• 14. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Wiener Linien haben insgesamt 119 "Flexitys" um insgesamt 562 Millionen Euro inklusive Wartungsvertrag bestellt. Bis 2025 sollen jährlich 15 bis 23 Stück zum Fuhrpark dazukommen und so die alten Straßenbahnen mit Stiegeneinstieg schrittweise ersetzen. - © APAweb, Hans Punz

Niederflur

"Flexity"-Straßenbahn ab 6. Dezember unterwegs21

  • Die Premiere mit Fahrgästen findet auf der Linie 67 statt, Linien 6 und D sollen bald folgen.

Wien. Jungfernfahrt für die neue Bim-Generation: Ab 6. Dezember ist die "Flexity"-Straßenbahn erstmals mit Fahrgästen im Wiener Öffi-Netz unterwegs. Passagiere der Linie 67 kommen als erste in den Genuss, den neuen Zug ausprobieren zu können, wie die Wiener Linien am Freitag in ihrem Newsletter mitteilten... weiter




Platz für 211 Fahrgäste, Raum für acht Kinderwägen und zwei Rollstuhlplätze mit 2,5 Meter Wendebereich für Rollstuhlfahrer bieten die neue Flexity-Züge. - © Wiener Linien

Straßenbahn

Emil sagt leise Servus4

  • Alte Straßenbahngarnituren werden ab 2018 durch "Flexity"-Straßenbahnen ersetzt.

Wien. Er wird dem Stadtbild fehlen, der alte rote Straßenbahnzug, genannt "Emil-1." Tatsache ist jedoch, dass die alten Tramwagen mit ihren hohen Treppen und schmalen Gängen nicht mehr zeitgemäß für eine moderne Großstadt sind. Ab 2018 soll Emil schrittweise durch ein niederfluriges Modell... weiter




Flexity

Wiener Linien präsentieren neue Straßenbahn11

  • Erste Garnituren von Bombardier ab 2018 unterwegs

Wien. Die Eingewöhnungsphase für die kommende neuen Straßenbahngeneration in Wien beginnt. Wie die Wiener Linien in einer Aussendung bekannt gaben, werden die neuen Straßnebahngarnituren ab 2018 im Einsatz sein. Nach einer europaweiten Ausschreibung haben sich die Wiener Linien für den "Flexity Wien" von Bombardier entschieden... weiter





Werbung