aus Wien. Das passt allein schon deshalb gut, weil der Mann mit dem T-Shirt einer amerikanischen Industrie-Whiskey-Brennerei erklärt, dass es heute neben Amore auch um, tschecheri, tschechera, die Sehnsucht nach Produkten der Destilleriezunft gehen wird... weiter




Von der Kindheitserinnerung bis zum Wiener Zentralfriedhof ist es nur einen Gianna-Nannini-Refrain weit: Wanda im Jahr 2017. - © Wolfgang Seehofer

Albumkritik

"Immer leichter wird es schwer"8

  • Wanda veröffentlichen ihr drittes Album: Auf "Amore" und "Bussi" folgt nun "Niente".

Anders als zuletzt bei "Bussi" wurde diesmal auf ein Shitstorm erregendes Musikvideo mit Feuchtgebieten und Frauenbeinen verzichtet. Das wahre Feuchtgebiet bei Wanda ist neben dem schon wieder auf seinen Bodensatz heruntergebrochenen Weinderlglas beim Brandineser ohnehin die angeranzt-miachtelnde Lederjacke des Sängers... weiter




Wang Jianlin will ein Filmimperium errichten, dafür bedient er sich in der USA-Unterhaltungsbranche. - © imago/Xinhua

Wanda

Angriff des Wolfsrudels

  • Die Wanda Group unter Multimilliardär Wang Jianlin treibt ihre Expansion in Hollywood aggressiv voran.

"Ich hoffe, dass ich diese Welt ändern kann, in der die Regeln von Ausländern diktiert werden." Man kann Wang Jianlin zumindest nicht vorwerfen, dass er besagte Welt über seine Absichten im Unklaren lassen würde - auch wenn diese derzeit oft nicht einmal seinen Namen kennt... weiter




Amadeus Awards

Künschtler machen Ganslhaut12

  • Am Sonntag fand im Wiener Volkstheater wieder der "Amadeus Austrian Music Award" statt.

Die beste Nachricht zuerst: Andreas Gabalier war diesmal nicht anwesend. Das heißt, er konnte anlässlich der Verleihung seines "Amadeus Awards" in der Kategorie "Volksmusik" zur Abwechslung einmal nicht Blödsinn über beispielsweise Manderl und Weiberl und ihr Verhältnis unter- und nebeneinander sowie insbesondere zur österreichischen Bundeshymne... weiter




Pop-CD

Westernhelden1

  • Tolle Newcomer aus Köln: das Quartett Wellness.

Den Cowboyhut tief in die Stirn gezogen, den Staub von der Hose geklopft, die Boots mit den Sternchensporen zusammengeschlagen und ab mit dem Gaul Richtung Sonnenuntergang. Hier kommen sie, die neue West(ern)-helden aus - Köln!Das Quartett Wellness klingt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung