• 18. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © apa/Harald Schneider

Bildung

Auseinanderdividiert7

  • Schon in der Volksschule werden Kinder aufgrund des Bildungshintergrunds der Eltern in zwei Gruppen aufgeteilt.

Wien. (ede) Kinder, die in der glücklichen Lage sind, dass ihnen ihre Eltern von Anfang an beim Lernen helfen können, tun sich in der Schule leichter. Dass sich die anderen damit abfinden müssen, im Unterricht nicht mitzukommen, will Arbeiterkammerpräsidentin Renate Anderl so nicht gelten lassen... weiter




Job-Strategie

OECD fordert, Kosten von "Gig Economy" gerecht zu verteilen1

  • Qualität von Arbeitsplätzen rückt in den Mittelpunkt. Freiberufler und Neue Selbständige brauchen sozialen Schutz.

Paris/Wien. In der geänderten Arbeitswelt von heute muss die Arbeitsmarktpolitik ganz anders gedacht werden: Dazu hat die OECD in Paris eine Jobstrategie vorgelegt, die neue Schwerpunkte setzt. Die zentrale Forderung lautet, dass Gewinne und Kosten der neuen Flexibilität zwischen Arbeitgebern und -nehmern fair verteilt werden müssen... weiter




Schmökern in der Wiener Hauptbücherei - © Karin Wasner/PID

Bibliothek

Ein Haus voll Bücher7

  • Was muss eine Bibliothek rund um die digitale Zeitenwende sein? Ein Wissensspeicher, ein Ort der Begegnung zwischen Büchern und Lesern, das Gedächtnis einer Gesellschaft, ein kostenloser Zugang zu Bildung und Weiterbildung, eine gemütliche Schmökerstube. Zu Gast im Flaggschiff der Städtischen Büchereien Wien, in der Hauptbücherei.

Draußen tobt der erste Herbststurm des Jahres, drinnen herrscht eine fast schon heimelige Atmosphäre. Wer zum ersten Mal in die Hauptbücherei am Wiener Gürtel, immerhin einer der Hauptverkehrsadern der Stadt eintritt, dem fällt vor allem eines auf: die Ruhe. Hier herrscht ein geradezu anachronistischer Frieden... weiter




Zwei syrische Buben an ihrem ersten Schultag in Wien. - © apa/H. Fohringer

Unesco-Weltbildungsbericht

Ankommen und aufsteigen?

  • Flüchtlingskinder haben laut Unesco-Weltbildungsbericht schlechte Bildungschancen.

Berlin/Genf. (ast) Flüchtlingskinder haben in vielen Ländern nur wenig Chancen auf gute Bildung. Das geht aus dem Weltbildungsbericht der UNO-Sonderorganisation Unesco hervor, der am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Die Flüchtlingsorganisation der Vereinten Nationen, das UNHCR... weiter




Es gibt kein Land, in dem der soziale Hintergrund nicht über den Bildungserfolg mitentscheidet. - © APAweb, Harald Schneider

OECD-Bericht

Bildungschancen besonders ungleich verteilt5

  • Die Hürden für Kinder aus bildungsfernen Schichten sind vergleichsweise hoch.

Paris/Wien. In Österreich sind die Bildungschancen noch ungleicher verteilt als in den meisten anderen Industriestaaten. Das zeigt der am Dienstag präsentierte Bericht "Equity in Education" ("Chancengleichheit in der Bildung"). So sind die Leistungen stärker vom sozioökonomischen Hintergrund abhängig als im OECD-Schnitt... weiter




In der Volksschule soll die Leistung der Schüler wieder benotet werden. - © apa/SchneiderVideo

Schule

Mittelschule mit Leistungsstufen27

  • Die Regierung führt Sitzenbleiben in Volksschulen wieder ein. Faßmann sieht Pädagogikpaket nicht als "politischen Revanchismus".

Wien. (ett) Es ist der umfassendste Eingriff in den Schulunterricht, der ab dem nächsten Schuljahr 2019/20 alle Volksschüler in Österreich und hunderttausende Schüler in den bisherigen Neuen Mittelschulen (NMS) betreffen wird. Der von der ÖVP gestellte Bildungsminister Heinz Faßmann schickt jetzt das im Mai angekündigte Pädagogikpaket in... weiter




OECD

Ungleiche Chancen bei Bildung1

  • Wenige Studenten aus bildungsfernen Schichten an heimischen Universitäten.

Wien/Brüssel/Paris. In der Hochschulbildung gibt es wenig Chancengerechtigkeit. Zu diesem Schluss kommt die am Dienstag präsentierte OECD-Studie "Bildung auf einen Blick". In Österreich ist dabei die Chance von Personen, deren Eltern keinen Abschluss im Tertiärbereich haben, auf den Beginn und Abschluss eines Studiums gering... weiter




Eine Tafel in Grün sucht man in deisem Klassenzimmer vergeblich. - © APAweb/AFP, FLORIN

Masterplan Digitalisierung

Schule wird digital20

  • Der "Masterplan Digitalisierung" für das Bildungswesen wurde beschlossen. Nicht alle Bildungsexperten sind begeistert.

Wien. Stick statt Schultasche und interaktives Whiteboard statt Schultafel - Bücherschleppen und kreideverstaubte Tafelschwämme gehören vermutlich bald der Vergangenheit an: Am Mittwoch hat der Ministerrat den "Masterplan Digitalisierung" für das Bildungswesen beschlossen... weiter




Paul Mychalewicz ist Historiker, AHS-Lehrer für Englisch und Geschichte sowie Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule Wien. 

Gastkommentar

Erster Schulbeginn16

  • Die bisherigen Erfahrungen mit Bildungsminister Heinz Faßmann lassen auf sachliche Lösungen ohne ideologische Sturheit hoffen.

Vor knapp einem Dreivierteljahr übernahm mit Heinz Faßmann nach mehr als einem Jahrzehnt ein Ressortchef wieder den gesamten Bildungsbereich einschließlich der Universitäten und Fachhochschulen (die Kindergärten verbleiben in der überwiegenden Zuständigkeit der Bundesländer)... weiter




Es gebe auch durchaus sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für Tablets im Kindergarten, meint die Wiener Elementarpädagogin Elisabeth Omerzu. - © Kinderfreunde

Bildung

Ein Werkzeug und kein Spielzeug7

  • Tablet & Co: Die Digitalisierung bringt auch im Kindergarten neue Herausforderungen mit sich.

Wien. "Die Neuen Medien sind einfach unsere Lebenswelt, die kann man nicht mehr wegreden", sagt Elisabeth Omerzu. Sie hat sich in jüngster Zeit besonders intensiv mit dem Thema Digitalisierung befassen müssen, nämlich nicht nur als Kindergartenleiterin, sondern auch als Mutter... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung