• 18. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sisko und ein weiterer Verdächtiger waren in der vergangenen Woche festgenommen worden. Dem rechtsextremen Politiker wurde Aufhetzung zur gewaltsamen Änderung der verfassungsmäßigen Ordnung vorgeworfen. - © APAweb / AP Photo

Rechtsextemismus

Anführer slowenischer Bürgerwehr freigelassen4

  • Der Untersuchungsrichter sah keinen Nachweis krimineller Handlungen des rechtsextremen Andrej Sisko.

Ljubljana. Der Anführer einer rechtsextremen paramilitärischen Gruppe "Stajerska varda" ("Steirische Wacht") in Slowenien ist aus "Mangel an Beweisen" aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden. Der Untersuchungsrichter in Maribor (Marburg) sah keine Beweise für kriminelle Handlungen vonseiten Andrej Siskos... weiter




Nach den Demonstrationen mit rund 11.000 Teilnehmern verschiedener Lager in der deutschen Stadt Chemnitz hat Außenminister Heiko Maas die Bürger eindringlich zu mehr Einsatz gegen Rassismus aufgerufen. - © APAweb / dpa

Chemnitz

Maas fordert Aufstehen gegen Rechts11

  • "Jahre des diskursiven Wachkomas müssen ein Ende haben", sagt der deutsche Außenminister.

Chemnitz/Berlin. Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat nach fremdenfeindlichen Demonstrationen in Chemnitz mehr Einsatz der Bürger für Demokratie und gegen Rassismus gefordert. "Es hat sich in unserer Gesellschaft leider eine Bequemlichkeit breitgemacht, die wir überwinden müssen", sagte der SPD-Politiker der "Bild am Sonntag"... weiter




Nach dem gewaltsamen Tod eines 35-Jährigen in Chemnitz gingen hunderte Rechte auf die Straße. Die Behörden mussten deswegen "zusätzliche Einheiten Bereitschaftspolizei nach Chemnitz" beordern. - © APAweb / AFP, dpa, Sebastian Willnow

Deutschland

Rechtsradikale ziehen durch Chemnitz45

  • Hintergrund der Ausschreitungen ist der Tod eines 35-Jährigen nach einem Streit zwischen Menschen verschiedener Nationalitäten.

Chemnitz. In Chemnitz im ostdeutschen Bundesland Sachsen sind nach einem tödlichen Streit am Sonntag spontan Hunderte Menschen durch die Innenstadt gezogen. Wie die verschiedene deutsche Medien berichteten, waren unter den Demonstranten "gewaltbereite Rechte"... weiter




Identitäre

Polizei ging mit Pfefferspray gegen Gegendemonstranten vor8

  • Identitäre mussten ihre Demonstration aufgrund von Blockaden vorzeitig beenden.

Wien. Die Demonstration gegen den rechtsradikalen Aufmarsch der Identitären in Wien ist am Samstag von Gewalt überschattet worden: Weil Gegendemonstranten den Zug der "Identitären" blockieren wollten, musste laut Polizei Pfefferspray eingesetzt werden, um sie abzudrängen. Es kam auch zu Festnahmen. Deren Anzahl war vorerst unklar... weiter




Rechtsextemismus

Vitouch-Angreifer ausgeforscht2

  • Polizei will künftig Aktionen der Identitären unterbinden.

Klagenfurt. Nach dem rechtsextremen Angriff auf die Klagenfurter Universität konnte die Identität des Verdächtigen ermittelt werden, teilte die Polizei mit. Der Mann soll bei einer Störaktion am Donnerstag Rektor Oliver Vitouch geschlagen haben. Von weiteren Personen gebe es "Verdachtsmomente", so Polizeisprecher  Rainer Dionisio... weiter




Alexia Weiss ist Journalistin und Autorin. - © Paul Divjak

Jüdisch leben

Meine Sorgen20

60 Prozent der Franzosen meinen, dass die Juden zumindest eine gewisse Verantwortung für den jüngsten Anstieg des Antisemitismus in Frankreich tragen. Das ergab nun eine Umfrage der Ipsos-Martkforschung (Quelle: jüdisches Wochenmagazin tachles). Die Studie wurde über 18 Monate durchgeführt und auch die Details sind erschreckend: So meinen 56... weiter




Deutschland

Rechte Terrorgruppe plante Nagelbomben-Anschläge

  • Asylbewerberheim im sächsischen Borna als Ziel.

Berlin. Die zerschlagene rechte Terrorgruppe "Oldschool Society" (OSS) hat laut dem Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" offensichtlich Anschläge mit selbst gebauten Nagelbomben geplant. Das legten Gespräche der Mitglieder nahe, die vom deutschen Bundeskriminalamt (BKA) abgefangen worden seien... weiter




Akademikerball

Lange Nacht der Blockaden16

  • Verletzte Polizisten und 54 Festnahmen, dennoch keine Eskalation.

Wien. Kein Steine- und Mistkübelwerfen auf Polizeibeamte, keine eingeschlagenen Fensterscheiben. Anders als im Vorfeld von vielen befürchtet haben die Demos rund um den Akademikerball (vormals WKR-Ball) nicht zu jener Eskalation geführt wie im Vorjahr... weiter




Lutz Bachmann posiert als Adolf Hitler auf Facebook. - © facebook/privat

Soziale Medien

"Hitler" Bachmann tippt sich ins Aus19

  • Pegida-Chef tritt wegen "Hitler-Fotos" zurück.

Leipzig/Wien. Lutz Bachmann hat ein Händchen für die sozialen Medien. Im Oktober vergangenen Jahres war der Betreiber einer Fotoagentur höchstens in Dresden und Umgebung ein Begriff. Das änderte sich rapide, als der 41-Jährige mit Freunden Pegida aus dem Boden stampfte... weiter





Werbung