• 23. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Jugendroman

Das Leben spüren

  • Irmgard Kramer: "17 Erkenntnisse über Leander Blum" - ein Liebesdrama zwischen Graffiti-Wänden.

Als Lila nach den Sommerferien krankheitsbedingt verspätet in den Unterricht startet, ist nur noch ein Platz frei: jener neben dem neuen Schüler Leander Blum, dessen Schulwechsel eine ebenso rätselhafte Aura umgibt wie die gesamte Person. Dunkle Haut, aber strahlend blaue Augen und ein absolut abnormales introvertiertes Verhalten... weiter




Kinderbuch

Schiff Ahoi!

Nein, das Buch ist lange vor der Bundespräsidentschaftsstichwahlwiederholungsverschiebung (üben Sie das einmal mit Ihrem Kind fehlerfrei zu lesen) in Druck gegangen. Deshalb ist es wirklich reiner Zufall, dass in Irmgard Kramers Kinderbuch "Die Piratenschiffgäng - Der fiese Admiral Hammerhäd" das erste Kapitel den Titel "Die Banane auf der Flagge"... weiter




Kinderbuch

Keine Angst vor der Schule

  • Irmgard Kramer: "Pfeffer, Minze und die Schule" – der Auftakt zu einer neuen Serie um eine Bande Kinder und ihre Lehrerin.

Pfeffer – der eigentlich Nino Pfefferkorn heißt – kommt bald in die Schule. Und während er selber nicht so richtig einordnen kann, ob er sich freuen oder fürchten soll, ist für ihn eines bald klar: Seine Lehrerin Lina Kaminzki hat ganz eindeutig Angst vor der Schule... weiter




Kinderbuch

Schatzsuche rund um die Welt

  • Irmgard Kramer: "Sunny Valentine - Von der Flaschenpost im Limonadensee"

Wie fühlt man sich, wenn man ohne Mutter aufwächst? Wie kommt man mit jemandem aus, der sich furchtbar unsympathisch benimmt? So lustig Irmgard Kramers "Sunny Valentine"-Kinderbuchserie auch ist - die Vorarlbergerin lässt trotzdem auch eine ordentliche Portion Nachdenklichkeit in die Geschichten mit einfließen... weiter




Jugendbuch

Gefangen in der alten Villa

  • Irmgard Kramer: "Am Ende der Welt traf ich Noah" - ein Kammerspiel mit einem Blinden.

Das Teenagermädchen Marlene flüchtet sich von einer Wohltätigkeitsveranstaltung, bei der ihre Eltern, ein Ärzte-Ehepaar, geehrt werden, und findet einen roten Koffer. Kaum hat sie ihn in der Hand, hält ein Auto neben ihr, und der Fahrer hat sie auch schon samt Koffer aufgeladen und chauffiert sie zu einer geheimnisvollen Villa irgendwo im Nirgendwo... weiter




sunny

Kinderbuch

New York, New York!

  • Irmgard Kramers "Sunny Valentine" verschlägt es diesmal in den Big Apple.

Wenn der Untertitel zu Irmgard Kramers neuem "Sunny Valentine"-Buch schon "Von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen" lautet, dann darf man wieder eine abenteuerliche Geschichte erwarten - die sich diesmal in New York abspielt. Dann das lebende Haus, in dem Sunny und ihre Geschwister wohnen, ist beleidigt... weiter




Kinderbuch

Immer wie das Haus will

  • Irmgard Kramer stürzt in "Sunny Valentine" nicht nur ein sprechendes Haus, sondern auch den Buckingham Palace ins Chaos.

"Eine Vahne sollt ihr pissen", schreibt das Haus in den Himmel. Ein Satz, der nicht nur zwei Wechstaben verbuchselt, sondern auch Sunny Valentines Familie ins Chaos stürzt. Denn das sprechende Haus wünscht sich, inspiriert von Papas "Dornröschen"-Erzählung offenbar nichts sehnlicher, als selbst wie ein Palast auszusehen... weiter





Werbung