• 27. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Getty/Ed Vebell

Geschichte

Krieg und Frieden in Korea

  • Eine kurze Geschichte der konfliktbeladenen Beziehungen zwischen Nordkorea und dem Westen.

Panmunjom/Wien. "Das Verteidigungsministerium hat mich darüber informiert, dass zwischen vier und fünf Uhr früh nordkoreanische kommunistische Kräfte grundlose und widerrechtliche Attacken gegen unsere Verteidigungspositionen gestartet haben." So lautete das Kommuniqué des südkoreanischen Außenministers Ben C. Limb vom 25... weiter




Kim Jong-un (r.) und Südkoreas Nationaler Sicherheitsdirektor Chung Eui-yong bei einem Treffen im Vorfeld des Gipfels. Auch bei diesem darf man laut Frank "symbolische Gesten erwarten". - © APAweb, Korean Central News Agency/Korea News Service via APInterview

Korea-Gipfel

"Kim will Koreas Wiedervereinigung"10

  • Experte Rüdiger Frank erklärt, warum sich Nordkoreas Führer plötzlich konziliant gibt.

An der Grenze zwischen Nord-und Südkorea spielt sich am Freitag Historisches ab. Erstmals seit dem Ende des Koreakrieges wird mit Kim Jong-un ein nordkoreanischer Staatschef südkoreanischen Boden betreten. Kim wird mit Südkoreas Präsidenten Moon Jae-in an der Demarkationslinie zwischen den beiden Staaten zusammenkommen... weiter




Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un. - © ap

Nordkorea

Mango-Mousse wird zum delikaten diplomatischen Problem2

  • Japan ist vor dem innerkoreanischen Gipfel über die Nachspeise verärgert. Die beiden Koreas nähern sich indes an.

Seoul. Ein Dessert für den innerkoreanischen Gipfel schlägt Japan schwer auf den Magen. Denn was den beiden führenden koreanischen Politikern den Tag versüßen soll, hat für die Regierung in Tokio einen bitteren Beigeschmack. Stein des Anstoßes ist eine Mango-Mousse, die zum Abschluss des Dinners am Freitag gereicht werden soll... weiter




Für die Bewohner des Dorfes Daesung-dong ist das Leben an der Grenze Alltag. - © F. KretschmerReportage

Panmunjom

Das Friedensdorf im Sperrgebiet4

  • Daesung-dong ist die einzige Siedlung innerhalb der Waffenstillstandslinie, die beide Koreas trennt.

Seoul. Wer das sogenannte "Friedensdorf" Daesung-dong besuchen möchte, muss zunächst mehrere Militärcheckpoints passieren, Straßenblockaden und ein Landminenfeld. Gleichzeitig jedoch durchqueren Besucher des 194-Seelen-Dorfes ein seit sieben Jahrzehnten von menschlicher Hand unberührtes Stück Natur... weiter




Demonstanten in Seoul tragen Masken, die den südkoreanischen Staatschef Moon (links) und den nordkoreanischen Machthaber Kim (rechts) zeigen.  - © APAweb / AFP, Jung Yeon-je

Nordkorea

Pjöngjang weist Kritik an Menschenrechten zurück

  • Angeblich sind Menschenrechte kein Thema bei Treffen der Staatschefs Moon und Kim.

Seoul/Pjöngjang. Der Menschenrechtsbericht der US-Regierung bedeute "üble Nachrede", erklärte Nordkoreas Nachrichtenagentur KCNA am Dienstagabend. Mit dem Wort "lächerlich" weist Nordkorea die Kritik der USA an der Situation der Menschenrechte zurück... weiter




Nach jahrelangen Spannungen wegen des Atomprogramms Nordkoreas hatten sich die Beziehungen des Landes zum Süden und zu den USA in jüngster Vergangenheit verbessert. - © APAweb, Reuters, Denis Balibouse

Atomprogramm

"Ziel erreicht"9

  • Nordkorea beteuert, keine Atomwaffen mehr testen zu wollen. Die Welt reagiert positiv bis skeptisch.

Pjöngjang. Vor den geplanten Gipfeltreffen mit Südkorea und den USA hat Nordkorea angekündigt, ab sofort seine Atomwaffen- und Raketentests auszusetzen. Die Atomtestanlage im nördlichen Landesteil werde geschlossen, meldeten staatliche Medien am Samstag... weiter




Korea-Krise

Nordkorea will angeblich abrüsten

  • Laut Südkoreas Präsident Moon Jae-in möchte Pjöngjang auf Atomwaffen verzichten.

Seoul. Nordkorea strebt nach den Worten des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in eine komplett atomwaffenfreie koreanische Halbinsel an. Es stelle dafür auch keine Bedingungen wie beispielsweise den Abzug der US-Soldaten, sagte Moon am Donnerstag. Alles, worauf Nordkorea Wert legte, sei "ein Ende der feindseligen Politik gegen Nordkorea... weiter




Der Diktator: Nordkoreas Führer Kim Jong-un. Der Dealmaker: US-Präsident Donald Trump. Der Vermittler: Südkoreas Staatschef Moon Jae-in.  - © Reuters

Nordkorea

Annäherung an den Feind1

  • Nordkoreas Diktator Kim Jong-un schlug zuletzt sanfte Töne an, was nicht bedeutet, dass er im Atomstreit Zugeständnisse macht.

Washington/Seoul/Wien. Lange Zeit war der einzige Mensch aus dem Westen, der Diktator Kim Jong-un in Nordkorea traf, der frühere Basketballprofi Dennis Rodman. Kim ist ein großer Fan von Basketball und Rodman war exzentrisch genug, den Einladungen des brutalen Diktators und großen Feindes der USA zu folgen... weiter




- © Pablo Martinez Monsivais/AP

USA

Japans Premier Abe besucht US-Präsident Trump

Tokio/Washington. (APA/dpa/sei) In den Beziehungen zwischen dem konservativen japanischen Premier Shinzo Abe und Donald Trump spielte bisher Golf eine große Rolle. Beide sind passionierte Golfer, und wenn Abe am Dienstag von Trump in dessen Luxus-Resort in Palm Beach empfangen wird... weiter




Japans konservativer Regierungschef Abe wird versuchen, seinen Standpunkt in der Nordkorea-Frage deutlich zu machen. - © reuters

Japan

Schweres Gepäck für Shinzo Abe4

  • Japans Premier besucht US-Präsident Donald Trump. Im Handelstreit und in der Nordkorea-Frage stehen Abe schwierige Gespräche bevor - und auch innenpolitisch ist er angeschlagen.

Tokio/Wien. (klh) Dieses Mal werden sie keine Runde Golf spielen. Am Dienstag und Mittwoch dieser Woche besucht Japans Premier Shinzo Abe den US-Präsidenten Donald Trump auf dessen Anwesen Mar-a-Largo in Florida. Geplant sind verschiedene Arbeitsgespräche und ein gemeinsames Abendessen mit den Ehefrauen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung