• 25. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gastkommentare

Das alljährliche Lehrerbashing12

  • Pädagogen verzeichnen immer weniger Überstunden, weil immer mehr zusätzliche Belastungen in die Normalarbeitszeit eingegliedert wurden.

Die Neos erfuhren in einer parlamentarischen Anfrage, dass Österreichs Lehrer im Schuljahr 2016/17 insgesamt 5,3 Millionen bezahlte Überstunden leisteten, die knapp 300 Millionen Euro kosteten. Offensichtlich war Neos-Chef Matthias Strolz verwundert darüber, wie denn dies möglich sei... weiter




Justizminister Moser will alle Gesetze außer Kraft setzen, die vor 2000 gültig wurden. - © Fotolia/BRN-Pixel

Leserbriefe

Leserforum

Überfällige Reformen im Gesetzesdschungel Justizminister Josef Moser will tausende veraltete Rechtsvorschriften abschaffen. Eine an und für sich alte Reformforderung, nur scheint es Moser ernst zu meinen. Reale Chancen der Verwirklichung gebe ich dem Vorhaben trotzdem wenig. Warum... weiter




Heinz Faßmann im März 2018 im Bildungsministerium. - © Christoph Liebentritt

Schule 18/19

"Man kann nicht so viele neue Fächer schaffen"5

  • Politische Bildung und Digitalisierung sollen keine eigenständigen Fächer werden, sondern weiterhin Teil bestehender Fächer sein. Bildungsminister Heinz Faßmann sieht keinen Bedarf einer grundlegenden Änderung.

"Wiener Zeitung": Herr Bildungsminister, anders als im Regierungsprogramm angekündigt, sollen "Staatskunde und Politische Bildung" keine eigenen Fächer werden, sondern Teil des Geschichtsunterrichts bleiben. Was sind die Gründe für diese Entscheidung... weiter




Budget

Opposition übt heftige Kritik an Sozial- und Bildungsbudget

  • Weniger Geld für Ganztagsschulen: SPÖ spricht von "Retro-Politik", die Neos von "Zukunftsraub".

Wien. Mit den Stimmen der Regierungsparteien ÖVP und FPÖ wurde am Donnerstag das Doppelbudget für 2018 und 2019 beschlossen. Zuvor gab es teils scharfe Auseinandersetzungen vor allem zwischen den Regierungsparteien und der SPÖ, vor allem zum Sozial- und zum Bildungsbudget... weiter




Jochen Malmsheimers größter Schatz ist sein Buch. - © Moritz Ziegler

Kabarett

Der gesuchte Schatz ist die Bildung3

  • Jochen Malmsheimer präsentiert "Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage" im Wiener Stadtsaal.

Mit einem Buch unterm Arm betritt Jochen Malmsheimer die Bühne. Das Buch beinhaltet sein neuestes Werk, welches er an diesem Abend seinem Publikum präsentiert. Wer den Mann aus dem Ruhrgebiet (im Westen Deutschlands) kennt, der weiß, dass Malmsheimer am liebsten mit den Worten jongliert. Es bedarf einer schnellen Auffassungsgabe, um ihm zu folgen... weiter




Martina Madner ist Redakteurin im Ressort Österreich. - © Wiener Zeitung, Thomas Seifert

Leitartikel

Deutschklasse ungenügend16

Bildungsminister Heinz Faßmann sieht die separaten Deutschklassen nun also nur für Schulanfänger und neu zugewanderte Quereinsteiger vor. Diese sollen extra unterrichtet werden, bis sie dem Unterricht folgen können. "Es geht nicht um die korrekte Anwendung von Dativ und Akkusativ", sagt der Minister... weiter




Gegenwind: Ländervertreter rechnen Bildungsminister Heinz Faßmann die Kosten für zusätzliche Lehrer vor. - © apa/Georg Hochmuth

Deutschförderklassen

Deutliche Mehrkosten für Deutschklassen befürchtet1

  • Die Vertreter der Landesregierungen wollen zusätzliche Kosten mehrheitlich nicht übernehmen.

Wien. Beim Ziel sind sich alle einig: Kinder und Jugendliche, die Deutsch (noch) nicht ausreichend beherrschen, sollen die Unterrichtssprache frühzeitig erlernen, um möglichst bald nach Lehrplan der jeweiligen Schule und Schulstufe unterrichtet werden zu können. Beim optimalen Weg dahin aber scheiden sich die Geister... weiter




Christian Vranek ist Kulturmanager. 2009 gründete er das Beratungsunternehmen Culture Creates Values, davor war er unter anderem am Aufbau des Festspielhauses St. Pölten und an der Musikuniversität Wien in leitenden Funktionen tätig. - © Gerlinde Miesenböck

Gastkommentar

Kultur als Chance16

  • Wenn die Kulturnation Österreich mit 1. Juli den EU-Vorsitz übernimmt, sollte dabei auch die Musik eine Rolle spielen.

Wann immer Österreich sich staatstragend auf internationalem Parkett präsentiert, darf die Hochkultur nicht fehlen: Mozart, die Wiener Philharmoniker oder beim jüngsten Staatsbesuch in China die junge Salzburgerin Anna Cäcilia Pföß mit Mozarts Kindergeige. In der Hochkultur genießt Österreich weltweites Ansehen... weiter




Lebenserwartung

Bildung bringt mehr als höheres Einkommen4

  • Laxenburger Wissenschafter überprüften Hypothesen für Gründe des längeren Lebens.

Wien. Die Erhöhung des Bildungsniveaus bringt für die Lebenserwartung von Menschen mehr als eine Steigerung der Einkommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine im "Population and Development Review" veröffentlichte Studie der Demografen Wolfgang Lutz und Endale Kebede vom Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital in Wien und Laxenburg... weiter




Fachhochschule St. Pšlten setzt auf Open Access - © APAweb / Katharina Balgavy

Statistik Austria

Österreicher werden bildungshungriger3

  • Die Aus- und Weiterbildungsquote der Erwachsenen liegt bei 60 Prozent.

Wien. Die Aus- und Weiterbildungsaktivität der Österreicher ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Laut der am Dienstag präsentierten Erwachsenenbildungserhebung 2016/17 der Statistik Austria gaben 60 Prozent der befragten 25- bis 64-Jährigen an, im vergangenen Jahr an Aus- oder Weiterbildungsaktivitäten teilgenommen zu haben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung