• 20. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Muss US-Präsident Trump nun bald seine Steuererklärung offenlegen? - © APAweb, Reuters, Carlos Barria

USA

Trump droht Welle von Untersuchungsausschüssen4

  • Die US-Demokraten erhalten Kontrolle über mächtige Ausschüsse. Für Trump könnte es unangenehm werden.

Washington. Steuerunterlagen, Geschäftsbeziehungen zu Russland und Interessenskonflikte: Nachdem die US-Demokraten bei der Kongresswahl am Dienstag die Kontrolle über das Repräsentantenhaus eroberten, dürfte sich die Parlamentskammer schnell und tief gehend mit mehreren strittigen Aspekten der Präsidentschaft von Donald Trump befassen... weiter




Omar gilt als Kritikerin Trumps. Sie bezeichnete ihn als "abstoßenden Tyrannen" und wirft ihm vor, eine "hetzerische Politik" zu betreiben. - © APAweb / Reuters, Eric Miller

Midterms

Zwei Muslimas schreiben US-Geschichte14

  • Ilhan Omar und Rashida Tlaib ziehen als erste Frauen ihres Glaubens in den US-Kongress ein.

Washington. Zwei Muslimas haben bei den US-Wahlen Geschichte geschrieben: Ilhan Omar und Rashida Tlaib ziehen als erste Frauen ihres Glaubens in den US-Kongress ein. Omar kam einst als somalisches Flüchtlingskind ins Land. Tlaib ist die Tochter palästinensischer Einwanderer. Beide werden die Demokraten im Repräsentantenhaus vertreten... weiter




Die Wahlbeteiligung, bei den sogenannten "Midterms" traditionell gering, lag höher als vor vier Jahren. Genaue Zahlen standen jedoch zunächst aus. - © APAweb, Reuters, Carlo Allegri

USA

Blaue Welle, Rote Brecher27

  • US-Midterms: Demokraten erhalten die Mehrheit im Repräsentantenhaus, Republikaner bauen ihre Mehrheit im Senat aus.

Los Angeles/Washington D.C. Anders als im Vorfeld der Präsidentschaftswahl 2016 erwiesen sich die Umfragen diesmal als akkurat. Bei den Kongresswahlen zur Halbzeit der Präsidentschaft von Donald Trump eroberten die Demokraten wie prophezeiht eine Mehrheit im Abgeordnetenhaus... weiter




Schild vor einem Wahllokal in Manhattan. - © APAweb, Reuters, Andrew Kelly

Midterms

Warum die Wahlbeteiligung in den USA so niedrig ist7

  • Die Wahlbeteiligung in den USA liegt deutlich unter der von anderen OECD-Ländern.

Washington. Schätzungen zufolge dürften an diesem Dienstag mehr Amerikaner zur Wahl gehen als bei früheren US-Zwischenwahlen. Das Umfrageinstitut ElectProject rechnet mit einer Wahlbeteiligung von knapp 45 Prozent. Bei den Midterms im Jahr 2014 hatten zur Halbzeit der zweiten Amtsperiode von Präsident Barack Obama nur 36 Prozent der... weiter




Die Zahl der "early voters" bei den Zwischenwahlen lässt auf eine hohe Wahlbeteiligung schließen. - © APAweb, afp, Frederic J. Brown

Midterms

Wie verlässlich sind die Umfragen?3

  • 2016 lagen viele Meinungsforscher daneben. Die Wahlbeteiligung macht es ihnen diesmal schwer.

Washington. Als Donald Trumps Sieg bei der US-Präsidentenwahl 2016 besiegelt war, wurden die Demoskopen zum ersten Opfer seines Erfolgs. Überall im Land wurden die Meinungsforscher kollektiv dafür gescholten, den Ausgang nicht richtig vorhergesehen zu haben. Die meisten Umfragen hatten Hillary Clinton vor Trump gesehen, wenn auch häufig nur knapp... weiter




Der Gerrymander: 1812 zeichnete Gouverneur Elbridge Gerry die Wahlbezirke in Massachusetts um. Das Ergebnis erinnerte zeitgenössische Satiriker an einen Salamander. - © Elkanah TisdaleVideo

Gerrymandering

Die zurechtgeschnittene Demokratie19

  • Wahlkreise in den USA ähneln häufig Hufeisen oder Bananen, um es dem politischen Gegner schwer zu machen.

Washington. (rs/apa) Wie gut der Trick funktioniert, hat sich im Jahr 2012 eindrucksvoll gezeigt. Damals hatten die Republikaner bei den sogenannten Midterm-Wahlen eine Mehrheit von 33 Sitzen im Repräsentantenhaus geholt, obwohl sie im gesamten US-Bundesgebiet rund eineinhalb Millionen weniger Stimmen bekommen hatten als die gegnerischen Demokraten... weiter




Obama schwört seine Zuhörer auf die Demokraten ein. - © afp

USA

Für US-Demokraten gilt: Scheitern verboten10

  • Sollten die Demokraten bei den Midterms am Dienstag abermals verlieren, droht ihnen das Chaos.

Washington. (red) Es wird ein neuer US-Kongress gewählt, für die Demokraten geht es am Dienstag darum, die Vorherrschaft der Republikaner in beiden Kammern einzuschränken und damit Präsident Donald Trump an die kurze Leine zu legen. Das wäre dann der Fall, wenn es den Demokraten gelingen sollte... weiter




Nach einem wochenlang hart geführten Wahlkampf haben die ersten Kongresswahlen seit Donald Trumps Einzug ins Weiße Haus begonnen. (im Bild: Ein Wähler verlässt das Wahllokal, ein Gebäude für die Feuerwehr, in Detroit. - © APweb/REUTERS, Cook

USA

Midterms: So wählt Amerika3

  • Von der Busgarage über das Feuerwehrhaus bis zum Waschsalon. Die US-Kongresswahl in Bildern, vom Wahltag und vom Wahlkampf.

Können die Republikaner beide Kammern des Kongresses verteidigen oder übernehmen die Demokraten das Repräsentantenhaus? Die Zwischenwahlen in den USA am 6. November könnten für US-Präsident Trump zum Tag der Abrechnung werden.  >>>Berichterstattung auf einen Blick weiter




Obama hat schon gewählt - die Chancen der Demokraten stehen aber nicht gut. - © ap

Zwischenwahlen

Republikaner greifen nach dem Senat6

  • Nach den Zwischenwahlen könnte es in den USA zu einer politischen Machtverschiebung kommen.

Washington. "Lahme Ente" – so nennen die Amerikaner ihren Präsidenten, wenn die gegnerische Partei in beiden Kammern des Kongresses die Mehrheit hält. Schon bald könnte Barack Obama die zweifelhafte Ehre haben, mit diesem Titel bedacht zu werden. Denn es sieht nicht gut aus für seine Demokratische Partei, wenn am 4... weiter





Werbung