• 19. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Arbeitslosenstatistik

Frauen wieder öfter in Teilzeitjobs7

  • Mehr Arbeitslose, Vollzeitstellen werden abgebaut, Akademiker doppelt so oft beschäftigt wie Pflichtschulabgänger.

Wien. Im zweiten Quartal 2015 waren in Österreich mehr Menschen ohne Job gewesen. Gleichzeitig ging die Erwerbstätigenquote im Jahresabstand zurück, wenngleich absolut gesehen mehr Leute erwerbstätig waren. Von dem Anstieg profitierten fast nur Männer... weiter




Kfz

Auto-Zulassungen sind wieder im Steigen

Wien. Nach einem Rückgang der Auto-Neuzulassungen zu Jahresbeginn gab es im Juli ein Plus von 8,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, was 26.917 Neuzulassungen entspricht. Bei Diesel gab es einen Zuwachs von 9,4 Prozent, bei Benzin um 7,4 Prozent. Von Jänner bis Juli hingeben gab es bei den Pkw-Neuzulassungen ein Minus von 1,5 Prozent... weiter




Illegale Produktion

Kiffen fürs BIP4

  • Geld aus Drogen, Zigarettenschmuggel und illegaler Prostitution poliert das BIP jährlich um 0,14 Prozent auf.

Wien. Was haben eine aus Ungarn geschmuggelte Zigarettenpackung, ein Joint und ein benutztes Kondom einer illegalen Prostituierten gemeinsam? Sie tragen jährlich 462 Millionen Euro zum heimischen Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei. Genauer gesagt: Geld aus Drogenhandel... weiter




Teuerung

Ölpreis sorgt für niedrigste Inflation seit Oktober 2009

Wien. Die Teuerung ist im Jänner in Österreich auf 0,6 Prozent, den niedrigsten Wert seit Oktober 2009, gefallen - bei einzelnen Kategorien stiegen die Preise aber kräftig. So wurden beispielsweise Strom-Grundgebühren bzw. -Grundpauschalen um mehr als 40 Prozent teurer... weiter




Bruttoregionalprodukt

Geringe Einkommensunterschiede

  • Statistik Austria veröffentlicht Bruttoregionalprodukt der Länder.

Wien. Österreichs Wirtschaftsleistung wuchs 2013 nominell - ohne Berücksichtigung der Inflation - um 1,7 Prozent auf knapp 323 Milliarden Euro. Obwohl die Wirtschaftsleistung der österreichischen Bundesländer sehr unterschiedlich ist - Wien, Oberösterreich und Niederösterreich sind für 56 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung Österreichs... weiter




Tourismus

Sommer-Nächtigungen auf dem höchsten Stand seit 1994

  • Gästezahl knackte im Sommer erstmals die 20-Millionen-Marke - im Gesamtjahr sank die Zahl der Nächtigungen allerdings.

Wien. (sf/apa) Zwar war der vergangene Sommer der kühlste seit neun Jahren, an den Nächtigungs- und Urlauberzahlen lässt sich das aber nicht erkennen: Die Nächtigungen von Mai bis Ende Oktober stiegen um ein Prozent auf 67,2 Millionen - das höchste Niveau seit 20 Jahren... weiter




Inflation

Teuerung trifft arme Haushalte und Mieter besonders stark2

  • Arme Haushalte geben fast 36 Prozent ihrer Ausgaben fürs Wohnen aus.

Wien. (sf) Die gefühlte Inflation liegt oft höher als die offizielle - das liegt auch daran, dass etwa für Mieter aufgrund der stark steigenden Kosten fürs Wohnen die aktuelle Inflationsrate höher liegt als für Hauseigentümer. Zudem wirkte sich die Teuerung auf Ärmere zuletzt stärker aus als auf Wohlhabende... weiter




Neuberechnung Bruttoinlandsprodukt

Höheres BIP, weniger Schulden4

  • Das Bruttoinlandsprodukt beträgt für 2013 nach neuer Berechnungsmethode um 9,5 Milliarden Euro mehr: 323 Milliarden.

Wien. (pech) Die EU hat sich auf eine neue Berechnung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) festgelegt. Trocken heißt die neue Berechnung: Europäisches System der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung ESVG 2010. Vorausgegangen ist dem ein Beschluss der Vereinten Nationen 2008, das BIP zu vereinheitlichen... weiter




Arbeitsmarkt

Weniger Vollzeitstellen, mehr Teilzeitjobs

Wien. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich im Vorjahr mit weniger Erwerbstätigen und mehr Arbeitslosen gegenüber 2012 verschlechtert, teilte die Statistik Austria mit. 45.000 Vollzeitarbeitsplätze gingen im Jahresvergleich verloren, 36.400 Teilzeitstellen kamen hinzu. Bei den offenen Stellen gab es einen kleinen Rückgang... weiter




Inflation

Ökonomen erwarten weiteren Rückgang der Inflation

Wien. (ede) Laut Statistik Austria stiegen die Verbraucherpreise 2013 um 2,0 Prozent und damit weniger stark als 2012 (plus 2,4 Prozent). Wichtigster Preistreiber war die Ausgabengruppe "Wohnung, Wasser, Energie", dahinter folgen Nahrungsmittel und die Ausgabengruppe "Restaurants und Hotels"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung