• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Demo gegen Maduro. - © afp/Bailly

Venezuela

Amnesty: Außergerichtliche Hinrichtungen von Maduro-Kritikern9

  • Brutale Einschüchterung in Venezuela treffe vor allem Bürger in Armenvierteln.

Caracas. Mit brutalen Methoden bis hin zu außergerichtlichen Hinrichtungen versucht Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro derzeit, die Proteste im Land gegen ihn und seine Regierung zu ersticken: Zu diesem Ergebnis kommt Amnesty International (AI) nach einer Krisenmission in dem südamerikanischen Land... weiter




Demo gegen Maduro. - © afp/Bailly

Venezuela

Amnesty: Außergerichtliche Hinrichtungen von Maduro-Kritikern1

  • Brutale Einschüchterung in Venezuela treffe laut der NGO vor allem Bewohner von Armenvierteln.

Caracas. Mit brutalen Methoden bis hin zu außergerichtlichen Hinrichtungen versucht Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro derzeit, die Proteste im Land gegen ihn und seine Regierung zu ersticken: Zu diesem Ergebnis kommt Amnesty International nach einer Krisenmission in dem südamerikanischen Land... weiter




Venezuelas Verteidigungsminister Vladimir Padrino Lopez will die "territoriale Integrität" des Landes schützen. - © APAweb / Reuters, Manaure Quintero

Internationale Beziehungen

Venezuelas Militär in "Alarmbereitschaft"4

  • Die Grenze zu den Karibikinseln Aruba, Bonaire und Curaçao wurde geschlossen.

Caracas. Die venezolanische Armee ist wegen angekündigter US-Hilfslieferungen in Alarmbereitschaft versetzt worden und hat die Luft- und Seegrenze zu den niederländischen Karibikinseln Aruba, Bonaire und Curaçao geschlossen. Die Streitkräfte würden "die territoriale Integrität" des Landes schützen, warnte Verteidigungsminister Vladimir Padrino... weiter




Trump schloss eine militärische Option am Mittwoch erneut nicht aus. - © APAweb, afp, Nicholas Kamm

Venezuela

Trump kritisiert Maduro für Blockade3

  • Maduro lässt US-Hilfe nicht ins Land, Trump schließt eine Militäroperation nicht aus.

Caracas/Washington. US-Präsident Donald Trump hat den venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro dafür kritisiert, dass er US-Hilfsgüter nicht in das krisengeplagte Land lässt. Maduro begehe einen "furchtbaren Fehler", sagte Trump am Mittwoch im Weißen Haus bei einem Treffen mit dem kolumbianischen Präsidenten Iván Duque Márquez... weiter




Wieder protestierten Zehntausende Venezolaner gegen Staatschef Maduro.  - © APAweb / REUTERS, Adriana Loureiro

Hilfslieferung

Venezuelas Opposition demonstriert für Hilfe

  • Russland stellt sich vor Staatschef Maduro und warnt USA vor "jeglichen Interventionen".

Caracas. Tausende Regierungsgegner sind im Machtkampf zwischen Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro und dem selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaidó erneut auf die Straße gegangen. Anlässlich des Tags der Jugend riefen sie am Dienstag bei landesweiten Demonstrationen die Streitkräfte dazu auf... weiter




Nicolas Maduro steht zunehmend unter Druck. - © APweb, Reuters, Andres Martinez Casares

Venezuela-Krise

Resolutionsentwurf zu Venezuela vorgelegt1

  • Der Text der USA und der UNO fordert Hilfslieferungen und Neuwahlen. Russland will ein Veto einlegen.

Caracas/New York. Die USA haben im UNO-Sicherheitsrat eine diplomatische Initiative zum Machtkampf in Venezuela gestartet. Nach Angaben von Diplomaten legte die US-Regierung einen Entwurf für eine Resolution vor, die sich für Neuwahlen und internationale Hilfslieferungen in das südamerikanische Krisenland einsetzen soll... weiter




Hilfslieferungen sind in Venezuela, das seit Wochen in einer tiefen Krise sitzt, dringend nötig. - © APAweb, AFP, Schneyder Mendoza

Venezuela

Guaidó schließt US-Militärintervention nicht aus1

  • Hilfslieferungen sind dringend nötig, sonst drohen 300.000 Todesfälle. Ein Konvoi hängt an der Grenze zu Kolumbien fest.

Caracas. Der selbst ernannte venezolanische Übergangspräsident Juan Guaidó will eine von ihm autorisierte US-Militärintervention in seinem Land nicht ausschließen. Er werde "alles Notwendige" tun, um Menschenleben zu retten, sagte der oppositionelle Parlamentspräsident am Freitag der Nachrichtenagentur AFP in einem Interview... weiter




Diplomatie

Venezuela-Kontaktgruppe sucht nach Ausweg aus Staatskrise1

  • UN-Organisationen erklären Bereitschaft zu Hilfe, die Europäische Union drängt auf eine friedliche Lösung.

Montevideo/Caracas. Die Kontaktgruppe aus EU- und lateinamerikanischen Staaten hat am Donnerstag nach einem Ausweg für die Staatskrise in Venezuela gesucht. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sagte in Uruguays Hauptstadt Montevideo, die Lösung müsse "vom venezolanischen Volk" kommen... weiter




Ein Fan von Lula hält dessen Maske in die Höhe. Die Arbeiterpartei wird wohl für ihr Idol mobilisieren. - © apa/afp/Mauro Pimentel

Lateinamerika

Gerichtsurteile mit Beigeschmack5

  • Der erneuten Verurteilung von Brasiliens Ex-Präsidenten Lula wegen Korruption hängt der Makel der Siegerjustiz an. Auch in anderen lateinamerikanischen Ländern sorgen zweifelhafte Richtersprüche für große Konflikte. Eine Analyse.

Bogota/Brasilia. Brasiliens Ex-Präsident Lula da Silva ist zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht sah es als erwiesen an, dass der linksgerichtete Politiker der Arbeiterpartei eine Baufirma im Gegenzug für die Renovierung eines Landguts in Atibaia im Bundesstaat Sao Paulo bei Verträgen mit dem staatlich kontrollierten Ölkonzern... weiter




Venezuelas selbsternannter Übergangspräsident Juan Guaidó hat das Militär aufgerufen, internationale Hilfslieferungen ins Land zu lassen. - © APAweb, afp, Federico Parra

Venezuela

Guaido fordert Ende der Blockade von Hilfslieferungen

  • In Uruguay treffen sich EU- und Lateinamerika-Vertreter, um vorgezogene Neuwahlen auszuloten.

Caracas. Im Ringen um eine Lösung der Staatskrise in Venezuela nimmt die Kontaktgruppe zwischen der EU und lateinamerikanischen Staaten am Donnerstag ihre Arbeit auf. Bei dem ersten Treffen wird EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini in Uruguays Hauptstadt Montevideo mit Vertretern von mehreren lateinamerikanischen und acht europäischen Staaten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung