• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die "Weinbergschule" bei Seekirchen in Salzburg: Den Betreibern wurde eine "angemessene Frist" eingeräumt. - © ORF, Am Schauplatz

Pädagogik

Lais-"Schulen" bestehen vorerst weiter39

  • Bildungsminister Fassmann fühlt sich nur für Privatschulen, nicht für die dubiosen Lais-Lerngruppen zuständig.

Sie sorgen nach wie vor für Aufregung und Kritik: die sogenannten Lais-"Schulen", die sich geschickt als Alternative zur Regelschule tarnen und damit immer mehr vom Schulsystem frustrierte Eltern ansprechen. In fast franchise-artiger Manier verbreitet sich das wundersame Konzept vom "natürlichen Lernen" in allen Bundesländern... weiter




Bildung

Eigene Deutsch-Förderklassen ab Herbst an den Schulen5

  • Regierungsparteien ÖVP und FPÖ beschlossen im Nationalrat umstrittene Maßnahme.

Wien. Mit den Stimmen von ÖVP und FPÖ hat der Nationalrat am Donnerstag die umstrittenen Deutsch-Förderklassen beschlossen. Ab nächstem Schuljahr werden Schulanfänger, die dem Unterricht nicht ausreichend folgen können, nach eigenem Lehrplan in eigenen Klassen unterrichtet... weiter




Es gilt, alte Strukturen aufzubrechen. Foto: WZ

Bildung

"Push & Pull" löst alle Schulprobleme1

  • Was die Praxis braucht: eine neue Pädagogikausbildung und eine "Entstörung" der Schulverwaltung.

An manchen Schulen ist kein geregelter Unterricht mehr möglich. 2017 gab es eine Rekordzahl an nicht ausreichend lese-, schreib- und rechenfähigen Pflichtschulabgängern. Damit muss Schluss sein. Die Lösung ist denkbar einfach: Stärken hinein, Schwächen hinaus. Wie kann Schule gelingen? Zu 90 Prozent sind dafür die Lehrkräfte verantwortlich... weiter




Hans Pechar war Leiter des Instituts für Wissenschaftskommunikation und Hochschulforschung an der Universität Klagenfurt. - © privat

Gastkommentar

Ein durchwachsenes Abschneiden1

  • Platz 11 im globalen Hochschulranking ist nicht schlecht. Aber auch das Kleingedruckte will beachtet werden.

Österreichische Universitäten haben in den globalen Rankings zuletzt nicht grade schmeichelhaft abgeschnitten. Auch bei der jüngst veröffentlichen Rangliste von Universitas 21 (U21) hat es nicht für einen Platz an der Sonne gereicht, aber nüchtern betrachtet ist der 11... weiter




Daniela Holzinger- Vogtenhuber (Liste Pilz) - © apa/Roland Schlager

Bildung

Kritik an und Alternativen zu den geplanten Deutschklassen12

  • Die Opposition kritisierte die Regierungspläne nicht nur im U-Ausschuss, sondern auch öffentlich.

Wien. Drei Mal politische Kritik an den von der Regierung geplanten Deutschklassen, drei Mal Verbesserungsvorschläge von Expertinnen für bessere Integration - damit hatten die Oppositionspolitikerin Sonja Hammerschmid (SPÖ), Claudia Gamon (Neos) und Daniela Holzinger-Vogtenhuber (Liste Pilz) nach dem Bildungsausschuss am Dienstag aufzuwarten... weiter




Leserbriefe

Leserforum1

Zum Gastkommentar von Peter Hilpold, 2. Mai UN-Soldaten mussten unparteiisch bleiben Spielen wir die vorgeschlagene Lösung durch: Die Soldaten warnen die Muhabarat-Polizisten, diese kehren um, fahren aus der Sichtweite der Soldaten, umgehen die Stellung der "Schmuggler", beziehen eine höher gelegene Position und erschießen alle... weiter




- © dpa/Patrick Pleul

Schulreife

Ein Bildungspaket auf Raten7

  • Minister Faßmann schnürt an vielen Stellen seines Pädagogikpakets.

Wien. "Das österreichische Bildungssystem ist generell gut aufgestellt", stellt Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) den Schulen ein gutes Zeugnis aus. Das pädagogische Paket, mit dem die Regierung die Laufbahnen der Schüler steuern möchte, gleicht folglich keinem mit Rotstift vorgenommenen Streichen, sondern dezenten Korrekturen... weiter




Taisha Awat und ihr jüngstes Kind. Seit einem Jahr lebt die Südsudanesin mit ihren sechs Kindern im Imvepi Flüchtlingslager im Norden Ugandas. - © Bettina FiglVideo

Uganda

"Ich will, dass endlich Friede herrscht"8

  • Kein afrikanisches Land beherbergt mehr Flüchtlinge als Uganda. Doch auch im "Land der Willkommenspolitik" haben Geflüchtete mit Problemen zu kämpfen.

Arua. Taisha Awat hat ihre Schwester, ihren Ehemann und ihre Heimat verloren. Alles, was sie noch hat, sind ihre sechs Kinder. Mit ihnen lebt sie seit einem Jahr unter einer undichten Plane in Uganda. Trotzdem lächelt sie. Vor ihren Augen wird gerade ihr Haus errichtet. Ein Haus mit einem Dach, in das es nicht hineinregnet... weiter




Gastkommentare

Das alljährliche Lehrerbashing14

  • Pädagogen verzeichnen immer weniger Überstunden, weil immer mehr zusätzliche Belastungen in die Normalarbeitszeit eingegliedert wurden.

Die Neos erfuhren in einer parlamentarischen Anfrage, dass Österreichs Lehrer im Schuljahr 2016/17 insgesamt 5,3 Millionen bezahlte Überstunden leisteten, die knapp 300 Millionen Euro kosteten. Offensichtlich war Neos-Chef Matthias Strolz verwundert darüber, wie denn dies möglich sei... weiter




Justizminister Moser will alle Gesetze außer Kraft setzen, die vor 2000 gültig wurden. - © Fotolia/BRN-Pixel

Leserbriefe

Leserforum3

Überfällige Reformen im Gesetzesdschungel Justizminister Josef Moser will tausende veraltete Rechtsvorschriften abschaffen. Eine an und für sich alte Reformforderung, nur scheint es Moser ernst zu meinen. Reale Chancen der Verwirklichung gebe ich dem Vorhaben trotzdem wenig. Warum... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung