• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Kandidaten: Der Franzose Michel Barnier, Luxemburgs früherer Premier Jean-Claude Juncker und der lettische Ex-Premier Valdis Dombrovskis (v.l.n.r.). - © epa/Hoslet (2), Kundzina

EVP

Der Parade-Europäer soll’s richten2

  • Europäische Konservative und Christdemokraten wählen ihren Kandidaten für den Kommissionspräsidenten.

Brüssel/Dublin/Wien. Ein futuristischer Palast aus Glas, Stahl und Sichtbeton ist das Convention Centre Dublin. Die Leuchtdioden funkeln am Abend blau, der Hauptfarbe der EU-Flagge - eine ideale Kulisse, um Entscheidungen von europäischer Tragweite zu inszenieren... weiter




EU

Juncker will noch etwas werden

  • Bewerbung als EVP-Spitzenkandidat eingereicht.

Er war Finanzminister und langjähriger Premierminister seines Heimatlandes und Vorsitzender der mächtigen Euro-Gruppe, die über die Einhaltung des Euro-Stabilitätspaktes wacht. Nun hat der luxemburgische Ex-Regierungschef Jean-Claude Juncker hat offiziell seine Bewerbung für die Spitzenkandidatur der Europäischen Volkspartei (EVP) bei der... weiter




EU-Wahlen 2014

CDU zieht mit McAllister in Europawahlkampf

  • Deutsche Konservative schicken europapolitisch unerfahrenen McAllister gegen den SPD-Mann und EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz ins Rennen.

Erfurt. Die CDU zieht mit dem früheren niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister in den Europawahlkampf. Der Parteivorstand bestimmte den Deutsch-Schotten am Freitagabend während einer Klausur in Erfurt einstimmig, hieß es aus. McAllister (43) tritt gegen den SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz (58) an... weiter




Die Wähler im Auge, die Regierungschefs im Kopf: Jean-Claude Juncker (l.) und Martin Schulz werden im EU-Wahlkampf die Klingen kreuzen. - © epa/Bouvy, reu/Dubrule

Jean-Claude Juncker

Ein Duell als Experiment2

  • Mit europaweiten Spitzenkandidaten könnte die EU-Wahl das bloße Denkzettel-Votum hinter sich lassen.

Brüssel."Mister Euro" gegen den "Herrn Präsidenten"; ein Luxemburger gegen einen Deutschen, ein schon ewig Mächtiger gegen einen, der sich durchboxen musste; ein süffisanter Ironiker gegen einen Polemiker aus Leidenschaft. Kurz: Das Duell zwischen Jean-Claude Juncker und Martin Schulz um Platz eins bei den EU-Wahlen vom 22. bis 25... weiter




EU-Parlament

Juncker will EVP-Spitzenkandidat werden

Der frühere Chef der Eurogruppe und ehemalige luxemburgische Premier Jean-Claude Juncker (59) möchte an der Spitze der Konservativen (dem Zusammenschluss europäischer Volksparteien – EVP), zurück auf die große politische Bühne. "Ich bin bereit, wenn man mich fragt", sagte Juncker der Tageszeitung Le Monde... weiter




Luxemburg

Juncker muss um Macht bangen

  • "Gambia-Koalition" ohne den Langzeit-Premier in Luxemburg möglich.

Luxemburg. Nach 18 Jahren als Premierminister droht "Mister Europa" Jean-Claude Juncker in seiner Heimat das politische Aus. Der profilierte EU-Politiker und ehemalige Vorsitzende der Euro-Gruppe muss in Luxemburg ernsthaft um seine Macht bangen. Denn obwohl Junckers Christlich-Soziale Volkspartei (CSV) bei der Parlamentswahl am Sonntag mit 33... weiter




Luxemburg

Dreierkoalition will Juncker stürzen

  • Christlich-Soziale Volkspartei droht erstmals seit 1979, nicht in Regierung vertreten zu sein.

Luxemburg. In Luxemburg zeichnet sich erstmals seit Jahrzehnten eine Regierung ohne die Konservativen von Regierungschef Jean-Claude Juncker ab. Liberale, Sozialisten und Grüne beschlossen einen Tag nach der vorgezogenen Parlamentswahl den Beginn von Koalitionsverhandlungen, wie der Vorsitzende der Liberalen (DP), Xavier Bettel, sagte... weiter




Jean-Claude Juncker Statt Europa die Oppositionsbank? - © ap

Luxemburg

Mr. Euro vor dem Aus im eigenen Haus

  • "Gambia"-Koalition gegen den dienstältesten Premier Europas gebildet.

Luxemburg. In Luxemburg sind die Weichen für eine Drei-Parteien-Koalition ohne den langjährigen Premierminister Jean-Claude Juncker (58) gestellt: Die Sozialdemokraten LSAP, die liberale Demokratische Partei DP - in Luxemburg auch die Blauen genannt - und die Grünen haben sich am Montag darauf geeinigt, Koalitionsgespräche aufzunehmen... weiter




Luxemburg

Ein Europäer mit Heimweh

  • Spionageaffäre löste in Luxemburg vorgezogene Parlamentswahl aus.

Brüssel/Luxemburg. Es war eine seiner letzten Pressekonferenzen in dieser Funktion. Und es war wieder einmal weit nach Mitternacht. Doch Jean-Claude Juncker, damals Vorsitzender der Eurogruppe, zeigte bei dem Auftritt vor einigen Monaten kein Mitleid - weder für die Finanzminister... weiter




Luxemburg

"Mr. Euro" kämpft um sein Amt

  • Luxemburgs Premier Jean-Claude Juncker regiert seit 18 Jahren.

Luxemburg. Seit 1995 ist Jean-Claude Juncker Regierungschef in Luxemburg, hat Höhen und Tiefen der EU mitgemacht. Bei der Parlamentswahl diesen Sonntag bewirbt sich der 58-jährige Mitarchitekt des Euro um die Wiederwahl. 238.500 Wahlberechtigte im zweitkleinsten Land der EU (nach Malta) werden vorzeitig zu den Urnen gerufen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung