• 22. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nordkorea

Nordkorea ist jetzt eine Atommacht per Verfassung

Pjöngjang. Eine reine Lobschrift für einen verstorbenen Diktator oder doch eine ernstzunehmende Bedrohung? Nordkorea bezeichnet sich in seiner neuen Verfassung selbst als Atommacht. Das wurde durch einen nun im Internet veröffentlichten Text bekannt. Auf der Website "Naenara" (Meine Nation) heißt es außerdem, Nordkorea sei "im Besitz der Atomwaffe"... weiter




Nordkorea

USA dementieren Absprung über Nordkorea1

Washington. Die US-Armee hat am Dienstag einen Medienbericht, wonach US- oder südkoreanische Truppen mit Fallschirmen über Nordkorea abgesprungen seien, vehement dementiert. Einige "ußerungen des zitierten US-Brigardegenerals Neil Tolleys seien "völlig aus dem Zusammenhang" gerissen worden... weiter




Nordkorea

US-Armee dementiert Fallschirmabsprung über Nordkorea

  • Spezialkommandos sollten laut Medienbericht Geheimdienstinformationen sammeln.

Medienberichte über einen angeblichen Fallschirmabsprung von US- oder südkoreanischen Truppen in Nordkorea haben Dienstagfrüh für Aufregung gesorgt. Die US-Armee dementierte die Berichte allerdings indes vehement. Einige Äußerungen des zitierten US-Brigardegenerals Neil Tolleys seien "völlig aus dem Zusammenhang" gerissen worden... weiter




Nordkorea

Nordkorea könnte bald Atomwaffen testen3

Pjöngjang. Nordkorea will die Niederlage des missglückten Raketenstarts von Mitte April offensichtlich nicht auf sich sitzen lassen. Pjöngjang soll bald einen weiteren Atomwaffentest durchführen wollen, meldete eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Die Vorbereitungen dafür seien nahezu abgeschlossen... weiter




Nordkorea bereitet sich auf einen Atomwaffentest vor. - © APAweb / AP

Nordkorea

Nordkorea plant Atomwaffentest

Peking. Nordkorea hat die Vorbereitungen für seinen dritten Atomwaffentest offenbar nahezu abgeschlossen. Das Land verfüge über die Kapazitäten, den Test "bald" vorzunehmen, sagte eine mit den Angelegenheiten vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag. In der Vergangenheit erwies sich die Person als gut informiert... weiter




Südkorea

Nordkorea droht Seoul "in Schutt und Asche zu legen"26

  • KP-Regime wirf Nachbarland Beleidigung von Staatsgründer Kim Il-sung vor.

Seoul. Wegen der angeblichen "Entweihung" der Feiern zum hundertsten Geburtstag des Staatsgründers drohen Nordkoreas Streitkräfte, die südkoreanische Hauptstadt Seoul in Schutt und Asche zu legen. "Spezielle Aktionen" würden alles "in drei oder vier Minuten mit beispiellosen Mitteln und Methoden" in Asche verwandeln... weiter




Ein Foto des Raketenstarts in der "Drei-Revolution-Halle" in Pjöngjang. Nordkorea könnte schon sehr bald erneute eine Rakete ins All schicken. - © APAweb/Ng Han Guan/AP

Nordkorea

Nordkorea fühlt sich nicht mehr an Atom-Abkommen gebunden

  • Nachspiel des missglückten Raketenstarts.

Seoul. Nach der Kritik an seinem jüngsten Raketenstart hat Nordkorea sein Moratorium für die Urananreicherung sowie Atomversuche und Tests von Langstreckenraketen praktisch aufgehoben. Das Land fühlt sich nicht mehr an ein entsprechendes Abkommen mit den USA gebunden, wie es in einer Erklärung des Außenministeriums in Pjöngjang hieß... weiter




Nordkorea

UN-Sicherheitsrat verurteilt Nordkorea

New York. Der UNO-Sicherheitsrat hat den Start einer neuen Mehrstufenrakete in Nordkorea am Montag auf das Schärfste verurteilt. Die 15 Mitglieder des Gremiums - einschließlich China und Russland - votierten am Montag in New York einstimmig für eine Erklärung, in der der Raketenstart als "ernsthafter Verstoß" gegen UNO-Resolutionen gewertet wird... weiter




UNO

UN-Sicherheitsrat einig über Verurteilung Nordkoreas

  • Erklärung soll noch am Montag verabschiedet werden.

New York. Der UN-Sicherheitsrat ist sich einig über eine entschiedene Verurteilung des jüngsten Raketenstarts in Nordkorea. Das Gremium werde noch am Montag eine entsprechende Erklärung verabschieden, sagten UN-Diplomaten der Nachrichtenagentur Reuters... weiter




Martin Senn ist Assistenzprofessor für Internationale Beziehungen am Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck.

Gastkommentar

Das wirkungsvolle Scheitern des Raketenschauspiels

  • Der Start und Absturz der nordkoreanischen Unha-3 hat politische Auswirkungen, die auch die USA spüren werden.

Neunzig Sekunden dauerte die Reise des Satelliten mit dem klingenden Namen "leuchtender Stern". Nach dem gescheiterten Versuch 2009 sollte der Satellit zum Anlass des 100. Geburtstages von Kim Il-sung sein Ziel im Orbit erreichen und die Volksrepublik Nordkorea in den Klub der Weltraum-Mächte befördern... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung