Schächten

Jüdisch leben
Mehr als Beten Ein EuGH-Urteil stellt es den EU-Mitgliedstaaten frei, auch beim Schächten eine vorherige Betäubung zu verlangen. Das käme einem Schächtverbot gleich, da beim koscheren Schlachten der Schächtschnitt gleichzeitig auch die Betäubung ist.
Bild zu Der Scheinheiligkeit widerstehen
Gastkommentar
Der Scheinheiligkeit widerstehen

Schächtung: Das Wohl der Tiere steht über dem Recht auf freie Religionsausübung. Aber . . .

Bild zu "Ein trauriger Tag für die Juden"
Jüdisch leben
"Ein trauriger Tag für die Juden"

Pinchas Goldschmidt beklagt das mit Jänner in Flandern (Belgien) in Kraft getretene Schächtverbot.

Bild zu Leserforum
Leserbriefe
Leserforum

Bild zu Mehr als nur ein Schnitt
Jüdisch leben
Mehr als nur ein Schnitt

Die Produktion von koscherem Fleisch ist so viel mehr als die Schlachtung von Hand. Das Tier muss gesund aufwachsen...

Bild zu Zuerst denken
Leitartikel
Zuerst denken

Schächten
"Keine Registrierung beim Schächten"

Minister Blümel garantiert, dass "jüdisches Leben ohne Einschränkungen gewährleistet wird".

Schächten
Eine verschwindende Debatte

In den meisten Bundesländern ist Schächten kein Thema. Nur Niederösterreich und die Steiermark schlachten rituell.

Tierschutzgesetz
Schächten: Was fällt darunter und warum?

Das Tierschutzgesetz des Bundes erlaubt, dass aus religiösen Gründen ohne Betäubung und unter Auflagen geschlachtet...

Bild zu Rot-Blau-Streit: Wer hat's erfunden?
Schächten
Rot-Blau-Streit: Wer hat's erfunden?

Der FPÖ-Landesrat Waldhäusl verweist auf die Vorschläge des SPÖ-Vorgängers.

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren