• 24. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

dpa/Seeger

Schule

Stadt Wien schickt 6-Jährige allein durch die Stadt12

  • Viele Taferlklassler müssen den Weg von der Schule in den Hort ohne Begleitung zurücklegen.

Wien. Der erste Schultag ist ein bedeutender Tag im Leben eines jungen Menschen. Ein Tag, an den man sich ewig erinnert. Die große Tafel, die Sitzreihen, die Schultasche auf dem Rücken, die vielen neuen Gesichter in der Klasse. Mit dem ersten Schultag wird das Leben eines Sechsjährigen ernster, beschwerlicher. Sein Tun wird ab sofort benotet... weiter




Arbeitsmarkt

Wiener sind extremer - auch in der Arbeit18

  • Die Gegensatzpole der Hochzufriedenen und der Abgehängten am Arbeitsmarkt nehmen in Wien besonders zu.

Wien. Der internationale OECD-Vergleich macht sicher: Österreich steht in puncto "Guter Arbeit" gut da. Sowohl beim Lohnniveau und der Einkommensverteilung als auch mit einem vergleichsweise geringeren Risiko arbeitslos zu werden und einer guten sozialen Absicherung bei Arbeitslosigkeit schneide das Land gut ab, erläutert Raphaela Hyee... weiter




- © fotolia/rdnzl

Bildung

Bürokratie kann Lehrer auch schützen17

  • "Dokumentations-Wahnsinn" hat auch Gutes. Administration und Pädagogik sind nicht ohne weiteres trennbar.

Wien. Wenn es um die Schule geht, kann eine Debatte nicht fehlen - nämlich jene, um die überbordende Bürokratie. Die "Wiener Zeitung" hat an Schulen nachgefragt, wie es tatsächlich ist. Dabei zeigte sich, dass Lehrer ein durchaus differenziertes Bild zeichnen. Teilweise schützt Bürokratie sogar vor eventuellen ungerechtfertigten Interventionen... weiter




Das neue Gesetz ermöglicht es jungen Flüchtlingen, einen Hauptschulabschluss nachzuholen. Zumindest theoretisch. - © apa/Jäger

Flüchtlinge

Noch kein 10. Schuljahr für Flüchtlinge8

  • Viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bei SOS-Kinderdorf haben trotz neuem Gesetz noch keinen Schulplatz in Wien. Der Stadtschulrat hat zu einem runden Tisch eingeladen und will eine Lösung für alle Betroffene finden.

Wien. "Junge Wienerinnen und Wiener drücken seit rund eineinhalb Wochen wieder die Schulbänke, für zahlreiche junge Flüchtlinge gibt es - leider trotz einer neuen gesetzlichen Regelung - keine Schulplätze", kritisierte der Geschäftsleiter von SOS-Kinderdorf, Clemens Klingan, am Mittwoch... weiter




In Wien, Niederösterreich und im Burgenland hat am Montag die Schule wieder begonnen. - © APA, Herbert Neubauer

Bildung

Mit Gender-Schultüte und Deutschkursen ins neue Schuljahr3

  • Rechtzeitig zum Schulstart präsentieren die Parlamentsparteien ihre Vorschläge für Änderungen im Bildungssektor.

Wien. Nach neun Wochen Ferien hat am Montag in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland, wieder die Schule begonnen. Zu diesem Anlass haben die Parlamentsparteien zum Thema Bildung Stellung bezogen. Mit der Kampagne "Schluss mit der Bildungseiszeit" möchte zum Beispiel die rote "Aktion kritischer Schüler_innen" (AKS) auf Missstände... weiter




Geschäftsführerin Karoline Iber spricht mit den Jugendlichen über ihre Projekte im Rahmen der "SciChallenge". - © Benjamin Storck

Universität

Pflichtschule ist erst der Anfang . . .5

  • Der "UniClub Plus" des Kinderbüros der Universität Wien unterstützt geflüchtete Jugendliche in ihrem Bildungsweg. Die "Wiener Zeitung" besuchte das Projekt.

Wien. Als der Syrer Shadi nach Österreich flüchtete und in eine neue Klasse kam, verstand er noch kein Deutsch. Die Prozentrechnung auf der Tafel konnte er trotzdem lösen - und zwar als Einziger in der Klasse. In Syrien hatte er Prozentrechnen schon gelernt... weiter




SPÖ-Klubtagung

"Will mit der Bildung aufräumen"3

  • Neuer Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky will "Bildungsgrätzel" ergänzend zum Campus-Modell einführen.

Wien. (rös/apa). "Ich will mit der Bildung aufräumen", sagte der neue Wiener Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) am Donnerstag bei der SPÖ-Klubtagung in Floridsdorf zur "Wiener Zeitung". Sein Plan: Kindergärten, Schulen und andere Einrichtungen wie Jugendtreffs und Büchereien sollen stärker vernetz werden... weiter




Etwa 600 Kindergartenkinder sind von Kindergartenschließungen betroffen und suchen nun einen neuen Platz. - © apa/Herbert Neubauer

Kindergarten

Kontrollierte Bildung16

  • Bildungsstadtrat Czernohorszky (SPÖ) ändert Kurs der Bildungspolitik mit strengeren Kontrollen für private Kindergärten.

Wien. Die Unterbringung von möglichst vielen Wiener Kindern in den Kindergärten war das hehre Ziel des bis Ende 2015 amtierenden Bildungsstadtrats Christian Oxonitsch (SPÖ). Neben dem Bau von städtischen Plätzen forcierte er vor allem die Neueröffnungen von privaten Trägern... weiter




Lieber unter sich. Sozial bessergestellte Eltern weigern sich, ihre Söhne und Töchter mit milieufremden Kindern in diesselbe Schule zu schicken. - © fotalia/gpointstudio

Daniel Landau

Die größte Angst der Eltern45

  • Wenn Eltern nach einer Schule für ihr Kind suchen, wollen sie ihren Nachwuchs unter ihresgleichen wissen.

Wien. Leistung ist wichtig. Das wird Schülern sehr früh eingebläut. Und das schon in der Volksschule. Am Freitag holen sich knapp 100.000 Buben und Mädchen ihr Semesterzeugnis ab. Für viele unter ihnen ist es der Passierschein für eine erfolgreiche Zukunft. So wird es ihnen und ihren Eltern zumindest verkauft... weiter




Monir Ahmadi erzählt aus seinem Leben. - © vwfi/Sophie Kirchner

Schule

Reden ist Gold7

  • Beim Redewettbewerb "Sag’s Multi" treten mehrsprachige Schülerinnen und Schüler gegeneinander an.

Wien. Die 12-jährige Emina Piragic ist noch nicht viel größer als das Redepult, das im G11 in der Geringergasse 2 in Simmering für den Redewettbewerb "Sag’s Multi" aufgestellt wurde. Doch ihre Stimme ist voll und kräftig. Sie hält ihre Rede auf Deutsch und Bosnisch und erzählt wie sie die Schule in Bosnien erlebt hat... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung