• 20. August 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein weiterer inhaftierter Oppositionspolitiker in Venezuela: Juan Requesens (r., bei einer Demonstration im Juli 2017 ) wurde am Dienstag festgenommen. Er werde verdächtigt, an den angeblichen Anschlägen auf Präsident Nicolás Maduro vom Wochenende beteiligt zu sein. - © reuters/Marcelino

Venezuela

Eine Blaupause für Verhaftungen

  • Venezuela: Der angebliche Anschlagsversuch auf Präsident Maduro liefert der Regierung genügend Gründe, um einen weiteren Oppositionspolitiker trotz Immunität zu inhaftieren.

Caracas. (wak) Es ist wieder ein venezolanischer Oppositionspolitiker inhaftiert worden. Am Dienstag wurde Juan Requesens, zusammen mit seiner Schwester festgenommen. Die Schwester wurde Stunden später wieder freigelassen. Juan Requesens bleibt hingegen bis auf weiteres in Gewahrsam der Behörden... weiter




Venezuela

Maduro macht Kolumbiens Ex-Präsidenten für Anschlag verantwortlich

  • Venezuelas Staatschef sieht "genügend Beweise" für eine Beteiligung von Santos.

Caracas/Bogota/Madrid. Venezuelas Präsident Nicolas Maduro hat erneut seinen scheidenden kolumbianischen Kollegen Juan Manuel Santos für den mutmaßlichen Anschlag auf ihn verantwortlich gemacht. Es gebe "genügend Beweise" für eine Beteiligung von Santos' Regierung, sagte Maduro in einem Video... weiter




Der südamerikanische Freiheitskämpfer Simón Bolívar thront überdimensional hinter Venezuelas Außenminister Jorge Arreaza (M.). - © reu/Loureiro

Venezuela

Die Sache mit den Drohnen3

  • Venezuelas Regierung spricht von einem Anschlag auf den Präsidenten. Doch es gibt mehrere offene Fragen.

Caracas. (wak) Jenes einwöchige Flug-Verbot von Drohnen gehört zu den "lächerlichen Sachen", die typisch für diese Regierung in Caracas seien. So schimpfte im Sommer 2016 der Oppositionspolitiker Henrique Capriles auf das Kabinett von Nicolás Maduro. Hintergrund: Das offizielle Caracas wollte anlässlich einer Demonstration der Opposition "die Ruhe... weiter




Leibwächter schirmen Maduro ab. - © APAweb/AP/Xinhua

Venezuela

Drohnen-Anschlag auf Maduro7

  • Staatschef übersteht Attentatsversuch unverletzt, "Nationale Bewegung der Flanell-Soldaten" veröffentlicht Bekennerschreiben.

Caracas. Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat einen Anschlag während einer Militärparade unversehrt überstanden. Sieben Soldaten seien laut Regierungssprecher Rodríguez verletzt worden. Bei der Übertragung im Staatsfernsehen war zuvor eine Explosion während der Rede Maduros vor Tausenden Soldaten zu hören gewesen... weiter




Daniel Ceballos wurde am 1. Juni, gemeinsam mit vielen anderen Oppositionellen, aus der Haft entlassen. - © APAweb / AFP, Carlos Becerra

Venezuela

Maduro-Gegner Daniel Ceballos ist auf freiem Fuß1

  • In Venezuela wurden in zwei Tagen 80 Gefangene aus der Haft entlassen.

Caracas. In Venezuela wurden 40 weitere Oppositionelle aus dem Gefängnis entlassen. Die 40 politischen Gefangenen hätten von einer "umfangreichen" Haftverkürzung profitiert, teilte Kommunikationsminister Jorge Rodríguez am Samstag in Caracas mit. Damit wurden binnen zwei Tagen insgesamt 80 Oppositionelle freigelassen... weiter




Federica Mogherini ließ kein gutes Wort am Ablauf der Wahlen in Veneuzuela, aus denen Maduro mit 68 Prozent als Sieger hervorging. - © APAweb / AP, Fernando Llano

Venezuela

Kritik an Ablauf der Wahl in Venezuela

  • Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini bezeichnete die Wahlen als intransparent und unglaubwürdig.

Brüssel/Caracas. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini kritisiert die Präsidentenwahl in Venezuela als intransparent und unglaubwürdig. Appelle, den Wahltermin im Konsens anzusetzen und den Urnengang unter fairen Bedingungen abzuhalten, seien nicht beachtet worden, sagte ein Sprecher Mogherinis am Dienstag in Brüssel... weiter




Nach Angaben des Wahlamtes war Nicolas Maduroam SOnntag mit 68 Prozent der Stimmen wiedergewählt worden. Allerdings sitzen zahlreiche Regierungsgegner in Haft oder wurden nicht zu der Wahl zugelassen. - © APAweb / AFP, Juan Barreto

Präsidentenwahl

Venezuela im diplomatischen Abseits4

  • Die USA reagieren auf die umstrittene Wiederwahl Maduros mit neuen Sanktionen.

Caracas. Nach der umstrittenen Präsidentenwahl in Venezuela gerät das südamerikanische Land immer mehr ins diplomatische Abseits. Zahlreiche Länder aus der Region riefen am Montag ihre Botschafter zu Konsultationen zurück. "Wir erkennen die Wahl nicht an, weil sie nicht den internationalen Standards einer demokratischen, freien... weiter




Ein Unterstützer des umstrittenen Präsidenten trägt eine Maduro-Maske und macht das Victory-Zeichen.  - © APAweb / AP, Ariana Cubillos

Venezuela

Ein umstrittener Wahlsieger3

  • Venezuelas Präsidentschaftswahl war von Manipulationsvorwürfen begleitet. USA kündigen Sanktionen an.

Caracas. Venezuelas Präsident Nicolas Maduro ist trotz der schwersten Krise in der Geschichte des Landes erwartungsgemäß zum Wahlsieger erklärt worden. Die ohnehin schon umstrittene Abstimmung wurde von massiven Manipulationsvorwürfen begleitet. Wie das Wahlamt am Montag mitteilte, habe der Sozialist Maduro 68 Prozent der Stimmen erhalten... weiter




Der venezuelanische Staatschef Nicolás Maduro hat sich in einer umstrittenen Wahl für weitere sechs Jahre im Amt bestätigen lassen. - © APAweb / AFP, Juan Barreto

Venezuela

Maduro zementiert Macht2

  • In einer zweifelhaften Wahl lässt sich Venezuelas autoritäre Präsident für weitere sechs Jahre im Amt bestätigen.

Caracas. Venezuela steht vor dem Abgrund - doch im Präsidentenpalast Miraflores heißt es erstmal: "Weiter so". Obwohl die Inflation durch die Decke geht, die Regale in den Supermärkten meist leer bleiben und Hunderttausende Menschen bereits die Flucht ergriffen haben... weiter




Ein Venezolaner sucht seinen Namen in einem Wählerregister. - © APAweb, afp, Juan Barreto

Venezuela

Wenig Wähler an den Urnen

  • Bei der umstrittenen Wahl in Venezuela zeichnet sich nur geringe Wahlbeteiligung ab.

Caracas. Die umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat schleppend begonnen. In den ersten Stunden der Abstimmung zeichnete sich am Sonntag landesweit nach Einschätzung von Beobachtern eine nur geringe Beteiligung ab. Sollte der Trend anhalten, würde dies Amtsinhaber Nicolas Maduro helfen, der seine Anhänger zur Teilnahme mobilisiert hat... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung