• 18. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Vorgeschmack auf den Gipfel: In Seoul wird ein Bild von Kim (l.) und Moon gezeigt. - © ap/Ahn Young-joon

Koreansiche Halbinsel

Schwierige Mission für Moon1

  • Südkoreas Präsident trifft heute in Pjöngjang Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un.
  • Moon will den Gipfel nutzen, um zwischen den USA und Nordkorea zu vermitteln.

Pjöngjang/Wien. Samsung, Hyundai oder LG - die Manager der großen, global agierenden südkoreanischen Unternehmen sind mit an Bord. Sie begleiten Präsident Moon Jae-in bei seiner Reise in die nordkoreanische Hauptstadt Pjöngjang. Dort wird dieser mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un zu einem Gipfel zusammentreffen... weiter




Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un soll sich um ein zweites Treffen mit US-Präsident Donald Trump bemühen. - © APAweb / Reuters, Jonathan Ernst

USA

Kim und Trump, zweiter Teil1

  • Eine neuer Gipfel zwischen den USA und Nordkorea wird vorbereitet.

Washington. Die USA und Nordkorea bereiten nach Angaben des Weißen Hauses ein zweites Gipfeltreffen zwischen Präsident Donald Trump und Machthaber Kim Jong-un vor. Trump habe einen entsprechenden Brief von Kim erhalten, sagte US-Präsidentensprecherin Sarah Sanders. Die Koordination dieses Gipfels laufe bereits... weiter




Korea-Konflikt

Nordkorea nennt Zeitplan für Abrüstung1

  • Pjöngjang will angeblich Denuklearisierung bis 2021 abschließen.

Seoul. Nordkorea will südkoreanischen Angaben zufolge in den nächsten beiden Jahren die atomare Abrüstung vollenden. Machthaber Kim Jong-un habe trotz festgefahrener Verhandlungen mit den USA seine Bereitschaft zur Denuklearisierung bekräftigt und als Ziel dafür das Ende der bis Anfang 2021 laufende ersten Amtszeit von Präsident Donald Trump... weiter




Pompeo hatte die für diese Woche geplante Reise am Donnerstag angekündigt. Mit ihr sollte auch der neue Nordkorea-Beauftragte der US-Regierung, Stephen Biegun, seine Arbeit aufnehmen. - © APAweb/AFP, Saul Loeb

Diplomatie

Nordkorea warnte vor Platzen von Atomgesprächen5

  • Brief aus Pjöngjang als Grund für Absage von Pompeo-Reise.

Washington/Seoul/Pjöngjang. Die plötzliche Absage der Nordkorea-Reise von US-Außenminister Mike Pompeo ist US-Medien zufolge die Reaktion auf einen scharf formulierten Brief aus dem abgeschotteten Staat. Darin werde der US-Regierung mangelnde Bereitschaft vorgeworfen, die Erwartungen des Nordens bezüglich eines Friedensvertrags zu erfüllen... weiter




Nordkorea

Nächstes Familientreffen im Oktober1

  • Die aktuelle Runde läuft noch bis Sonntag mit rund 600 Teilnehmern aus Südkorea.

Pjöngjang. Nord- und Südkorea haben für Ende Oktober eine weitere Runde von Familientreffen aus den entzweiten Staaten angesetzt. Dies hätten Leiter der Rotkreuz-Verbände aus Nord und Süd abgesprochen, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap am Sonntag... weiter




USA

Trump sagt Pompeo-Besuch in Nordkorea ab

  • Der US-Präsident vermisst Fortschritte bei der Denuklearisierung und gibt China Mitschuld am Stillstand.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat den für kommende Woche geplanten Besuch seines Außenministers Mike Pompeo in Nordkorea überraschend abgesagt. Trump begründete den Schritt am Freitag auf Twitter mit fehlenden Fortschritten bei der Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel... weiter




Die beiden Außenminister Mike Pompeo (USA) und Ri Yong-ho (Nordkorea) beim ASEAN-Forum in Singapur. - © APAweb, AP,Nair

UN-Bericht

Nordkorea arbeitet weiter an Atomprogramm1

  • Laut einer Analyse der Vereinten Nationen wurde das Atom- und Raketenprogramm nicht eingestellt.

Pjöngjang/Washington. Nordkorea soll sein Atom-und Raketenprogramm laut einer Analyse der Vereinten Nationen nicht eingestellt haben. Zu diesem Schluss kommen Experten in einem Bericht für das UN-Sanktionskomitee, wie diplomatische Kreise mit Kenntnis des Berichts bestätigten... weiter




Satellitenbilder zeigen den Abbau einer Raketen-Testanlage in Sohae. - © APAweb / AFP, Pléiades

Atompolitik

Nordkorea produziert weiter spaltbares Atommaterial3

  • US-Außenminister Pompeo will die Frage, ob Pjöngjang sein Atomprogramm vorantreibe, nicht beantworten.

Washington/Seoul/Pjöngjang. Nordkorea bleibt nach den Worten von US-Außenminister Mike Pompeo weiterhin die größte Gefahr für die nationale Sicherheit seines Landes. Außerdem produziere Nordkorea weiterhin spaltbares Material, sagte Pompeo am Mittwoch während einer Anhörung vor dem Auswärtigen Ausschuss des US-Senats in Washington... weiter




US-Außenminister Pompeo bekräftigte, die Sanktionen gegen Nordkorea blieben bis zur "endgültigen" Denuklearisierung in Kraft. - © APAweb, afp, Andrew Harnik

Denuklearisierung

Nordkorea: "gangstermäßige" Forderungen der USA6

  • Das Regime und die USA haben eine differenzierte Sichtweise auf die atomare Abrüstung.

Pjöngjang. Die Annäherung zwischen den USA und Nordkorea hat einen Dämpfer erhalten: Das nordkoreanische Außenministerium warf den USA nach einem Besuch von Außenminister Mike Pompeo in Pjöngjang am Samstag "gangstermäßige" und "gierige" Forderungen bezüglich der atomaren Abrüstung vor. Pompeo reiste am Sonntag nach Japan weiter... weiter




US-Außenminister Mike Pompeo (2.v.r.) wird von Kim Yong Chol (2.v.l.) in Pjöngjang begrüßt. Der nordkoreanische Amtskollege soll ihn über das weitere Vorgehen im Denuklearisierungsprozess informieren. - © APAweb / AP, Andrew Harnik

Atomare Abrüstung

Mike Pompeo zu Gesprächen in Nordkorea3

  • Der US-Außenminister soll Details zur geplanten Denuklearisierung Pjöngjangs aushandeln.

Pjöngjang. US-Außenminister Mike Pompeo ist zu Gesprächen über die von Nordkorea zugesagte atomare Abrüstung in Pjöngjang eingetroffen. Ziel des Besuches ist es, von Nordkorea mehr Details zu der geplanten Denuklearisierung zu erhalten. Pompeo wurde am Freitag am Flughafen der nordkoreanischen Hauptstadt von Kim Yong-chol... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung